Alueella: Neusäß
Ympäristö

Stoppt den Flächenfraß in Neusäß!

Vetoomus on osoitettu
Bürgermeister Richard Greiner und Stadtrat der Stadt Neusäß
323 Tukeva 252 sisään Neusäß

Vetoomus on hylätty.

323 Tukeva 252 sisään Neusäß

Vetoomus on hylätty.

  1. Aloitti elokuuta 2022
  2. Keräys valmis
  3. Lähetetty
  4. Valintaikkuna
  5. Valmis

25.02.2024 klo 7.22

INFO-20: Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zum Thema Flächenschutz

Liebe Unterstützer,

die Auftaktveranstaltung zu unserem diesjährigen Schwerpunktthema „Flächenschutz“ am vergangenen Mittwoch, 21.2. war aus unserer Sicht ein großer Erfolg. 42 interessierte Besucher kamen und haben noch lange nach dem Vortrag intensiv über den Flächenverbrauch in Neusäß diskutiert. Einen kurzen Bericht mit Bildern und den Vortragsunterlagen finden Sie unter nachfolgendem Link:
stopn.de/info-22/

Ein aktueller Radiobeitrag von BR24 vom 20.2.24 zum Thema
"Flächenfraß und kein Ende: Warum kommt Bayern seinen Zielen nicht näher?",
in dem die gleichen Punkte beim Thema Flächenverbrauch diskutiert werden, kann in der ARD Audiothek nachgehört werden:
www.ardaudiothek.de/episode/der-funkstreifzug/flaechenfrass-und-kein-ende-warum-kommt-bayern-seinen-zielen-nicht-naeher/br24/13168031/

Die nächste Veranstaltung zum Schwerpunktthema findet am 12. April unter der Überschrift: „Klimawandel: Sind wir noch zu retten ?“ statt.
stopn.de/veranstaltung/klimawandel-sind-wir-noch-zu-retten---wie-der-mensch-natur-und-umwelt-veraendert-hat-und-weiter-veraendert/

Schöne Grüße
D. Kuhlmann


15.02.2024 klo 6.48

Näytä tiedosto

INFO-19: VORTRAG: Flächenfraß in Bayern und Neusäß am 21.2.

Liebe Unterstützer,

die Ortsgruppe des BUND Naturschutz lädt im Rahmen ihres diesjährigen Schwerpunktes „Flächenschutz“ zum Auftaktvortrag über den Flächenfraß in Bayern und Neusäß ein:

Mittwoch, 21.2. um 19:00 Uhr
Begegnungsstätte St. Ägidius, Bürgermeister-Kaifer-Str. 6, Neusäß

Referenten:
Thomas Frey, Regionalreferent für Schwaben, BUND Naturschutz Bayern
Dr. Dietmar Kuhlmann, Ortsgruppe Neusäß / Aystetten, BUND Naturschutz

Thomas Frey wird die aktuelle Situation in Bayern darstellen und die Zusammenhänge zum Klimawandel, Artensterben und Lebensqualität aufzeigen. Dietmar Kuhlmann wird auf die Situation in Neusäß eingehen. Der Eintritt ist frei.

Wir würden uns über zahlreichen Besuch der Veranstaltung sehr freuen.

Schöne Grüße
D. Kuhlmann


13.01.2024 klo 14.50

Näytä tiedosto

Liebe Unterstützer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen beim Thema "Flächenfraß" in Neusäß hat sich die Ortsgruppe des BUND Naturschutz dazu entschlossen, das Thema „Flächenverbrauch“ zu einem Schwerpunktthema im Jahr 2024 zu machen. Neben bekannten und bewährten Veranstaltungen sind im neuen Jahresprogramm Vorträge und Exkursionen zu finden, die die Auswirkungen des Flächenverbrauchs und den Zusammenhang mit anderen aktuellen Themen wie Klimawandel, Artenvielfalt und Landwirtschaft aufzeigen.

Das Jahresprogramm finden Sie in diesem Beitrag als pdf-Datei zum Herunterladen.

Alles Wissenswerte und Links zu weiterführenden Informationen finden Sie in unserem aktuellen Newsletter:
stopn.de/Newsletter/Newsletter-5/

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung in 2024 begrüßen dürften und Sie uns damit bei diesem wichtigen Thema unterstützen würden.

Schöne Grüße
D. Kuhlmann
BUND Naturschutz, OG Neusäß Aystetten


15.07.2023 klo 12.08

Näytä tiedosto

INFO-17: BITTE ZUM NEWSLETTER ANMELDEN! - WIE GEHT ES WEITER? - BÜRGERBEGEHREN

Liebe Unterstützer,

die letzte Info liegt schon etwas zurück. Wir sind aber bei weitem nicht untätig gewesen und werden auch weiterhin an dem Thema dranbleiben. Z.B. gibt es eine neue Newsletter Funktion auf unserer Webseite: stopn.de

*** BITTE ZUM NEWSLETTER ANMELDEN ! ***
Wenn Sie weiterhin Informationen zum Thema „Flächenfraß in Neusäß“ oder zum möglichen Bürgerbegehren erhalten möchten, bitte ich Sie, sich für unseren Newsletter anzumelden:

stopn.de/newsletter-anmeldung

Dies ist notwendig, weil die Plattform openpetion.de nur für einen gewissen Zeitraum den E-mail Versand an Sie ermöglicht. Ich habe auch keinen Zugriff auf Ihre E-mail Adressen, so dass eine Neuanmeldung leider notwendig ist.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterhin unterstützen würden.

