• Die Petition wurde eingereicht

    20.04.2018 11:13 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen/-er,
    wir möchten uns hiermit noch einmal für Eure zahlreiche Unterstützung bedanken.
    Am Donnerstag, den 19. April 2018 besuchte Janina Kugel, Vorstandsmitglied und Personalchefin der Siemens AG, das Dynamowerk.
    Sie sprach mit dem Betriebsrat über die Zukunft des Werkes und bei ihrem Rundgang durch die Halle mit Kolleginnen und Kollegen.
    Der Betriebsratsvorsitzende Predrag Savic und Stellvertreter Markus Ochmann überreichten Ihr Eure 20.511 Unterschriften, damit das Dynamowerk erhalten bleibt.
    Sie hat die Unterschriften entgegen genommen und war sichtlich über die hohe Zahl beeindruckt.
    Auf diesen Wegen bedanken wir uns bei Euch!
    Betriebsrat Dynamowerk

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Wir werden weiter kämpfen wie die Bären!

    04.04.2018 15:46 Uhr

    Liebe Unterstützer,
    wir möchten uns auf diesem Wege herzlich für ihren Glauben an unsere Petition bedanken.
    Durch Ihre Unterstützung konnten wir das selbst gesetzte Ziel von 20.000 Unterschriften fristgerecht zum 31.03.2018 erreichen.
    Ohne SIE wäre das nicht möglich gewesen!
    Aber auch die vielen fleißigen betriebliche „Sammler“ und der unermüdliche Einsatz einer besonderen Angehörigen waren von Nöten, um diesen Erfolg zu generieren.
    Wir haben bei diversen Sammelaktionen vor Ort aktive Unterstützung und Zuspruch in direkten Gesprächen erleben dürfen.
    All diese Erfahrungen machen uns Mut und geben uns Zuversicht, dass wir den Beschluss der Firmenleitung verändern und somit den Fortbestand des Dynamowerkes sichern können.
    Die Übergabe der Petition soll noch im April‘18 an Fr. Janina Kugel (Vorstandsmitglied/Arbeitsdirektorin der Siemens AG) erfolgen.

    Ihr Betriebsrat Dynamowerk.

  • Petition in Zeichnung - 20.000 Unterschriften / Deutscher Meister BERLIN RECYCLING Volleys

    09.03.2018 11:54 Uhr

    Nach Dr. Gregor Gysi, vielen anderen Abgeordneten und den Eisbären Berlin unterstützen jetzt auch die Deutschen Volleyballmeister BERLIN RECYCLING Volleys unsere Petition!

    Am 10.03.2018 ab 17:30 Uhr sind 10 Siemensmitarbeiter stellvertretend für das Dynamowerk zu Gast in der Max-Schmeling-Halle, um zum Bundesligaspiel der BERLIN RECYCLING Volleys gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen die Fans um handschriftliche Unterschriften für den Erhalt der Fertigung des Berliner Dynamowerks und den Werkserhalt zu bitten. (Spielübertragung live und on demand Sportdeutschland.TV)

    Die Siemensmitarbeiter werden den Zuschauern vor Spielbeginn auf der Leinwand angekündigt.

    Bitte macht auch Ihr weiter mit! Leitet dieses Event und unsere Petition www.openpetition.de/!DWsiemensberlin unbedingt an Kollegen, Freunde, Bekannte, Verwandte weiter und bittet sie um ihre Unterschrift und vor allem auch um Weiterleitung der Petition an zwei bis drei Personen.

    Oder sammelt auch Ihr handschriftliche Unterschriften mit den Unterschriftenbögen der Petitionsseite.

    Euer Betriebsrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Siemens Dynamowerks Berlin

  • Petition in Zeichnung - 20.000 Unterschriften / Berliner Abgeordnete / Dr. Gregor Gysi MdB

    07.03.2018 10:14 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    auf unsere Anfrage hin hat auch Dr. Gregor Gysi MdB soeben die Petition unterzeichnet.

    Herr Gysi hat mitgeteilt, dass er auch ansonsten versuchen wird, die Siemensmitarbeiter zu unterstützen.

    Bitte macht weiter mit und leitet unsere Petition weiter: www.openpetition.de/!DWsiemensberlin

    Bitte sagt weiter NEIN zur Schließung der Fertigung des Berliner SIEMENS Dynamowerks.

