• Änderungen an der Petition

    at 28 Feb 2021 20:09

    Damit noch mehr Menschen aus RLP und anderen Bundesländern die Möglichkeit haben unsere Petition zu unterstützen!


    Neues Zeichnungsende: 21.03.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2240 (853 in Rheinland-Pfalz)

  • Petition in Zeichnung - Treffen mit Familienminsterin Anne Spiegel aus Rheinland-Pfalz

    at 24 Feb 2021 09:35

    Liebe Unterstützende,
    wir danken Euch allen sehr herzlich, dass Ihr auch unsere zweite Petition unterstützt, die sich an das Land Rheinlan-Pfalz wendet.
    Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit mit Anne Spiegel (Grüne), der Familienminsterin in Rheinland-Pfalz zu sprechen.
    In ihrer darauf folgenden PM erklärt sie:

    "Geburtshilfe stärken – Geburtsstationen erhalten

    Aufgrund der Schließung der Geburtsstation des Cura Krankenhauses in Bad Honnef, traf sich die GRÜNE Spitzenkandidatin Anne Spiegel am Samstag mit dem Direktkandidaten für den Wahlkreis Linz/Rengsdorf, Holger Wolf, um auf die Situation aufmerksam zu machen, und erklärte:

    Wir unterstützen die Petition, die sich für den Erhalt der Geburtsstation in Bad Honnef mit Einzugsgebiet auch im Norden von Rheinland-Pfalz einsetzt – denn eine dezentrale, wohnortnahe Geburtsstation ist hier von großer Bedeutung.

    Schwangere und Familien müssen die bestmögliche Begleitung und Versorgung erhalten. Wir GRÜNE wollen eine flächendeckende Versorgung mit Hebammen und eine qualitativ hochwertige Geburtshilfe. Für eine starke Geburtshilfe wollen wir ein Geburtshilfestärkungsgesetz beschließen. Die Geburtsstationen im Land sollen erhalten bleiben und ein flächendeckendes Netz von Hebammenzentralen entstehen. Wir wollen Geburtshäuser und die Niederlassung von Hebammen fördern. Außerdem treten wir für eine bessere Personalbemessung in den Kreißsälen ein, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Wir wollen mehr hebammengeleitete Kreißsäle in Rheinland-Pfalz etablieren.“

    Diese Aufmerksamkeit zu bekommen noch bevor diePetition endet, ist auch durch Eure zahlreichen Unterschriften erst möglich gewesen.
    Unser Ziel 12000 Unterschriften zu erhalten werden wir konsequent weiter führen, damit auch nach der Landtagswahl in Rheinland-Pfalzbei bei der zukünftigen Landesregierung das Thema nicht vergessen wird.
    Wir bitten Euch in Eurem Freundeskreis weiter unser Anliegen zu verbreiten und zu teilen.
    Es fehlen noch 9855 Unterschriften.
    Gemeinsam könne wir das schaffen.
    Diese Geburtshilfestation zu erhalten ist für die Versorgung von Müttern und Kindern in unserer Region so wichtig, dass es sich lohnt dafür zu kämpfen!!!
    Wir danken Euch für Euren bisherigen Einsatz.
    Liebe Grüße
    Andrea & Carsten

  • Anne Spiegel (Grüne) Familienministerin in Rheinland-Pfalz unterstütz unsere Petition

    at 24 Feb 2021 09:34

    Liebe Unterstützende,
    wir danken Euch allen sehr herzlich, dass Ihr auch unsere zweite Petition unterstützt, die sich an das Land Rheinlan-Pfalz wendet.
    Am Wochenende hatte ich die Gelegenheit mit Anne Spiegel (Grüne), der Familienminsterin in Rheinland-Pfalz zu sprechen.
    In ihrer darauf folgenden PM erklärt sie:

    "Geburtshilfe stärken – Geburtsstationen erhalten

    Aufgrund der Schließung der Geburtsstation des Cura Krankenhauses in Bad Honnef, traf sich die GRÜNE Spitzenkandidatin Anne Spiegel am Samstag mit dem Direktkandidaten für den Wahlkreis Linz/Rengsdorf, Holger Wolf, um auf die Situation aufmerksam zu machen, und erklärte:

    Wir unterstützen die Petition, die sich für den Erhalt der Geburtsstation in Bad Honnef mit Einzugsgebiet auch im Norden von Rheinland-Pfalz einsetzt – denn eine dezentrale, wohnortnahe Geburtsstation ist hier von großer Bedeutung.

