Provoz

Verkehrssituation in Cronstettenstraße und Falkensteinerstraße beruhigen

Petice je adresována
Ortsbeirat 3; Dezernat XII Mobilität; Polizeipräsidium Frankfurt am Main
85

Sbírka byla dokončena

85

Sbírka byla dokončena

  1. Zahájena července 2022
  2. Sbírka byla dokončena
  3. Předloženy
  4. Dialog s příjemcem
  5. Rozhodnutí

16. 02. 2023 11:45

Zobrazit dokument

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

in der letzten Ortsbeiratssitzung im Januar wurde von der Stadt Frankfurt das Thema "Verkehrsveränderungen durch die Oederwegsperre" vorgestellt und dabei auch das Thema der stark erhöhten Verkehrslast in unseren Straßen angesprochen.

Die Stadt hat den Vorschlag unterbreitet neue Sperrungen in der Cronstettenstraße und in der Falkensteinerstraße zu errichten. Im angehängten PDF auf Seite 4-6 sehen Sie die Vorschläge der Stadt.

Unter folgendem Link finden Sie einige weitere Unterlagen zu den Projekten der Stadt zum Oederweg und Grüneburgweg. www.radfahren-ffm.de/629-0-Fahrradfreundliche-Nebenstrassen.html

U.a. hier auch die Präsentation mit den Zahlen der Verkehrszählungen:
www.radfahren-ffm.de/media/oeder_weg_obr-praesentation_2023-01-26.pdf

An der kommenden Ortsbeiratssitzung am 23.02 werden diese Themen und auch der Vorschlag der Stadt diskutiert. Kommen Sie und melden sich zu Wort! Anbei finden Sie die Tagesordnung.

Darüber hinaus hat sich ein neuer E-Mailverteiler etabliert, in dem viele Anwohner des gesamten Holzhausenviertels sich zum Thema Verkehrsplanung und Sperrungen organisieren. Falls Sie Interesse haben, können Sie sich unter folgendem Link selbst registrieren und mit den Nachbarn austauschen.

gaggle.email/join/cronstettenstrasse@gaggle.email

Herzliche Grüße,
Hans Martin Hermann


23. 01. 2023 11:10

Zobrazit dokument

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

die Petition ist nun seit einiger Zeit abgelaufen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement. 85 Unterschriften aus nur zwei Straßen zeigen, dass dieses Thema uns alle sehr bewegt.
Der Link zur Petition inkl. Unterschriftenliste ist nun auch an die unterschiedlichen Stellen gegangen.

An diesem Donnerstag 26.01.2023 findet die vielleicht entscheidende Sitzung des Ortsbeirats statt (Tagesordnung: PARLIS - Tagesordnung der 17. Sitzung des OBR 3 am 26.01.2023 (frankfurt.de)). Unter Punkt 8 der Tagesordnung finden sich sechs unterschiedliche Anträge zum Verkehr in der Cronstettenstraße. Darüber hinaus wird gleich zu Beginn der Sitzung das Straßenverkehrsamt zur Situation rund um die Oederwegsperrung berichten.

Es wäre toll und hilfreich, wenn Sie zur Sitzung kommen könnten, um Ihre Meinung zu den Punkten darzulegen und wenn Sie vorab dem Ortsbeirat Ihre Meinung zu den einzelnen Anträgen per Mail schreiben könnten (idealerweise an die Vorsteherin Frau Guder, Karin.Guder@gmx.de).

Über diese Petition kam ich in den Kontakt mit vielen von Ihnen, u.a. Herrn Spaniol dessen Flugblatt zu diesem Thema Sie angehängt finden und den Sie über diese Adresse erreichen können split2003@t-online.de.

Ein weiterer Nachbar, Herr Krieger, erörtert zur Zeit die juristischen Optionen zu diesem Thema. Sollten Sie Interesse haben diesen Weg zu unterstützen, oder mehr dazu zu erfahren, erreichen Sie Ihn unter m.krieger@conservice.de.

Herzliche Grüße,
Hans Martin Hermann


16. 11. 2022 22:58

Liebe Nachbarn,

entschuldigen Sie bitte die kurzfristige Information.
Morgen, am 17.11, wird es einen vom Ortsbeirat organisierten Ortstermin mit dem zuständigen Beamten des Straßenverkehrsamtes geben. Treffpunkt ist 16.00 Uhr an der Ecke Cronstettenstraße / Eckenheimer Landstraße.

Wenn sie interessiert sind, können alle gern dazu kommen, es wird wohl auch Gelegenheit für Fragen und Anmerkungen der AnwohnerInnen geben.

Herzliche Grüße,
Hans Martin Hermann


18. 09. 2022 23:32

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
liebe Unterstützer der Petition,

am vergangen Donnerstag war ich im Ortsbeirat 3, um unsere Situation erneut anzusprechen. Weitere Nachbarn, sowie Anrainer anderer Straßen (Humboldtstraße) haben ebenfalls die Verkehrsthematik bemängelt. Es lohnt sich vor Ort zu sein, damit die Thematik nicht in Vergessenheit gerät. Der nächste Termin ist der 13.10 um 19.30 Uhr in der Rothschildallee 16a.

Da mich einige Fragen dazu erreicht haben. Vor dem Start der Tagesordnung gibt es immer eine offene Bürgersprechstunde, in der Sie sich zu Wort melden können. Es reicht also von ca. 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr einzuplanen. Man kann sich schon kurz vor der Sitzung auf die Rednerliste setzen lassen (bei Frau Guder).

Aktuelle Informationen:
In der kommenden Woche (KW 38) soll es, laut Verkehrsdezernat, zu einer Verkehrszählung kommen. Falls Sie das mitbekommen, würde ich mich über eine Info freuen.
Ich habe das Verkehrsdezernat gebeten mir weitere Informationen zu der Zählung und den Konsequenzen zuzuschicken (bspw. gibt es eine Benchmark für Wohngebiete? Ab welcher Zahl wird es zu Anpassungen kommen? Wie und wann genau wird gezählt?).

Darüber hinaus hat der Ortsbeirat beschlossen einen Ortstermin zu organisieren. Dieser ist noch nicht terminiert. Ich setze mich dafür ein, dass dieser an einem Werktag und innerhalb der "Pendlerzeiten" stattfindet. Sollten Sie Erfahrungswerte haben, wann besonders viel Verkehr ist, freue ich mich ebenfalls über eine Information.
Ich informiere, sobald der Termin bekannt ist.

Final, ich habe heute gesehen, dass die Stadt im Oederweg eine Umfrage zu den Maßnahmen bewirbt (leider jedoch nicht in unserer Nachbarschaft). Die Umfrage lässt sich über den folgenden Link aufrufen: survey.questionstar.com/Share/QR/283fb98a

Es sind viele Fragen, sie scheinen mir teilweise auch eine Färbung zu haben. Es wäre toll, wenn Sie sich die Zeit nehmen könnten, Ihre Meinung einzubringen.

Herzliche Grüße,
Hans Martin Hermann


12. 09. 2022 13:39

Zobrazit dokument

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
liebe Unterstützer der Online-Petition,

ganz herzlichen Dank für Ihre und Eure Unterstützung, sowie die vielen Zuschriften, Anrufe und Kommentare. Wie einer von Ihnen mir schrieb: Es ist schön zu wissen, dass man nicht alleine ist mit dem Thema. Stand heute haben wir 64 Unterschriften.
Und wir haben einen ersten kleinen Erfolg: Am Donnerstag 15.09 wird ein Antrag der FDP diskutiert, der viele unserer Punkte aufgreift.

Wie geht es weiter und wie können Sie das Thema weiter voranbringen?
Am 15.09 findet eine Ortsbeiratssitzung statt. In dieser wird hoffentlich ein Antrag von der FDP diskutiert. Die Sitzung ist öffentlich – kommen Sie doch gern dazu und melden sich zu Wort. Ich werde es auch tun.

Es ist es wichtig, dass wir nicht nachlassen, daher möchte ich Sie alle gern bitten:
o Schreiben Sie persönliche E-Mails an die Zuständigen und teilen Ihre Perspektive und Meinung. Gern auch mit Link zur Petition (Kommentare: Verkehrssituation in Cronstettenstraße und Falkensteinerstraße beruhigen - Online-Petition (openpetition.de)).
Sie können die zuständigen Stellen auch anrufen und ihre Wahrnehmung erläutern. Je mehr wir uns melden, desto eher gerät das Thema nicht in Vergessenheit.
o Teilen Sie das Thema und sprechen Sie Ihre Nachbarn und Bekannten gern direkt an. Insbesondere auch in den angrenzenden Straßen (Humbracht, Hynsperger, Feyerlein, Klettenberg etc.), die ja genauso leiden.
o Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie auch einen Abrisszettel aufhängen (vielen Dank an diejenigen, die das schon getan haben) (Link zum Abrisszettel: www.openpetition.de/pdf/abrisszettel/verkehrssituation-in-cronstettenstrasse-und-falkensteinerstrasse-beruhigen).

Gemeinsam mit einigen Nachbarn, werde ich in den kommenden Tagen nochmals an den Papieren arbeiten, um die Situation noch klarer darzustellen. Dabei werden wir uns auf die vier Kernpunkte fokussieren:
o 1. Verkehrsreduktion: Wir wollen weniger Durchgangsverkehr in unseren Straßen
o 2. Geschwindigkeitsreduktion: Der Verkehr muss entschleunigt werden.
o 3. Sicherheit für Fußgänger (Kinder / Senioren) erhöhen, durch Zebrastreifen und die Geschwindigkeitsreduktion.
o 4. Wir können nicht auf den Abschluss einer wissenschaftlichen Untersuchung warten, sondern fordern zeitnahe Veränderungen!

Ich freue mich auf Ihre Anmerkungen und Ideen.

Herzliche Grüße,
Hans Martin Hermann

Ansprechpartner:
1. Ortsbeirat:
- Karin Guder, Die Grünen, Vorsitzende: karin.guder@gmx.de
- Claudia Ehrhardt, CDU: cdu-obr-3@cdu-fraktion-frankfurt.de
- Marco Findeisen, FDP: m.findeisen@fdp-fraktion-frankfurt.de
- Dr. Rüdiger Koch, SPD: ruediger.koch.ffm@t-online.de
2. Magistrat:
- Herr Müller, Amt für Straßenbau, Projektleitung Oederweg: oederweg@stadt-frankfurt.de
- Frau Kraft, Amt für Straßenbau, Leitende Baudirektorin: amt66.parlamentarische-vorgaenge@stadt-frankfurt.de
- Stadtrat Stefan Majer (Dezernat XII): pf.dezernat12@stadt-frankfurt.de
- Straßenverkehrsamt: strassenverkehrsamt@stadt-frankfurt.de
3. Bundestag:
- Omid Nouripour, Die Grünen: omid.nouripour@bundestag.de
- Kaweh Mansoori, SPD: kaweh.mansoori.wk@bundestag.de
- Dr. Thorsten Lieb, FDP: thorsten.lieb.ma01@bundestag.de
- Dr. Ralf-Norbert Bartelt, CDU (Landtagsabgeordneter, da es soweit ich weiß keinen CDU MdB aus Frankfurt gibt): ralf-norbert.bartelt@gmx.net


05. 09. 2022 23:53

Verlängerung der Petition, um nach den Sommerferien nochmals auf das Thema aufmerksam zu machen.


Neues Zeichnungsende: 07.11.2022
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 56


Pomozte posílit občanskou účast. Chceme, aby vaše obavy byly vyslyšeny a zůstaly nezávislé.

Povýšte nyní