    ZUSAMMEN können wir das schaffen!

    Euer Betriebsrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Siemens Dynamowerks Berlin

  • Petition in Zeichnung - 20.000 Unterschriften / Eisbären Berlin / Berliner Abgeordnete

    06.03.2018 13:27 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    am Wochenende konnten wir wieder 2230 handschriftliche Unterschriften „einlesen“. Die Fans der Eisbären Berlin haben uns riesig unterstützt! Und auf der Petitionsseite seht Ihr, dass Mitglieder des Bundestags und des Berliner Abgeordnetenhauses unterschrieben haben.

    Bitte macht weiter mit! Sagt weiter NEIN zur Schließung der Fertigung des Berliner SIEMENS Dynamowerks.

    Leitet unseren Petitionslink www.openpetition.de/!DWsiemensberlin an Eure Kollegen, an Freunde und Bekannte weiter und bittet sie um ihre Online-Unterschrift und unbedingt um Weiterleitung des Links.

    Oder ladet einen Unterschriftenbogen auf der Petitionsseite herunter und sammelt wie wir weiter handschriftliche Unterschriften! Wenn von 5000 Unterstützern jeder nur 10 Unterschriften (1 Bogen) sammelt, haben wir 50.000 Unterschriften mehr!

    Zusammen können wir so großen öffentlichen Druck auf den Vorstand ausüben, dass das Dynamowerk samt Fertigung erhalten bleibt!

    Euer Betriebsrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Siemens Dynamowerks Berlin

  • Änderungen an der Petition

    03.03.2018 10:50 Uhr

    Einfügung wegen versehentlicher Auslassung
    renommierten
    trotz Rekordwinn des Konzerns


    Neuer Petitionstext: **Die Fertigung des renommierten Berliner Siemens Dynamowerks mit allen 567 Arbeitsplätzen ist vor dem Aus!**
    Die durch den Siemens-Konzern angekündigte Stilllegung des eigentlichen Werks und der zusätzliche Arbeitsplatzabbau (nur 150 Büroarbeitsplätze sollen im ganzen Werk erhalten bleiben) weisen darauf hin, dass es zu einer „leisen“ Abwicklung bis zur vollständigen Schließung des Berliner Dynamowerks kommen wird.
    **Wir wehren uns gegen die Schließung der Fertigung des renommierten Berliner Werks. Werks trotz Rekordwinn des Konzerns. Wir fordern den Erhalt des gesamten Werks mit seinen guten Arbeitsplätzen für die Berliner und Brandenburger.**


