• Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 21 Feb 2020 16:40

    Am 20.02. hat ein gemeinsamer Dialog mit dem Vorstand des VRR (Ronald R.F. Lünser) und weiteren Mitarbeitern aus der Abteilung Nahverkehrsmanagement stattgefunden.

    Es wurde vereinbart das ein verbessertes Zusammenspiel der Linien RB 31 und RE 44 im Abschnitt Moers Duisburg und die Stopps der Züge an den Bahnhöfen Rumeln und Trompet geprüft werden sollen. So soll laut VRR geprüft werden, ob im Störungsfall der RB31 (bspw. bei Verspätungen, Ausfällen oder Überfüllungen) ein kurzfristiger außerplanmäßiger temporärer Halt der RE 44 an den Betroffenen Stationen eingerichtet werden kann.
    Ebenso wurde weiterhin von den Initiatoren der Petition angeregt, dass die recht lange Standzeit des Zuges in Moers dazu genutzt werden soll, den Zug nach Möglichkeit zumindest vorerst bis zur endgültigen Klärung und zur Einführung der Verlängerung nach KampLintfort auch planmäßig in Trompet und Rumeln halten zu lassen. Dieser Vorschlag wird auch von verschiedenen Politischen Gremien weiterhin gefordert.
    Die Initiatoren waren sich einig, dass ein Halt in Rumeln und weiterhin absolut sinnvoll und notwendig ist.
    Der derzeitige Plan des VRR's sieht die Planmäßigen Halte in Rumeln und Trompet allerdings nicht vor. Die Initiatoren baten den VRR darum, dies ebenfalls nochmals zu überdenken, da bereits heute ein kräftiger Fahrgastschwund bemerkbar ist, und die RE44 derzeit auf dem Streckenabschnitt nach Moers im Gegensatz zur überfüllten RB31 sowieso eine sehr schlechte Auslastung zeigt.

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 28 Jan 2020 12:46

    Die Linie RE 44 geht laut Informationen auf der Seite der NWB nun ab dem 03.02.2020 in Betrieb. Obwohl dem VRR knapp 1800 Unterschriften der Bürger vorliegen, und die Kommunalpolitik die Halte in Rumeln und Trompet ebenfalls für absolut notwendig erachtet und unterstützt, wurden die Halte vom VRR bisher immer noch nicht umgesetzt. Der Plan wurde nicht (wie von uns gefordert) überarbeitet und durch die zusätzlichen Halte ergänzt.

    Züge sind weiterhin überfüllt oder fallen aus. Zu dieser Thematik soll am 20.02.2020 ein Gespräch mit dem VRR Vorstand in Gelsenkirchen stattfinden.

    Da Sie ja angekündigt haben an gemeinsamen Aktionen teilzunehmen, frage ich hiermit das Interesse an, am 20.02.20 zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr mit nach Gelsenkirchen zu fahren, um das Thema mit dem VRR zu erörtern. Da wir lediglich 15 Plätze beim VRR zur Verfügung haben, bitte ich Sie mich zeitnah über Ihr Interesse zu informieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Tilo Mertens

  • RE 44 geht ohne Halt in Rumeln und Trompet in Betrieb

    at 28 Jan 2020 12:40

    Die Linie RE 44 geht laut Informationen auf der Seite der NWB nun ab dem 03.02.2020 in Betrieb. Obwohl dem VRR knapp 1800 Unterschriften der Bürger vorliegen, und die Kommunalpolitik die Halte in Rumeln und Trompet ebenfalls für absolut notwendig erachtet und unterstützt, wurden die Halte vom VRR bisher nicht umgesetzt. Der Plan wurde nicht (wie von uns gefordert) überarbeitet und durch die zusätzlichen Halte ergänzt. Besonders durch die Änderungen seit Dezember sind bereits heute einige Pendler nicht mehr bereit die Bahn zu nutzen, so lange der VRR hier nicht endlich gegensteuert. Züge sind weiterhin überfüllt oder fallen aus. Zu dieser Thematik soll am 20.02.2020 ein Gespräch mit dem VRR Vorstand in Gelsenkirchen stattfinden. Wir werden dort nochmals auf die absolute Dringlichkeit hinweisen.

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 07 Jan 2020 18:22

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit informiere ich über den Zwischenstand der Petition und bitte dringend nochmal um Ihre Mithilfe. Der VRR hat mich für Mitte Februar zu einem Gespräch eingeladen. Gerne würde ich dem VRR an diesem Termin auch ein paar Fakten über die große Problematik insbesondere für Fahrgäste aus Rumeln und Trompet, informieren. Ich versuche daher insbesondere die derzeitig auftretenden Probleme und Störungen zusammenzutragen. Da ich jedoch auch nicht alle Verspätungen und Probleme kenne, bin ich daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Es wäre nett wenn Sie mir folgende Infos möglichst gesammelt mit Angabe der Abfahrtszeit und des Bahnhofs bis zum 19.01. per Mail an MerTilo@web.de senden könnten:

    - traten im Zeitraum zwischen dem 06.01. und 17.01. Probleme mit Ihrer Zugverbindung auf? (Verspätungen bitte erst ab 5 Minuten)
    - Sind Züge komplett ausgefallen?? Was waren die angegebenen Gründe
    - Waren Züge Überfüllt
    - welche sonstigen Probleme sind aufgetreten??
    - Sind sie aufgrund der Probleme von der Bahn auf das Auto umgestiegen und würden wenn die Probleme durch die zusätzlich RE44 behoben werden könnten wieder auf die Bahn umsteigen??

    Ich werde versuchen die Angaben gesammelt in einer Excel Tabelle statistisch zu erfassen und dem VRR vorzulegen.

    Vielen Dank für Ihre Mithilfe

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 02 Dec 2019 19:38

    Alle Unterschriften wurden heute persönlich an die Bezirksbürgermeisterin des Bezirks Duisburg Rheinhausen (Astrid Hanske) übergeben. Diese verspricht, das die Unterschriften so schnell wie Möglich auch über den Vertreter der Stadt Duisburg im VRR an den VRR weitergeleitet werden.

    Bereits jetzt nochmal Vielen Dank, an alle Unterstützer dieser Petition.

    Über die weiteren Entscheidungen und Lösungsansätze werden wir weiterhin berichten.

  • Zwischenstand und Terminanfrage Stadt Duisburg / VRR

    at 22 Nov 2019 14:18

    Dank der starken Nachfrage der Petition, konnte Anfang der Woche die Meinung der Abgeordneten für den Bereich Rheinhausen eingeholt werden. Die Meinungen können unter der Seite "https://www.openpetition.de/petition/stellungnahme/staerkung-des-bahnverkehrs-am-bahnhof-rumeln-und-trompet-durch-die-re-44" eingesehen werden.

    Zeitgleich haben wir heute einen Termin im Bezirksamt Rheinhausen zur Übergabe der Unterschriftenlisten nach Ende der Zeichnungsfrist angefragt und uns parallel auch nochmals an den vorsitzenden des VRR gewandt.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now