Region: Tyskland
Hälsa

Sofortiger Stopp des Ausbaus von 5G

Petitionen är riktat mot
An den Bundespräsidenten, an die Bundeskanzlerin, 
an die Ministerien BMVI, BMU, an das BfS und die SSK,
 an alle MdB, an alle Landesregierungen sowie an Kommunen
9 288 Stödjande 9 132 i Tyskland

Petitionen drogs tillbaka av initiativtagaren

9 288 Stödjande 9 132 i Tyskland

Petitionen drogs tillbaka av initiativtagaren

  1. Startad 2021
  2. Insamlingen är klar
  3. Inskickad den 24.8.2022
  4. Dialog
  5. Misslyckade

2024-01-12 09:35

Petitionen bewirken leider inzwischen vergleichsweise wenig.
Wir vom Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland (bvmde e.V.) glauben eher, dass durch dauerhafte, beharrliche Öffentlichkeitsarbeit so was wie ein kollektiver Resonanzboden für das Thema Strahlenschutz geschaffen werden kann. 2-10% der Bevölkerung leiden inzwischen an Folgen der Strahlenbelastung (viele wissen das noch nicht einmal, woher ihre Beschwerden kommen).
Wir danken sehr herzlich für Ihre Unterstützung. Wenn Sie unsere Öffentlichkeitsarbeit weiter unterstützen möchten, was wir großartig fänden, dann schauen Sie doch mal auf die neu gestaltete Website bvmde.org. Wir wollen als Graswurzelbewegung viel mehr Aufmerksamkeit für das Thema schaffen und dafür sorgen, dass Mobilfunkausbau nicht im wissenschaftlich ungeprüften Blindflug als Feldversuch geschieht (mit allen datenschutzrechtlichen Zusatzfolgen hintendran), sondern viel behutsamer und gesundheits- und umweltschonender.
Wenn Sie uns darin weiter unterstützen wollen, dann freuen wir uns, wenn Sie Fördermitglied bei uns werden (oder auch erst mal unseren Funkfuchs abonnieren).
Ganz herzlich dankt Ihnen jedenfalls schon mal für ihre bisherige Unterstützung

das bvmde Organisations-Team


2023-02-08 19:02

Lieber UnterstützerInnen,

der Countdown läuft... nur noch bis Ende des Monats kann die Europäische Bürgerinitiative (EBI) unter signstop5g.eu/de mit einer Unterschrift unterstützt werden.
Bitte mobilisiert all eure Kräfte, schreibt alle Email-Adressen in eurem Verteiler an, bittet um Unterschriften und postet den Link zur EBI-Webseite oder Werbe-Plakate (siehe bvmde.org/#werbebanner) in den Social Media. Jede Unterschrift zählt und ist wertvoll!

Die Initiatoren der EBI haben die Initiative und den neu gegründeten europäischen Dachverband 'Europeans for Safe Connections' gestern im EU-Parlament im Rahmen eines Workshops präsentieren dürfen. Die Aufzeichnung findet ihr auf YouTube: Part 1 www.youtube.com/watch?v=ZJOJPcxqUZw,
Part 2 www.youtube.com/watch?v=l0ev0KoiTaI.

Alle Neuigkeiten zur EBI findet ihr im Newsletter: signstop5g.eu/de/newsletter

Alle neu ausgewerteten Studien zu biologischen Schäden der Hochfrequenzstrahlung (Mobilfunkstrahlung) findet ihr auf www.emfdata.org/de.

Herzliche Grüße,

Euer Orga-Team des
bvmde
bvmde.org
info@bvmde.org


2023-01-06 20:19

Liebe UnterstützerInnen unserer Petition,

nun ist es mittlerweile über vier Monate her, dass wir die Petition samt Unterschriften an alle Empfänger übermittelt haben. Lediglich die FDP-Fraktion des Bundestags hat sich zwischenzeitlich geäußert: "In der von Ihnen angesprochenen Sache muss ich Ihnen leider widersprechen. Für Berlin ist es eine große Chance sich positiv zu entwickeln, wenn die Bundeshauptstadt mit den fortschrittlichsten Frequenzen ausgestattet ist.
Es gibt derzeit nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand laut dem Bundesamt für Strahlenschutz keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei Einhaltung der internationalen Grenzwerte. Außerdem wurde seit der immer stärker werdenden Nutzung von Smartphones kein signifikanter Anstieg an Erkrankungen festgestellt, der direkt auf die Smartphonenutzung zurückzuführen ist. Hinzu kommen technische Möglichkeiten, die Strahlenbelastung eines Smartphones niedrig zu halten. Je besser der Empfang ist, desto weniger Strahlungsleistung geht vom Smartphone aus. Eine gutausgebaute Infrastruktur minimiert also die Strahlungsintensität des mobilen Endgerätes.
Beim Wechsel zu 5G geht es auch nicht nur darum, Katzen-Videos flüssiger abspielen zu können. Ohne flächendeckende Informationsübertragung in Echtzeit können beispielsweise autonom fahrende Autos nicht miteinander kommunizieren. Auch in der Telemedizin ist flächendeckendes 5G erforderlich, damit Daten verzögerungsfrei übertragen und eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet werden kann. Schulen, Wissenschaft und Forschung brauchen diese Standards, um auch in Zukunft die Grundlagen für individuelle Entwicklung und gesellschaftlichen Fortschritt zu gewährleisten. Kurz: Die Stadt der Zukunft ist intelligent und digital vernetzt.
Der lethargische Breitbandausbau in Deutschland führt außerdem zu wirtschaftlicher Schwäche: Im internationalen Vergleich der Internetgeschwindigkeit liegt Deutschland lediglich auf Platz 25. Berlin steht im Bundesvergleich zwar besser da, allerdings muss auch hier die Zukunftsfähigkeit des Standorts Berlin gesichert und garantiert werden. Daher darf es keine weitere Verzögerung beim Ausbau geben.
Aus diesen Gründen werden wir Freie Demokraten uns weiterhin für den Ausbau des 5G-Netzes und den flächendeckenden Breitbandausbau in Berlin und Deutschland stark machen."

Richten wir unser Augenmerk weiterhin auf die Europäische Bürgerinitiative (signstop5g.eu/). Die Unterschriftensammlung endet regulär am 28.2.2023, eine Verlängerung um weitere 6 Monate wurde beantragt.

Wir bitten euch, macht weiterhin Werbung für die EBI, teilt den Link in euren Netzwerken und postet EBI-Werbeplakate (siehe bvmde.org/) in den sozialen Medien. Wer die EBI noch nicht kennt: die Initiatoren fordern die EU auf, Verordnungen zu erlassen, die unsere Gesundheit, Natur, Umwelt und Privatsphäre schützen. Hierzu wurden 23 detailliert ausgearbeitete Lösungsvorschläge an die EU-Kommission übermittelt.

Weiterhin bitten wir um Spenden, um in den letzten Wochen nochmals richtig durchstarten und professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen zu können: gofund.me/033442d5

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Mit besten Grüßen,

euer Orga-Team des bvmde und deutsches Orga-Team der EBI



2022-10-25 17:05

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen unserer Petition,

Antworten auf die eingereichte Petition lassen leider weiterhin auf sich warten. Wir halten euch auf dem Laufenden...

Wir möchten euch nochmals herzlich bitten, die EBI (signstop5g.eu/) zu unterstützen, Werbung für sie in eurem privaten Umfeld und euren sozialen Netzwerken zu machen, Poster in relevanten Facebook-Gruppen und euren Kanälen zu posten (die Poster findet ihr auf bvmde.org/), zum Unterschreiben aufzurufen und bei jeder euch bietenden Gelegenheit Unterschriften zu sammeln.

Werbematerialien (T-Shirts, Banner, Aufkleber), Flyer und Unterschriftenlisten können bezogen werden bei: shop.diagnose-funk.org/Europaeische-Buergerinitiative-Stop-5G.

Die Kampagne ist arbeits- und kostenintensiv. Wir benötigen professionelles Personal für PR und Marketing sowie einen Campaigner, es fallen Druckkosten für Flyer und Unterschriftenlisten sowie Herstellungskosten für Sticker, T-Shirts, Banner usw. an. *** Wenn jeder einige Euros spenden könnte, wäre das großartig! ***

Spendenkonto:
Aktionskreis der ECI
IBAN: DE25 5226 0385 0001 8672 61
BIC: GENODEF1ESW

oder über GoFundMe: gofund.me/6cba01e3

Wir danken euch allen sehr!

Herzliche Grüße,

Euer
Orga-Team des bvmde


2022-09-12 21:55

Liebe alle,

am Freitag, 17.9. wollten wir die Europäische Bürgerinitiative (EBI) 'Stop (((5G))) - Verbunden, aber geschützt' (signstop5g.eu/de) auf dem World Peace Day in Berlin (www.worldpeace-berlin.com/) mit einer Rede und einem Stand präsentieren, doch leider wurde die Veranstaltung heute abgesagt. Sehr schade. Wir hoffen, dass sie bald nachgeholt wird.

Wir möchten diese Nachricht nochmals zum Anlass nehmen, euch zu bitten, die EBI nach all' euren Kräften zu unterstützen, Werbung für sie in euren Netzwerken zu machen, zum Unterschreiben aufzurufen und Unterschriften zu sammeln. Werbematerial, Flyer und Unterschriftenlisten können bezogen werden bei: shop.diagnose-funk.org/Europaeische-Buergerinitiative-Stop-5G. Unter bvmde.org/ findet ihr gleich auf der Startseite alle Neuigkeiten zur EBI sowie Plakate zum Posten in den Social Media.

Die Kampagne ist arbeits- und kostenintensiv. Wir benötigen professionelles Personal für PR und Marketing sowie einen Campaigner, es fallen Druckkosten für Flyer und Unterschriftenlisten sowie Herstellungskosten für Sticker, T-Shirts, Banner usw. an. ***Wenn jeder 1-2 Euro spenden könnte, wäre das großartig!***

Spendenkonto:
Aktionskreis der ECI
IBAN: DE25 5226 0385 0001 8672 61
BIC: GENODEF1ESW

oder über GoFundMe: gofund.me/6cba01e3

Wir danken euch allen sehr!

Herzliche Grüße,

Euer
Orga-Team des bvmde


2022-08-25 02:59

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

auch, wenn es nicht sehr viele Unterschriften geworden sind, möchten wir uns ganz herzlich bei allen Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern bedanken. Wir setzen (wieder mal) ein Zeichen, darauf kommt es an.

Die Petition wurde an die Empfänger und den Petitionsausschuss des Bundestags eingereicht. Nun warten wir auf Antwort. Doch wie uns die Vergangenheit gelehrt hat, wird sehr wahrscheinlich wieder mit den typischen Textbausteinen geantwortet werden.

Umso mehr sollten wir uns nun alle auf die Europäische Bürgerinitiative (EBI) Stop 5G - Stay Connected but Protected (Verbunden, aber geschützt), signstop5g.eu/de konzentrieren, sie unterzeichnen und teilen. Die Unterschriftensammlung in Deutschland wird vom bvmde mit organisiert. Die EBI fordert von der EU-Kommission, Digitalisierung und moderne Kommunikationstechnologien nur unter Wahrung bestehender EU- und Menschenrechte - gesundheitsverträglich, umweltgerecht und demokratiegerecht zu gestalten.
Die drei gleichberechtigten Forderungen an die EU-Kommission umfassen den Schutz der Umwelt, des Lebens und der Privatsphäre, detailliert ausgearbeitet und begründet in 23 Gesetzesvorschlägen. Unter anderem wird eine Richtlinie für Grenzwerte bezüglich der Exposition gegenüber hochfrequente elektromagnetischen Feldern (HF EMF) zum Schutz von Fauna und Flora auf der Grundlage des Vorsorgeprinzips gefordert.

Dies ist das erste Mal, dass sich eine offizielle Europäische Bürgerinitiative mit den negativen Aspekten des Mobilfunks und der Digitalisierung beschäftigt. Mit dieser EBI wird eine längst überfällige parlamentarische und öffentliche Debatte über die Risiken, vor denen selbst Institutionen der EU wie der Europäische Technikfolgenausschuss STOA und jüngst der Wirtschafts- und Sozialausschuss der EU (EWSA) warnen, angestrebt.