    Neue Begründung: **Ein Kahlschlag oder sogar eine Standortschließung ist nicht nötig und eine schwerwiegende gesellschaftliche und unternehmerische Fehlentscheidung!**
    Siemens in Berlin, allen voran auch das traditionsreiche 111 Jahre alte Dynamowerk, ist Partner und Teil der Stadt. **Siemens ist Berlin!**
    Siemens propagiert die Verantwortung der Eliten und fordert von seinen Mitarbeiter/innen Eigentümerkultur. Doch der Vorstand handelt entgegengesetzt: **Trotz Rekordumsatz von 83 Mrd. € und Rekordgewinn von 6,2 Mrd. € netto** sollen in Görlitz, Leipzig, Erfurt, Offenbach und Berlin ganze Werke geschlossen oder verkauft werden, **verlieren tausende Menschen ihren Arbeitsplatz.**
    Der **Kahlschlag** im Berliner Dynamowerk ist für die Hauptstadt, aber auch für das Umland in Brandenburg katastrophal: Nicht nur, dass die Hauptstadt mehr industrielle Fertigung benötigt, um sich als Ballungszentrum weiter zu entwickeln. **Berlin/Brandenburg braucht diese guten Arbeitsplätze – die Arbeitslosigkeit am Standort Berlin-Spandau liegt bei 10,4 %!**
    **Für die Beschäftigten im Dynamowerk sind die Vorstandsentscheidungen eine Katastrophe bis hin zur Existenzbedrohung.** Es trifft junge Familien, in denen beide Verdiener im Dynamowerk beschäftigt sind, ebenso wie Familien mit Kindern, die sich im Vertrauen auf Siemens als verlässlichen Arbeitgeber verschuldet haben, um sich hier etwas aufzubauen, bis hin zu Arbeitnehmern, die zu alt für eine neue Arbeit und zu jung für die Rente sind. Sogar der regierende Bürgermeister Müller hat sich besorgt an die Firmenleitung gewandt!
    **Eine Schließung der Fertigung des Dynamowerks bei einem Konzern-Rekordgewinn von 6,2 Mrd. Euro netto muss daher ausgeschlossen sein! Wir BRAUCHEN unsere Arbeitsplätze hier!**
    **Das Dynamowerk bringt alles für einen Erhalt mit:** Hier werden hochwertige elektrische Spezialmaschinen, die weltweit größten Elektroantriebe für viele Branchen wie Schiffbau oder Rohstoffindustrie berechnet, konstruiert, produziert, geprüft und ausgeliefert. Das Knowhow der erfahrenen Belegschaft garantiert die Produktqualität. Zahlreiche nationale und internationale Kunden schätzen neben der Qualität die hervorragende technische Infrastruktur: Das direkt mit dem Kraftwerk Reuter in Berlin gekoppelte Prüffeld ist einzigartig in Deutschland. Nicht zuletzt ist das Dynamowerk ein Zentrum für Innovation mit laufenden Projekten zur Motorentechnologie der Zukunft. Die Wissenschaftsnähe zu den über 17 Hochschulen in Berlin und Umgebung bildet den Nährboden für diese Zukunftsfähigkeit. Der Hauptstadtstandort ist ein zusätzliches Plus.
    **Der Betriebsrat des Dynamowerks hat detaillierte Vorschläge zur wirtschaftlichen Stabilisierung und Weiterentwicklung des Standortes auf den Tisch gelegt.** Die Arbeitnehmervertreter schlagen hierzu konkrete und verbesserte Kooperationen mit den wissenschaftlichen Einrichtungen vor. Die qualifizierte sehr erfahrene Belegschaft hat immer wieder bewiesen, dass technologische Herausforderungen mit ihr zu lösen sind! **Wir möchten, dass die Pläne des Betriebsrats vom Vorstand aufgegriffen, mit uns weiterentwickelt und umgesetzt werden.**
    **Wir bitten Sie um fachliche, moralische und politische Unterstützung auf allen Ebenen. Mit Ihrer Unterschrift können Sie zeigen, dass Sie unser Anliegen unterstützen und mithelfen, ein Umdenken im Siemens-Vorstand zu bewirken.**
    Vielen Dank.
    Euer Betriebsrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Siemens Dynamowerkes Berlin


  • Petition in Zeichnung - 20.000 Unterschriften / Eisbären Berlin / Mahnwache

    26.02.2018 17:46 Uhr

    Liebe Unterstützende,

    wir kämpfen weiter für den Erhalt des Berliner Siemens Dynamowerks! Damit der Vorstand uns bemerkt, brauchen wir dringend mehr Unterschriften. Bitte schickt den Link an alle Freunde, Verwandten und Bekannten, an Eure Chat-Gruppen. Nutzt Eure Verteiler! Bittet alle um ihre Unterschrift und vor allem auch um die Weiterleitung des Links. Wenn jeder der bisherigen 15.000 Unterstützer die Petition nur an drei Personen weiterleitet, können wir öffentlich Druck ausüben:

    www.openpetition.de/!DWsiemensberlin

    Sogar die Berliner Eisbären unterstützen die Siemensmitarbeiter! Fünf von uns dürfen am Mittwoch, den 28. Februar 2018 vor dem Spiel der Eisbären gegen die Red Bulls München in der Berliner Mercedes-Benz Arena (Umlauf 2. OG) Unterschriften für unsere Petition sammeln. Bitte verbreitet den Hinweis auf unsere Sammelaktion während des Events im Voraus – über Social Media Kanäle und auch an Fangruppen der Eisbären.

    Last but not least: Am 27. Februar von 7:00 – 17:00 Uhr machen die Berliner Dynamowerker vor dem Werk an der Ecke Nonnendamm / Rohrdamm über die IG-Metall eine Mahnwache und Unterschriftensammelaktion. Bitte kommt vorbei und unterstützt die Siemensmitarbeiter, auch wenn es nur für ein paar Minuten ist.

    Mit Eurer Hilfe können wir 20.000 Unterschriften im Handumdrehen erreichen – vielleicht sogar übertreffen!

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden