• Petition in Zeichnung - Mit Eurer Hilfe können wir das Petitionsziel erreichen - Sillemsalabim! erhalten!

    at 24 Mar 2020 23:30

    Liebe Unterstützer*innen, liebe Helfer*innen, liebe Freund*innen,

    Die drastischen Lebensveränderungen durch Corona haben nicht nur in unseren jeweiligen privaten und beruflichen sondern auch in unserer gesamten Hofsituation einiges bewegt.
    Nicht mangelnde Kraft oder Hoffnung, Engagement oder Kampfgeist, sondern ein kleiner Virus namens SARS-CoV-2 hat unser akutes Ziel, die Ateliermietverträge zu verlängern, nun scheinbar zu Fall gebracht: Heimlich, still und leise waren plötzlich jegliche Begegnungspläne aufgelöst. Unsere Auszugsparty am Tag des Housing Action Days mit all den tollen Zusagen von verschiedenen Künstler*Innen ist innerhalb eines Moments in Rauch aufgegangen.

    Nun heißt es also für den Großteil von uns: Kisten packen. Die Stimmung ist irgendwo zwischen aufgewühlt, ungläubig und tieftraurig. Die derzeitige gesellschaftliche und wirtschaftliche Lage macht einen gewollten Leerstand nur noch absurder, erst recht wenn es nur ein Drittel der Gebäudefläche betrifft!

    Aber die Hoffnung bleibt, unseren Hof als Kulturort zu erhalten.
    Noch sind wir da, viele Flächen sind weiterhin vermietet und somit machen wir weiter!
    Sillemsalabim! wird weiter existieren, für ein kleines Eimsbüttler Kulturprogramm und große Entscheidungen der Hamburger Kulturpolitik einstehen.
    Sobald Zusammenkünfte wieder möglich sind werden wir das feiern.

    Und dafür benötigen wir Eure Unterstützung!

    80% unseres Sammelziels für die Petition haben wir schon erreicht, doch durch die letzten Wochen ist die Verbreitung eingebrochen und wir haben nur noch 4 Tage!

    Mit nur einer geworbenen Stimme pro Unterzeichner*in haben wir unser Ziel weitaus erfüllt. Es sind noch vier Tage bis zum Petitionsende, leitet unseren Aufruf also gerne direkt weiter!
    www.openpetition.de/petition/online/sillemsalabim-fuer-ein-buntes-eimsbuettel

    Besonders in den vorherrschenden Zeiten in denen Kultur- und Kunstschaffende einer strengen und ungewissen Zeit entgegensehen ist ein Zeichen von Solidarität wichtig.
    Bezahlbarer Raum für Kunst und Kultur. Möglichkeitsräume für funktionierende Gemeinschaften. Wie wichtig Nachbarschaft und soziales Miteinander sind, ist in diesen Zeiten ganz besonders sichtbar.

    Kümmert Euch um Euch und Eure Lieben, um Eure Gesundheit und bleibt solidarisch!

    Eure Hofgemeinschaft Sillemsalabim!

    PS: Bitte unterstützt mit uns auch weiterhin den Housing Action Day am kommenden Samstag, den 28.03.2020 - WOHNEN FÜR MENSCHEN STATT FÜR PROFITE!
    Statt der geplanten Demonstrationen und Veranstaltungen sind alle Unterstützer*innen in Hamburg und den international teilnehmenden Städten aufgerufen von Balkonen und Fenstern aus zu demonstrieren!
    Hier findet Ihr alle Infos: www.housing-action-day.net/

    PS2: Das angehängte Foto entstand vor wenigen Wochen, als die Welt noch eine andere war und wir nach erfolgreicher Veranstaltung des Flexiblen Flimmerns in geselliger Runde in Nadines Atelier saßen!

  • Änderungen an der Petition

    at 04 Feb 2020 14:54

    Es wurden einige Rechtschreibkorrekturen vorgenommen.


    Neuer Petitionstext: Seit 13 Jahren arbeitet und lebt rund ein Dutzend Künstler- und Musiker/innen
    Musiker*innen
    im Hof der Sillemstraße 48a+b in einem flachen Gewerbebau aus der Gründerzeit.
    Mit viel Engagement und Ideen, Arbeitskraft und Liebe wurde aus den ehemals zugigen Hallen ein kreativer und offener Ort geschaffen.
    Neben Kunst und Kultur existieren hier kleines Gewerbe, eine Oldtimer-Werkstatt und Parkplätze für das ganze Viertel.
    Der Künstler/innenhof Künstler*innenhof SIllemsalabim! veranstaltet Konzerte,Nachbarschaftsfeste,
    Konzerte, Nachbarschaftsfeste,
    Kunst-Events und Ausstellungen.
    Es ist ein für alle interessierten Menschen offener sozialer und kultureller Ort.
    Nun hat der Besitzer die Mietverträge gekündigt und das Kleinod soll einem vierstöckigen Gebäude mit 30-40 Eigentumswohnungen weichen.
    Damit würde nicht nur dieser Arbeit- und Lebensplatz, sondern auch ein wichtiges Stück Eimbüttler Eimsbütteler Hinterhofkultur vernichtet.
    **Wir setzen uns für den Erhalt des Hofes ein und brauchen möglichst viele Unterstützer/innen an unserer Seite!**
    www.sillemsalabim.jimdofree.com
    www.instagram.com/sillemsalabim_hamburg

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 38

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international