• Änderungen an der Petition

    02.05.2018 09:28 Uhr

    Einige Formulierungen wurden überarbeitet. Keine inhaltlichen Änderungen.


    Neuer Petitionstext: Die Betreuungssituation in Mannheim ist flächendeckend ungenügend.
    Es gibt nicht ausreichend Ganztagsplätze in Krippen, Kindergärten und Horten (bzw. Verlässliche der verlässlichen Grundschule). Bereits Kinder, die Ihren Geburtsmonat im Oktober haben, haben keinen keine realistische Chance mehr auf einen Platz.
    Platz. Den Kindern wird eine liebevolle, fördernde Umgebung vorenthalten.
    Eltern müssen auf kostenintensive, private und/oder teils weit entfernte Einrichtungen ausweichen ausweichen, sofern diese verfügbar sind, oder aus dem Berufsleben ausscheiden.
    Das Vergabesystem Meki ist umständlich und intransparent. Es ähnelt einem Lotteriespiel.
    Das muss sich ändern! Wir verlangen eine Stellungnahme der Stadt zur aktuellen Situation und einen Maßnahmenplan zur kurz-, mittel- und langfristigen Verbesserung des Betreuungsangebotes und des Vergabesystems.


    Neue Begründung: Die Stadt genehmigt seit Jahren Neubau- und Sanierungsprojekte ohne die Betreuungsplätze in den Stadtteilen aufzustocken.
    Das ist ein massives Versäumnis auf Kosten der Grundsteuerzahler. Kinder, der jungen Familien.
    Wir sind Eltern.
    Wir sind Bürger.
    Wir sind Wähler.


Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern