• Der Petition wurde entsprochen oder teilweise entsprochen

    at 07 Jan 2015 22:19

    Liebe Unterstützer der Jazz- und Rockschule Konstanz,

    am 3. Januar ist die Zeichnungsfrist abgelaufen. Es haben 2198 Menschen die Petition unterzeichnet und auch das Quorum wurde erreicht. Ein ganz großes Dankeschön!
    Die meisten haben es bereits mitbekommen: OB Dr. Burchardt hat in der Gemeinde-ratssitzung am 18.12.2014 der JRSK die notwendige Unterstützung zugesagt. Des Weiteren haben alle Fraktionen die Bedeutung der JRSK für die Stadt Konstanz betont. Wie die Unterstützung im Jahr 2015 und darüber hinaus konkret aussehen wird wurde nicht festgelegt.
    Was neben diesen kleinen Erfolgen mich persönlich sehr bestürzt hat, war der Umgang mit dieser Petition von Seiten der Verantwortlichen in der Stadtverwaltung. Bis heute wurde eine Übergabe der Unterschriften abgelehnt. Bürgermeister Dr. Osner sprach in der o.g. Sitzung in Zusammenhang mit der Petition sogar von Täuschung und Unwahr-heiten, "man höre bereits, dass Unterzeichner der Petition sich auf das falsche Pferd gesetzt fühlten". Beschwert hat sich bei mir jedoch noch kein einziger Unterzeichner.
    In Petition und Solidaritätsbekundungen sah der OB anscheinend eine große Gefahr für konstruktive Gespräche mit den JRSK-Verantwortlichen. Eine souveräne, bürgerfreund-liche Auseinandersetzung mit Andersdenkenden sieht m.E. anders aus – dies gilt auch für einen Bürgermeister.
    Für die Zukunft wünsche ich der JRSK weiterhin viel Erfolg für ihre Kulturarbeit.
    Den 2198 Unterstützern und mir wünsche ich eine Stadt, die ein solches Engagement durch einen gemeinnützigen Verein nicht nur reglementieren möchte, sondern mit Wort und Tat unterstützt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Pilger

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern