• Die Petition wurde eingereicht

    at 11 May 2021 14:35

    Liebe Unterstützer,

    es ist vollbracht! Die Petition wurde nun offiziell an Regierungspräsidentin Lindscheid vom Regierungspräsidium Darmstadt übergeben!

    Wer es noch nicht gemacht hat, kann uns gerne noch bis 18. Juni 2021 mit Einwendungen unterstützen!

    Diese sollen an folgende Adresse geschickt werden:
    Regierungspräsidium Darmstadt
    z. Hd. Frau Brigitte Lindscheid
    64278 Darmstadt

    Außerdem können Sie natürlich gerne auch weiterhin spenden:
    Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
    Nassauische Sparkasse Wiesbaden
    VERWENDUNGSZWECK "BI-FSKF.DE"
    Spenden-Konto IBAN: DE09 5105 0015 0140 0991 47
    SWIFT-BIC: NASSDE55XXX

    Bitte tragen Sie auf dem Überweisungsträger Ihre vollständige Adresse ein, da die SDW ab 200 Euro eine Spendenbescheinigung ausstellt.

    Wir danken allen Unterstützern!

    Viele Grüße

    Manuela Kraus

  • Erneut in der Hessenschau - Die Bürgerinitiative über die geplante Steinbrucherweiterung

    at 25 Apr 2021 12:07

    Schutzwald in Gefahr: Wenn die Abrisskante immer näher kommt

    Veröffentlicht am 25.04.21 um 11:20 Uhr

    Die Bilder fallen von der Wand, der Wald und das kleine Felsenmeer sollen weichen: Zwischen Heppenheim und Mörlenbach (Bergstraße) sorgt ein Steinbruch für Ärger. Die Firma will den Granitabbau erweitern, Anwohner wollen das verhindern - und werden aktiv.

    Von Mike Marklove

    www.hessenschau.de/gesellschaft/aerger-um-granitabbau-wenn-die-abrisskante-immer-naeher-kommt,granitabbau-100.html

  • BUND positioniert sich gegen die Steinbrucherweiterung von Röhrig granit GmbH

    at 23 Apr 2021 19:04

    Der Forderung des BUND-Kreisverbandes Bergstraße nach einer juristisch wasserdichten Festlegung und Sicherung einer endgültigen Abbaugrenze im Rahmen der geplanten Steinbrucherweiterung wird seitens der Firma Röhrig nicht entsprochen. Der BUND sieht damit seine Kernforderung nicht erfüllt.

    Aus den Planungsunterlagen ebenso wie aus dem Gespräch, das BUND-Vertreter kürzlich mit der Betriebsleitung geführt haben, geht hervor, dass sich die Firma Röhrig auf diese Forderung auf keinen Fall einlassen möchte. BUND-Kreisvorstandssprecher Herwig Winter: „Der Betreiber bringt damit klar zum Ausdruck, dass er sich beziehungsweise seinen Nachfolgern die Option einer Erweiterung über die in der Planung festgelegten Abbaugrenze hinaus offenhalten will. Damit schmälert er seine vorbildlichen Leistungen, die er für den Natur- und Artenschutz erbringt. Denn der dauerhafte Schutz des verbleibenden Waldes ist für die Arten, denen durch die Steinbrucherweiterung rund 6 ha Wald verlorengeht, dringend erforderlich. Darüber hinaus aber auch für die Menschen auf der Juhöhe, für die zum einen genügend Abstand zum Steinbruch und zum anderen ausreichend Naherholungsraum garantiert werden muss.“

    Die ganze Erklärung finden Sie hier:

    www.bund-bergstrasse.de/service/meldungen/detail/news/steinbruchbetreiber-legt-sich-nicht-auf-endgueltige-abbaugrenze-fest-bund-positioniert-sich-gegen-die-steinbrucherweiterung-der-roehriggranit-gmbh/

  • Bürgerinitiative für Schutzwald und kleines Felsenmeer Juhöhe in der Hessenschau

    at 21 Apr 2021 11:40

    Am 20.04.2021 war die Hessenschau auf der Juhöhe um über die geplante Erweiterung zu berichten. Auch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Hessen e.V. und Benjamin Höfle von der BI wurden interviewt.

    www.hessenschau.de/tv-sendung/streit-um-steinbruch,video-148832.html

    Aber ACHTUNG: Einwendungen können bis 18. JUNI gemacht werden. Bis 18. Mai sind die Unterlagen öffentlich einsehbar.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Das Planfeststellungsverfahren der Firma Röhrig granit ist eröffnet - Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe

    at 19 Apr 2021 11:29

    Liebe Unterstützer,

    vielleicht haben Sie es schon aus der Presse entnommen: Das Planfeststellungsverfahren für das Vorhaben „Erweiterung des Steinbruchs der Firma RÖHRIG granit GmbH“ ist eröffnet. Seit Montag, 19. April 2021 sind die Antragsunterlagen öffentlich und für jeden einsehbar:

    rp-darmstadt.hessen.de/19042021-r%C3%B6hriggranit-gmbh-heppenheim-erweiterung-des-steinbruchs