*** WIE GEHT ES WEITER? ***
Von Mitte Mai bis Mitte Juni konnten offiziell Stellungnahmen zu den geplanten Änderungen des Flächennutzungsplans abgegeben werden. Die derzeitigen Änderungen betreffen
- Flächen für Modernisierung der Anlagen der Firma Thaler auf geschützten Ausgleichsflächen mit Wald (1,94 ha),
- Fläche für einen neuen Wertstoffhof, den der Landkreis und die Stadt Neusäß auf dem östlichen Thaler Gelände errichten wollen (1,36 ha),
- Neue Straßenanbindung des Thaler Geländes nach Süden an das Gewerbegebiet Nord,
- Neuer Straßenanschluss mit Kreisverkehr für das Gewerbegebiet Nord an die Entlastungsstraße,
- Neue Einrichtung zur Kinderbetreuung auf öffentlicher Grünfläche mit Bolz- und Spielplatz südlich der Entlastungsstraße (0,36 ha),
- Neuausweisung einer öffentlichen Grünfläche auf einer landwirtschaftlichen Fläche nördlich der Entlastungsstraße für bisherigen Bolz- und Spielplatz und weiteren Freizeitangeboten (0,77 ha).

Alle diese Änderungen befinden sich auf Flächen, die erst 2019 im neu aufgestellten Flächennutzungsplan als „besonders schützenswert“ gekennzeichnet wurden bzw. die bereits heute schützenswerte Ausgleichsflächen darstellen.

Zusammen mit dem BUND Naturschutz haben wir eine offizielle Stellungnahme im Rahmen des Verfahrens abgegeben. Sie finden weitere Informationen zu dieser Stellungnahme in einem Artikel auf MyHeimat.de:

www.myheimat.de/neusaess/c-politik/bund-naturschutz-kritisiert-vernichtung-von-gruen-und-freiflaechen_a3470892

Am nächsten Donnerstag, 20.7.2023, 18:00 Uhr im Rathaus, werden in einer öffentlichen Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses die Stellungnahmen behandelt. Hier kann jeder bei Interesse teilnehmen.

www.ris-neusaess.de/bi/si0057.php?__ksinr=5367

Gerne können Sie auch an unserem Ferienstammtisch des BUND Naturschutz vorbeischauen:
1. August – Ferienstammtisch 20 Uhr Fuchs Biergarten, Steppach

augsburg.bund-naturschutz.de/fileadmin/kreisgruppen/augsburg/Ortsgruppen/Neus%C3%A4%C3%9F/Neus%C3%A4%C3%9F_Programm_2023_fertig.pdf

*** BÜRGERBEGEHREN ***
Sollte sich der bisherige sorglose Umgang mit dem Thema Flächenverbrauch in Neusäß fortsetzen, werden wir mit dem BUND Naturschutz ein Bürgerbegehren zum Schutz der Grün- und Freiflächen in Neusäß voraussichtlich im Herbst starten.

Helfen Sie bitte weiterhin mit, unsere wertvollen natürlichen Ressourcen zu bewahren und eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt zu fördern.

Vielen Dank und schöne Grüße

D. Kuhlmann


14.05.2023 klo 13.49

Näytä tiedosto

Info 16: Der Flächenfraß geht weiter: 68 neue Parkplätze am Titania

Liebe Unterstützer,

die Stadt Neusäß plant am Spaßbad Titania eine Erweiterung der bereits 300 Parkplätze um weitere 68 Parkplätze auf einer angrenzenden landwirtschaftlichen Fläche.

Zusammen mit dem BUND Naturschutz Neusäß haben wir in einer Pressemitteilung hierzu Stellung genommen. Die Stellungnahme finden Sie im beigefügten Dokument oder unter:
stopn.de/2023-05-11_pm-bund_parkplaetze-titania/

Einfach neue Parkplätze anzulegen und weitere Flächen zu versiegeln, ist nicht mehr zeitgemäß und zeigt mangelndes Bewusstsein für die Klimakrise. Zusammen mit der BUND Ortsgruppe denken wir daher auch über ein Bürgerbegehren zum Thema „Flächenverbrauch in Neusäß“ nach. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Die am 28.4. und 13.5.2023 erschienenen Artikel in der Augsburger Allgemeinen finden Sie hier:
Artikel vom 13.5.2023: stopn.de/parken-am-titania-naturschuetzer-sind-geschockt/
Artikel vom 28.4.2023: stopn.de/am-titania-gibt-es-kuenftig-mehr-parkplaetze/

Alle Presseartikel, die bisher im Zusammenhang mit der Petition erschienen sind, finden Sie hier:
stopn.de/presse/

Danke und schöne Grüße

D. Kuhlmann



27.04.2023 klo 17.03

Info 15: Pläne zur weiteren Entwicklung rund um das Schulzentrum

Liebe Unterstützer,

am vergangenen Dienstag wurden im Planungs- und Umweltausschuss von einem Architektenbüro mögliche Entwicklungspläne für das Gebiet rund um das Schulzentrum präsentiert.