Die Kampagne ist arbeits- und kostenintensiv. Wir benötigen einen Campaigner und PR-Berater, es fallen Druckkosten für Flyer und Unterschriftenlisten sowie Herstellungskosten für Sticker, T-Shirts, Banner usw. an.

Das Werbematerial kann bezogen werden unter: shop.diagnose-funk.org/Europaeische-Buergerinitiative-Stop-5G. Unter bvmde.org findet ihr alle Neuigkeiten zur EBI sowie Plakate zum Posten in den Social Media.

Macht bitte mit, unterstützt die EBI, verteilt Infos über die EBI in euren Netzwerken, schreibt Organisationen und Selbsthilfegruppen an, um nur einige Aktionen zu nennen. Unter signstop5g.eu/de/nachrichten findet ihr zudem Pressemitteilungen, die ihr versenden könnt.

Wir bitten um Spenden, um die Kosten decken zu können:

Aktionskreis der ECI
IBAN: DE25 5226 0385 0001 8672 61
BIC: GENODEF1ESW

oder bei GoFundMe: gofund.me/6cba01e3

Am 17.9.2022 sind Vertreter der EBI auf dem World Peace Day in Berlin (Siegessäule) und dort wird nachmittags eine Rede zur EBI gehalten werden. Wer will, kommt gerne nach Berlin :)

Großen Dank an euch alle und - wir müssen zusammenhalten.

Herzliche Grüße,

Euer Orga-Team vom bvmde und
Deutsches Orgateam der Europäischen Bürgerinitiative Stop 5G - Verbunden, aber geschützt


2022-08-24 12:19

Vielen Dank an alle UnterstützerInnen!
Nun gilt es, 1 Million Unterschriften europaweit für die Europäische Bürgerinitiative signstop5g.eu/ zu erzielen. Bitte verbreiten!
Herzliche Grüße,
Euer bvmde


2022-04-07 00:11

Liebe Unterstützende,

in Ergänzung zu unserer laufenden Petition möchten wir euch darüber informieren, dass wir die Europäische Bürgerinitiative Stop (((5G))) - Stay Connected but Protected unterstützen und mitorganisieren. Bitte unterstützt die Forderungen an die EU-Kommission zum Erlass neuer Rechtsvorschriften mit eurer Unterschrift unter signstop5g.eu/de und leitet den Link an euren Verteiler weiter.

Vielen Dank!

Es grüßt euch herzlich
das Team vom bvmde


2022-02-20 15:41

Online-Vortrag von Prof. Dr. Klaus Buchner am Mittwoch, 16. März 2022, 19:00 – 20:30 Uhr:

‚Die Risiken des Mobilfunks und Tipps im Umgang mit ihnen‘

Wie gefährlich ist Mobilfunk im Allgemeinen und 5G im Speziellen? Was können wir tun, um uns zu schützen?
Die starke Mobilfunkstrahlung in unserem Land macht zunehmend mehr Menschen krank; schon mindestens zwei Prozent der deutschen Bevölkerung gelten heute als elektrohypersensibel. Aber auch an Tieren und Pflanzen zeigen sich immer öfter Erkrankungen und nachhaltige Schädigungen. Dabei handelt es sich nicht um lose Vermutungen, sondern um harte, studienbasierte Fakten.
Der angesehene Physiker und ehemalige EU-Abgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner informiert in seinem spannenden Vortrag über Hintergründe und Gefahren des Mobilfunks, insbesondere auch des neuen 5G-Standards.

Dem ca. 1-stündigen Vortrag folgt im Anschluss eine 30-minütige Diskussionsrunde.
Anmeldung bis spätestens 14.03.2022 an veranstaltung@bvmde.org. Spätere Anmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Euer Team vom bvmde
bvmde.org/kalender/


Mer om ämnet Hälsa

29 427 Signaturer
63 dagar återstående

Bidra till att stärka medborgarnas delaktighet. Vi vill göra din oro hörd samtidigt som vi förblir oberoende.

Donera nu