Environment

Verhindern Sie die Rodung von 75 gesunden Bäumen im Rathenaupark in Bad Salzungen!

Petition is directed to
Bürgermeister Klaus Bohl
1.330 Supporters
The petition is partly accepted.
  1. Launched November 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 14 Jan 2021
  4. Dialogue
  5. Partial success

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 12 Mar 2021 11:43

Liebe Petitionsunterzeichner/innen,

für diejenigen, die keine lokale Presse erhalten, hier der Leserbrief von Bernhard Frey zum Artikel "Für Nest- und Höhlensatz ist gesorgt":

"Baumfällungen im Rathenaupark beendet

Mit der Fällung meist gesunder Bäume für die Sichtschneisen gegen die Stimmen einer Mehrheit der Bevölkerung wurde ein Wunsch des BM Bohl nach über 14 Jahren Wirklichkeit (Veröffentlichung im FW am 14.02.2007). Es wurde in Kauf genommen, dass sich das Mikroklima im Park dauerhaft verschlechtert. Keine Ersatzpflanzungen, Blumenwiesen, Bienen und Naturschutzprojekte können das ausgleichen.
In einem Luftkurort sollte eine gesunde Umwelt im Vordergrund stehen. Es wurden mehr als die angegebenen 31 Bäume entfernt. Die neuen erweiterten Parkflächen waren schon mit Bäumen bewachsen. Hier wurden2020 viele Bäume entfernt, so dass die 36 Ersatzpflanzungen rein rechnerisch schon nicht ausreichen.
Ohne große grüne Lunge kann auch das grüne Herz (Bezeichnung vom BM) nicht lange gesund bleiben.
Nur durch meine Forderung nach einer sachgemäßen Untersuchung der vorhandenen Baumhöhlen und Nestern an den Naturschutzbeirat und die Untere Naturschutzbehörde ist es zu einem artenschutzrechtlichen Gutachten gekommen. Die daraus resultierenden Auflagen muss die Stadt nun erfüllen. Die Nistkästen und Fledermauskästen sind jedoch nur ein billiger Ersatz für den verlorenen Lebensraum und der Erfolg ist unsicher.
Die Baumfällungen haben auch den drei im Park lebenden Eichhörnchen zugesetzt. Eines wurde tot während der Fällungen im Park gefunden. Ein weiteres irrte auf dem Markt herum und konnte sich noch bis in den Garten vom Charlottenhall retten.
Für jeden aufmerksamen Bewohner von Bad Salzungen ist ersichtlich, dass die Anzahl der Bäume im Stadtgebiet immer geringer wird.
Ich und andere engagierte Bürgerinnen und Bürger wurden bezichtigt Halbwahrheiten zu verbreiten und die Öffentlichkeit in die Irre zu führen. Weiterhin wurde mir die Einsichtnahme in die Umgestaltungsunterlagen des Parks verwehrt. Kritische Fragen wurden und werden ignoriert und nicht beantwortet. Das alles bildet für mich trotz Aufforderung im FW vom 4.3.2021 keine Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem jetzigen BM.

Bernhard Frey"



Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 05 Mar 2021 12:40

Liebe Petitions Unterzeichner/-innen,

Da leider bei der Übertragung der Bilddatei die Qualität verringert wurde und diese nicht leserlich war, hier noch einmal der Text für Sie:

"Bad Salzungen, 04.02.2021

Sehr geehrte Frau Tanja Lindemann,

sehr geehrte Frau Beate und Herr Heiko Lindemann,

sehr geehrter Herr Frey,

der Ergebnisse von Online-Petitionen wurden und werden in anderen Städten und Gemeinden auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie persönlich übergeben.

Eine persönliche Übergabe der Petition wäre bestens für einen Austausch geeignet gewesen, um sich möglichst gemeinsam für ein klimagerechtes und schönes Bad Salzungen einzubringen.

Leider kam die Petition mit der Post.

An einem Gespräch mit Ihnen bin ich, wie bereits in der Vergangenheit, nach wie vor sehr interessiert ob per Telefon, Video oder mit Abstand und Maske in einem gut gelüfteten Raum.

Sehr gerne würde ich auch mit Ihnen, sehr geehrte Frau Tanja Lindemann, als Initiatorin der Online-Petiton ins Gespräch kommen, da sich bis jetzt dazu keine Gelegenheit geboten hat.


Mit freundlichen Grüßen,

Klaus Bohl

Bürgermeister"

Abschließend noch einmal zum Thema Halbwahrheiten:
In diesem Beitrag des SRF vom 7. August 2019 ist besonders die Aussage ab Minute 4:30 interessant. Hier soll "über viele Jahrzehnte der Baumbestand gelichtet werden", indem "Bäume die abgängig sind nicht nachgepflanzt werden" um so die Sichtachsen zu schaffen.
So viel Zeit hatte man scheinbar nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
Familie Lindemann


Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 03 Mar 2021 21:27

Werte Petitionsunterzeichner/-innen,

das als Bild angehängte Schreiben des Bürgermeisters erhielten wir am 12. Februar.
Wir antworten in der Woche darauf per Einschreiben, wie folgt:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister, werte Stadträte/-innen,

wir haben Ihren Brief vom 4.02.2021 durch Postzustellung am 12.02.2021 erhalten. Einen Monat nachdem wir die Petition per Post übergeben haben und die verbleibenden über 30 Bäume gefällt sind, ist dies Ihre erste Reaktion darauf.

Wir haben keine Kosten gescheut, um eine Übergabe der Petition während der Corona Pandemie mit dem geringsten Risiko einer Virusübertragung zu gestalten. Statt auf den Inhalt der Petition einzugehen, kritisieren Sie, dass wir aus medizinischer Sichtweise vorbildlich und völlig korrekt gehandelt haben. Zumal es zu diesem Zeitpunkt etliche Corona-Infektionen in Bad Salzungen gab. Mit keinem Wort erwähnen Sie, ob und wie Sie die Petition mit den Stadträten ausgewertet haben.
Sie ignorieren die Meinung von 1327 Bürgern, keine gesunden Bäume für Sichtschneisen zu fällen. Dazu kommen noch viele Bürger, die auch der gleichen Meinung sind, aber nicht die Voraussetzungen hatten, sich an der Petition zu beteiligen. Nur eine Minderheit hat sich für die Fällungen ausgesprochen.
Sieht so Bürgernähe und Demokratie aus?

Im Zeitungsartikel vom 30.01.2021 unterstellen Sie uns, Menschen in die Irre geführt zu haben und Halbwahrheiten zu verbreiten.
Am 18.12.2020 äußerten Sie sich in der Presse wie folgt: „ Denn wer sei schon für das Fällen gesunder Bäume?“ „Ich nicht, die Stadträte nicht und auch nicht die Verwaltung“. Trotzdem wurden Bäume gefällt, die keine Gefährdung im Sinne der Verkehrssicherungspflicht darstellen.
Nach Ihrer Email Anfang Dezember an die Petitions Initiatorin Tanja Lindemann (technischer Support), wurden Sie gebeten gerne mit uns Kontakt aufzunehmen. Wie auch in den Monaten davor und danach haben Sie dies nicht getan.

Nun wollen Sie mit uns ins Gespräch kommen. Die Bäume sind unwiederbringlich gefällt!
Was gibt es jetzt noch zu besprechen, wenn Sie sich über alle Bedenken, Ratschläge und sachliche Argumente engagierter Bürger hinwegsetzen? Zu einem Gespräch sind wir bereit, wenn wir im Vorfeld wissen, was Ihr Anliegen ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Beate, Heiko und Tanja Lindemann und Bernhard Frey"

Vielen Dank noch einmal für Ihre Unterstützung!


Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 02 Feb 2021 16:46

Stellungnahme der NABU Ortsgruppe Barchfeld zu den Baumfällungen im Rathenaupark Bad Salzungen

Die meisten der aktiven Mitglieder unserer NABU Gruppe wohnen in Bad Salzungen und haben die Umgestaltungsmaßnahmen im Rathenaupark verfolgt.
Gegen den Willen von über 1300 Bürgern, wobei mindestens 1000 den Park persönlich kennen, sollen 36 Bäume hauptsächlich für Sichtschneisen geopfert werden. Die meisten Bäume, bis auf wenige Ausnahmen, davon sind groß und könnten noch viele Jahre gefahrlos das Klima der Kurstadt verbessern.
Am 18.12.2020 schrieb der Bürgermeister Bohl in dieser Zeitung wörtlich: Denn wer sei schon für das Fällen gesunder Bäume? „ Ich nicht, die Stadträte nicht und auch nicht die Verwaltung.“
Wieso werden die Bäume trotzdem gefällt? Das ist Irreführung.
Eine Halbwahrheit ist übrigens die Behauptung des Bürgermeisters, dass ca. 3000 Bäume nach der Wende in Bad Salzungen gepflanzt wurden. Die Zahl der Bäume, die seitdem in der Stadt entfernt wurden, wird immer wieder verschwiegen. Zu einer Statistik gehören Plus und Minus.
Wir möchten auch noch auf einige nicht veröffentlichte Folgen des neu zu gestalteten Wegenetzes im Rathenaupark hinweisen:
Über Tausend m² Fläche werden neu komplett versiegelt. Dazu müssen 2 m breite und ca. 40 cm (genaue Angaben waren nicht zu erhalten) tiefe Gräben für den Unterbau der Wege durch den Park gezogen werden. Das wird nicht ohne Beschädigungen von Baumwurzeln gehen und die Vitalität der Bäume negativ beeinträchtigen. Üblich im Wald und in Parkanlagen ist das Anlegen von Wegen mit einer wassergebundenen Decke ohne Bodenversiegelung.
Hierbei können noch Wasser und Luft in den Boden und zu den Baumwurzeln gelangen. Bei mit Bitumen versiegelten Flächen ist das nicht möglich. Weiterhin können die Wege im Winter sehr glatt werden und entsprechend muss dann Winterdienst durchgeführt werden.
Wieso gibt es immer noch keine wissenschaftliche Untersuchung wie sich die entfernten Bäume auf das Mikroklima und den Schadstoffeintrag im Kurbereich des Burgsees auswirken werden? Fürchtet man das Ergebnis?
Die seit März 2019 geltende Baumschutzsatzung der Stadt Bad Salzungen zeigt leider sehr deutlich die geringe Wertschätzung der Bäume durch die Stadtväter.
Die Bäume brauchen nicht den Menschen, aber der Mensch braucht sie, besonders in der Klimakrise.


Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 30 Jan 2021 22:01

Sehr geehrte Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,

unsere Petition ist in der Stadtverwaltung angekommen. Wir erhielten, auch auf Nachfrage per Mail keine Antwort darauf. Vom Eingang wurde lediglich im heute erschienen Artikel zu den begonnenen Baumfällungen berichtet. Es wird davon geschrieben, dass man gerne das persönliche Gespräch gesucht hätte und das noch nachholen werde. Und es wird so dargestellt, als hätten wir mit der Petition Halbwahrheiten verbreitet. Wie bereits berichtet, versuchten wir seit Januar 2020 Informationen zu bekommen. Es wurde nicht darauf eingegangen, Infoveranstaltungen mehrfach verschoben. Auch auf der Internetseite der Stadt war nichts zu finden. Die einzigen Informationen die wir dann hatten, stammten von der Veranstaltung am 30.10.2020. Auf der graphischen Darstellung des Büros Rehwald waren die Bäume im Bereich der Sichtachsen grün dargestellt und die Legende besagte, dass grün dargestellte Bäume vital sind. Auf meine Nachfrage wurde das nicht widerlegt. Wir sind also von über siebzig gesunden Bäumen ausgegangen. Noch immer haben wir keine Belege, welcher Baum gesund und welcher wirklich krank ist. Es war lange genug Zeit, Kontakt zu uns aufzunehmen damit es nicht zu Fehlinformationen kommt. Bei der Aussage, "Bemerkenswert in Bezug auf die Online-Petition sei allerdings, wie leicht sich viele Menschen, die sich für die Umwelt einsetzen, von Halbwahrheiten in die Irre führen ließen." fragt man sich, wer hier wen in die Irre führen wollte. Bei den öffentlichen Rundgängen war nur die Rede von "Umgestaltung und Aufwertung", nicht von Sichtachsen und umfangreichen Baumfällungen. Das sind auch Halbwahrheiten. Es ist enttäuschend, wie hier Bürgernähe verstanden wird. Bitte machen Sie sich selbst ein Bild, sprechen Sie mit Ihnen bekannten Stadträten, der Stadtverwaltung und der Presse.

Bleiben Sie gesund, mit herzlichen Grüßen, Beate Lindemann und Familie.



Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe der Petition

at 13 Jan 2021 17:55

Sehr geehrte Unterzeichner*innen,

heute, am 13. Januar 2021 haben wir die Petition an Herrn Bürgermeister Bohl und den Stadtrat postalisch zugeschickt.
Wir hoffen, dass die Verantwortlichen auf Grund dieser eindeutigen Willensbekundung erneut die Planung überarbeiten und auch die restlichen 36 Bäume vor der Rodung bewahrt werden.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Mit vielen herzlichen Grüßen,

Familie Lindemann


Petition in Zeichnung - Baldige Übergabe / Filmempfehlung

at 02 Jan 2021 20:15

Sehr geehrte UnterzeichnerINNEN der Petition,
wir wünschen Ihnen allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2021. Hoffen wir, dass diese Pandemie bald nur noch Geschichte ist und Sie und wir alle gesund bleiben.

Die Petition wurde bis 31. Januar verlängert, da jetzt die Planung für die Übergabe startet.

Wir möchten gerne auf drei sehenswerte Sendungen der Reihe Terra-x hineisen. Sie können in der Phönix Mediathek angeschaut werden. Umfangreich ist hier das Ökosystem Wald und die Bedeutung jedes Baumes für das Klima erklärt.

www.zdf.de/dokumentation/terra-x/unsere-waelder-die-sprache-der-baeume-100.html

www.zdf.de/dokumentation/terra-x/bilder/unsere-waelder-ein-jahr-unter-baeumen-100.html

www.zdf.de/dokumentation/terra-x/unsere-waelder-im-reich-des-wassers-100.html

Eine gute Zeit wünscht Ihnen allen Familie Lindemann.


Änderungen an der Petition

at 02 Jan 2021 20:04

Die Dauer der Petition wurde verlängert für Terminfindung zur Übergabe.


Neues Zeichnungsende: 31.01.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1302


More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now