• Stadt Essen rudert zurück und jetzt...

    at 17 Jan 2016 01:44

    Habt Ihr / haben Sie es heute auch in der Zeitung gelesen? Angeblich sind die Flächen, für deren Erhalt wir uns hier einsetzen gerade vom Tisch...
    Ich wundere mich nur, wie die Stadt Essen so blauäugig sein kann zu glauben, dass wir das perfide Spiel nicht durchschauen würden. Die lancierten Meldungen in den Medien, ob nun Radio oder Zeitungen stellen keinen Ratsbeschluss dar! Lasst Euch / lassen Sie sich nicht blenden. Die Politik lügt fast immer wie gedruckt.
    Aus diesem Grunde muss unser Kampf weitergehen. Jetzt werden wir erst recht einen Beschluss des Verwaltungsgerichts erkämpfen, damit die Flächen für die Bebauung endgültig uninteressant werden. Die Stadt müsste dann nämlich geltendes Recht brechen um dort dann noch bauen zu können.

    Aus diesem Grunde möchte ich nochmals alle Unterstützer und Freunde unserer Petition dazu aufrufen, weiter fleißig Unterschriften zu sammeln. Zusammen mit den anderen Bürgerinitiativen haben wir bereits fast 15.000 Unterschriften beisammen. Das sollte doch unserem Oberbürgermeister zu Denken geben oder? Diese Stimmen fehlen ihm bei der nächsten Kommunalwahl ganz sicher. MEINE BEKOMMT ER NICHT!

    Auch ein ggfs. noch einzuleitendes Bürgerbegehren rückt hiermit in greifbare Nähe!

    Bitte teilt / Bitte teilen Sie allen sozialen Kontakten, die Ihr / Sie habt(en) mit, was die Unterschrift bewirkt und was hier los ist.

    Vielen Dank

    Jürgen Quix
    www.pro-landschaftsschutz-leithe.de

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern