Region: Kleinwalsertal - Oberallgäu
Economy

Sonderstatus für das Kleinwalsertal – Anerkennung der Regelungen im bayerischen Wirtschaftsraum

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages, Petitionsausschuss des bayrischen Landtages, Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen Österreich
11,174 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition wurde nicht eingereicht

at 25 Oct 2021 00:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team


Brief an deutschen Außenminister Heiko Maas

at 05 Oct 2020 14:20

View document

Hier findet ihr einen Brief zum Thema "Auswirkungen der Reisewarnung für Voralberg und Tirol in den Grenzregionen in den Grenzregionen" von Stephan Thomae, stellvertretender Vorsitzender der FDP, an den Außenminister Heiko Maas.




Petition in Zeichnung - Aufhebung der Reisewarnung für Jungholz und das Kleinwalsertal

at 02 Oct 2020 21:27

Die Sommersaison 2020 darf weitergehen!!! Das Kleinwalsertal (wie auch Jungholz!) wurde heute als Risikogebiet ausgenommen. Damit ist ein erster, entscheidender Schritt getan.

Wir sagen DANKE
- an alle, die diese Lösung geschaffen haben.
- für Euren Zuspruch zu unserer Petition.
- für Eure Geduld mit den Stornierungen abzuwarten (oder wieder neu zu buchen)
- für Eure unglaubliche Solidarität mit dem Kleinwalsertal.

Wir freuen uns so sehr, dass wir die Sommersaison fortführen und Euch bei uns begrüßen und verwöhnen dürfen!

Liebe Grüße aus dem Tal

Bärbel Bantel, Hotel Birkenhöhe
Suzanne Hugger, Der Kleinwalsertaler Rosenhof
Susanne Kerwell, Das Alphotel
Patricia Wachter, Der Kleinwalsertaler Rosenhof
Heike Wohlgenannt, Aktiv & Genusshotel Sonnenburg





Gründungstreffen Und 1. Sitzung "Plattform Kleinwalsertal" (02.10.2020, 10:30 Uhr)

at 02 Oct 2020 12:02

Die Corona-bedingte Grenzschließung im Frühjahr 2020 und die damit verbundenen Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger des Kleinwalsertals haben nach dem Besuch des Bundeskanzlers Sebastian Kurz zur Vorbereitung der „Plattform Kleinwalsertal“ geführt. In einer Vereinbarung zwischen dem Bund, dem Land Vorarlberg, dem Freistaat Bayern, dem Landkreis Oberallgäu, der Marktgemeinde Oberstdorf und der Gemeinde Mittelberg soll ein Konsultationsmechanismus geschaffen werden, der einen stetigen Austausch der Partner ermöglicht und die auf Grund der besonderen geografischen Lage des Kleinwalsertals notwendige Anbindung des Kleinwalsertals an dem Lebensraum Allgäu zu jeder Zeit sicherstellt.

Das Gründungstreffen und die erste Sitzung sind seit längerem geplant und finden am Freitag, den 02. Oktober 2020 im Kleinwalsertal statt. Staatssekretär Dr. Magnus Brunner hat die Schirmherrschaft der „Plattform Kleinwalsertal“ übernommen. Beim ersten Treffen sind zudem als politische Vertreter Christian Gantner (Landesrat Vorarlberg), Ulrike Müller (Mitglied des Europäischen Parlaments), Indra Baier-Müller (Landrätin Oberallgäu), Klaus King (Bürgermeister Oberstdorf), Karina Konrad (Bürgermeisterin Jungholz), Sonja Ledl Rosmann (Landtagspräsidentin Tirol) anwesend. Zudem nehmen zahlreiche Behördenvertreter sowohl von österreichischer wie von deutscher Seite an dem Termin teil.

Gemäß Bgm. Andi Haid sollte der Termin der Beginn einer langfristigen und nachhaltigen Lösung für das Kleinwalsertal sein. Das Treffen hat jetzt auf Grund der aktuell wieder schwierigen Situation eine besondere Bedeutung erlangt. Wir werden über die Gespräche und weiteren Schritte berichten.

www.kleinwalsertal.com/de/gde-mittelberg/Gemeinde-Coronavirus#Plattform



Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now