• Änderungen an der Petition

    at 12 Aug 2019 14:11

    betroffenen sind auch Mitarbeiter in Lichtenau (131 Mitarbeiter) und Neunkirchen (80 Mitarbeiter)


    Neuer Titel: SOLIDARITÄT für die Mitarbeiter bei Kennemetal WIDIA in Essen Essen, Lichtenau und Neunkirchen - JETZT!


    Neuer Petitionstext: **Die 400 Beschäftigten Beschäftigten, in Essen, leisten „WIDIAstand“ gegen die Schließungspläne des Hartmetallherstellers Kennametal Widia.**
    Der Essener Betrieb arbeitet profitabel und führt eine Umsatzrendite von rund 20 % an die amerikanische Mutter in Pennsylvania ab.
    **Die Schließung eines profitablen Unternehmens kann aus Sicht der IG Metall nicht akzeptiert werden.**
    Das Management in den USA kriegt den Hals nicht voll: Für noch höhere Rendite sollen jetzt die Beschäftigten in Essen, Essen (400 Beschäftigte), aber auch in Lichtenau (131 Beschäftigte) und Neunkirchen (80 Beschäftigte) ihren Job verlieren.
    Wir fordern:
    - Sicherheit und Perspektiven für alle Beschäftigten!
    - Europäisches Management mit Kompetenz statt US-Fernsteuerung!
    - Menschen vor Profite: Zukunftskonzepte statt nur Shareholder-Befriedigung!


    Neue Begründung: Die Schließungsabsicht ist ein harter Schlag ins Kontor der Region MEO, weil über 400 tarifgebundene Arbeitsplätze mit hochqualifizierten Fachkräften gefährdet sind.
    **Daher will die IG Metall, unter Einbindung der Beschäftigten vor Ort, heimischer Politiker und der Wirtschaftsförderung, Alternativen zur Betriebsschließung entwickeln.**
    Mit dieser Petition wollen wir die Solidarität für unsere Essener Kolleginnen und Kollegen bei Kennametal WIDIA in Essen aber auch Lichtenau und Neunkirchen organisieren und bitten um Ihre Unterschrift.
    www.igmetall-meo.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 493

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now