Zunächst ging es vornehmlich um das Haus der Bildung, dem neuen Kindergarten und eine neue Verkehrsführung (Flächen 5, 8 und 9). In weiteren Plänen wurde aufgezeigt, wie man das Gebiet um das Schulzentrum in nördlicher und östlicher Richtung zukünftig komplett bis zur Entlastungsstraße und dem Alpenviertel bebauen könnte (Flächen 6 und 7).

Den Zeitungsartikel mit dem Bericht zur Sitzung finden Sie hier:
stopn.de/das-schulzentrum-wird-noch-groesser/

Der Bürgermeister sprach von einem Planungshorizont von bis zu 40 Jahren. Er hat aber auch schon bei der Veröffentlichung des Flächennutzungsplans von 2019 über einen Planungshorizont von 25 Jahren gesprochen und nach 3 Jahren mit dem Umplanen begonnen.

Ein Punkt noch in eigener Sache:
Auf meiner Seite „stopn.de“ gab es ein Problem mit dem Kontaktformular. Falls Sie in letzter Zeit versucht haben sollten, mich hierüber zu kontaktieren, würde ich Sie bitten, mir noch einmal eine E-mail zu schicken an: info@stopn.de

Alle Presseartikel, die bisher im Zusammenhang mit der Petition erschienen sind, finden Sie hier:
stopn.de/presse/

Danke und schöne Grüße

D. Kuhlmann


20.04.2023 klo 21.01

Info 14: Bürgerversammlung lehnt Antrag ab

Liebe Unterstützer,

an der gestrigen Bürgerversammlung in Täfertingen haben ca. 40 Bürger teilgenommen.
Der Bürgermeister hat in einem umfangreichen Vortrag die vergangenen, aktuellen und zukünftigen Vorhaben der Stadt vorgestellt. Hier wurden auch die aktuellen Vorhaben aus dem laufenden Änderungsverfahren des Flächennutzungsplans aus Sicht der Stadt den Teilnehmern präsentiert.

Unser Antrag, den wir als Bund für Naturschutz eingereicht haben, wurde vom Bürgermeister zusammengefasst vorgetragen. Anschließend wurde darauf hingewiesen, dass der Antrag nicht zur Abstimmung gebracht werden könnte, da die Verwaltung der Ansicht sei, dass der BUND als Verein nicht einen Antrag für eine Bürgerversammlung einreichen könne.

Es gab dann eine Diskussion auch aus dem Kreis der Bürger heraus, wie die Gemeindeordnung an der Stelle zu interpretieren sei. Schlussendlich habe ich dann den Antrag als Bürger von Neusäß vorgestellt und bin auf unsere Kritikpunkte ausführlich eingegangen.

Über den Antrag wurde dann abgestimmt. Mit leichter Mehrheit wurde der Antrag abgelehnt.

Enttäuschend fand ich das geringe Interesse der Bürger zur Teilnahme an dieser Veranstaltung. 40 Bürgern standen 7 Repräsentanten der Stadtverwaltung und 5 Stadträten gegenüber. Ich hätte zumindest aus unserem Kreis der Unterstützer der Petition ein etwas größeres Engagement erwartet.

Positiv war, dass die Themen nun erstmals öffentlich in einer Form diskutiert wurden, die auch jeder Einzelne verstehen konnte. Von einigen Teilnehmern habe ich gutes Feedback für unser Engagement erhalten. Wir sollten weiter dran bleiben.

Link zum Antrag:
stopn.de/bund-antrag-buergerversammlung-taefertingen/

Alle Presseartikel, die bisher im Zusammenhang mit der Petition erschienen sind, finden Sie hier:
stopn.de/presse/

Link zum YouTube Video:
www.youtube.com/watch?v=xdPLHEvMUuw

Schöne Grüße

Dietmar Kuhlmann


18.04.2023 klo 17.12

Info 13: YouTube Video veröffentlicht

Liebe Unterstützer,

wir haben heute zusammen mit dem Bund für Naturschutz, Ortsgruppe Neusäß/Aystetten ein Video auf YouTube zum Thema „Flächenfraß in Neusäß“ veröffentlicht.

Link zum Video: youtu.be/xdPLHEvMUuw

Bitte nutzen Sie auf YouTube die „Like“ Funktion „Daumen hoch“, wenn Ihnen das Video gefällt.
Unterstützen Sie uns bitte auch mit Kommentaren direkt auf YouTube unter dem Video.

Vielleicht sehen wir uns ja auch morgen auf der Bürgerversammlung in Täfertingen (siehe Info 12).

Schöne Grüße

D. Kuhlmann


Lisätietoja aiheesta Ympäristö

5 107 allekirjoitukset
93 päivää jäljellä

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolesi kuuluviin ja pysyä itsenäisinä.

Lahjoita nyt