    Es werden unter anderem folgende Maßnahmen beantragt:
    • Gewinnung des Gesteins auf einer Erweiterungsfläche von 6,0 ha bis zu einer Erdtiefe
    von 198,5 m ü. NHM
    • Gesteinsgewinnung mittels Bohren, Sprengen, Fallkugel, Ladegeräten und
    Muldenkippern
    • Gewinnungsmenge jährlich bis zu 500.000 Tonnen Festgestein
    • Herstellung einer erweiterten Seefläche in der Größe von ca. 6,0 ha entsprechend der
    Erweiterung des Gesteinsabbaus

    Die gute Nachricht ist: Sie können jetzt alle aktiv Einwendungen gegen die Erweiterung an das Regierungspräsidium Darmstadt schicken. ABLAUF DER ÄUSSERUNGSFRIST IST DER 18.06.2021 (maßgeblich ist der Tag des Eingangs und NICHT des Poststempels).

    Viele von Ihnen haben bereits ihre Gründe in die Kommentarfunktion der Petition geschrieben. Jetzt bitten wir Sie, diese Gründe kurz schriftlich in einem Brief darzulegen. Hierzu reichen schon ein paar Sätze aus. Es müssen lediglich der geltend machende Belang und das Maß der befürchteten Beeinträchtigungen erkennbar sein. WICHTIG: NAME UND ANSCHRIFT MÜSSEN GUT LESBAR ENTHALTEN SEIN! Jedes Familienmitglied darf selbstverständlich eine eigene Einwendung schreiben. Das ist sehr wichtig, da jede einzelne Person zählt. Wer sich noch einmal darüber informieren möchte, kann dies gerne auf der Seite der Bürgerinitiative
    www.bi-fskf.de machen.

    Sollten mehr als 50 Einwendungen eingehen, so wird ein Erörterungstermin, bzw. eine Online-Konsultation stattfinden. Je mehr Einwendungen also, desto größer unsere öffentliche Aufmerksamkeit. Deshalb unsere Bitte: Nehmen Sie sich kurz Zeit und schreiben Ihre Einwendungen und Äußerungen (es zählen nicht nur Aussagen bezüglich den Umwelteinwirkungen) und senden Sie diese an folgende Adresse:

    Regierungspräsidium Darmstadt
    z. Hd. Frau Brigitte Lindscheid
    64278 Darmstadt

    Natürlich ist auch die Bürgerinitiative auf einen professionellen Rechtsbeistand angewiesen. In Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald läuft bereits eine Klage gegen die Firma Röhrig granit und mit Eröffnung des Planfeststellungsverfahren werden weitere Kosten anfallen, die leider nicht allein von uns Anwohnern getragen werden können.

    Deshalb bitten wir Sie weiterhin um Spenden auf folgendes Konto:

    Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
    Nassauische Sparkasse Wiesbaden
    VERWENDUNGSZWECK "BI-FSKF.DE"
    Spenden-Konto IBAN: DE09 5105 0015 0140 0991 47
    SWIFT-BIC: NASSDE55XXX

    Jeder Betrag zählt und hilft uns weiter in unserer Arbeit für unser Naherholungsgebiet und gegen die Erweiterung. Die Spenden mit oben genanntem Verwendungszweck kommen uns direkt zugute und werden nicht für andere Projekte eingesetzt. Ab einem Spendenbetrag von 200 Euro stellt die SDW auch Spendenquittungen aus.

    Ohne Ihrer aller Unterstützung würde die Firma Röhrig granit heute bereits unseren Schutzwald roden. Im Zuge des aktuellen Verfahrens werden wir nun auch die Petition übergeben. Wir bereiten im Moment alles zur Übergabe vor. Leider können wir die Petition, aufgrund der Pandemie, nicht wie geplant öffentlich und mit viel Publikum übergeben. Es wird aber eine Mitteilung in der Presse erscheinen und wir werden Sie weiter informieren.

    Viele Grüße

    Manuela Kraus

  • Vielen Dank an all unsere Unterstützer!

    at 12 Mar 2021 17:57

    Wir danken allen Unterzeichnern und Helfer für die wahnsinnig große Unterstützung, die unsere Petition erfahren hat.

    Mit nahezu 7 000 Unterzeichnern und dem breiten Echo im Kreis Bergstraße und auch überregional wurden unsere Erwartungen weit übertroffen.

    Das zeigt, wie vielen Menschen der Erhalt des Schutzwaldes und des Naherholungsgebiets Juhöhe am Herzen liegt.

    Wir werden die Petition in dem jetzt anstehenden Planfeststellungsverfahren einbringen.

    Nochmals ganz herzlichen Dank an alle.

    Wir freuen uns über eine weitere Unterstützung der Bürgerinitiative „Für Schutzwald und kleines Felsenmeer (BI-FSkF.de).

    Viele Grüße

    Manuela Kraus

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international