    Schwangere und Familien müssen die bestmögliche Begleitung und Versorgung erhalten. Wir GRÜNE wollen eine flächendeckende Versorgung mit Hebammen und eine qualitativ hochwertige Geburtshilfe. Für eine starke Geburtshilfe wollen wir ein Geburtshilfestärkungsgesetz beschließen. Die Geburtsstationen im Land sollen erhalten bleiben und ein flächendeckendes Netz von Hebammenzentralen entstehen. Wir wollen Geburtshäuser und die Niederlassung von Hebammen fördern. Außerdem treten wir für eine bessere Personalbemessung in den Kreißsälen ein, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Wir wollen mehr hebammengeleitete Kreißsäle in Rheinland-Pfalz etablieren.“

    Diese Aufmerksamkeit zu bekommen noch bevor diePetition endet, ist auch durch Eure zahlreichen Unterschriften erst möglich gewesen.
    Unser Ziel 12000 Unterschriften zu erhalten werden wir konsequent weiter führen, damit auch nach der Landtagswahl in Rheinland-Pfalzbei bei der zukünftigen Landesregierung das Thema nicht vergessen wird.
    Wir bitten Euch in Eurem Freundeskreis weiter unser Anliegen zu verbreiten und zu teilen.
    Es fehlen noch 9855 Unterschriften.
    Gemeinsam könne wir das schaffen.
    Diese Geburtshilfestation zu erhalten ist für die Versorgung von Müttern und Kindern in unserer Region so wichtig, dass es sich lohnt dafür zu kämpfen!!!
    Wir danken Euch für Euren bisherigen Einsatz.
    Liebe Grüße
    Andrea & Carsten

  • Änderungen an der Petition

    at 10 Feb 2021 19:04

    Korrektur der Zeichensetzung nach erneuter Durchsicht.


    Neuer Petitionstext:

    Wir fordern die Landesregierung Rheinland-Pfalz dazu auf, dass zur Sicherstellung der Daseinsvorsorge der Geburtshilfe eine wohnortnahe Geburtsstation, die innerhalb von 25 min. erreicht werden kann, in der CURA-Klinik Bad Honnef erhalten und wiedereröffnet wird.

    Die Landesregierung Rheinland-Pfalz soll sich dafür einsetzen, dass die Trägergesellschaft des Krankenhauses (Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH) ihre Entscheidung überdenkt.

    Sofern dies nicht gelingtgelingt, fordern wir die Landesregierung dazu aufauf, eine alternative Lösung zur Sicherstellung der wohnortnahnen Geburtshilfe zu schaffen.

    Vor der Schließung der Geburtshilfestation in Bad Honnef waren die Gemeinden Asbach, Unkel, Rheinbreitbach, Linz, Windhagen etc. im nördlichen Rheinland-Pfalz bisher noch gut versorgt, dies hat sich aber nach der Schließung seit dem 1.2.2021 verändert zum Nachteil der Patientinnen- und Neugeborenensicherheit.

    Im Notfall geht es um das Überleben von Mutter und Kind.

    Hier muss das Land Rheinland-Pfalz unbedingt nachbessern!

    Die Geburtsstation Bad Honnef muss deshalb auch in der Krankenhausplanung Rheinland-Pfalz länderübergreifend berücksichtigt werden.

    Die Entfaltung der Strahlkraft des Programms „Starke Kommune – starkes Land“ muss auch in den Randregionen des Landkreises Neuwied zu den nordrhein-westfälischen Nachbarkreisen spürbar sein.

    Wir fordern deshalb die Auflegung eines Förderprogramms des Landes Rheinland-Pfalz zur Unterstützung defizitärer Geburtshilfestationen im ländlichen Raum nach dem Vorbild des Freistaates Bayern.

    Seit 2017 gibt es im unionsgeführten Bayern ein Förderprogramm mit dem Ziel, kleinere Geburtshilfeabteilungen im ländlichen Raum zu sichern. Damit werden Landkreise und kreisfreie Städte im ländlichen Raum finanziell unterstützt, die Defizite kleinerer Geburtshilfestationen auszugleichen. Der Freistaat übernimmt dabei im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel bis zu 85 Prozent des auf die Geburtshilfe entfallenden Defizits – maximal jedoch eine Million Euro je Haus.

    Ein vergleichbares Förderprogramm auch für die Bundesländer Rheinland-Pfalz (bzw. Nordrhein-Westfalen) aufzulegenaufzulegen, wäre ein Schritt in die richtige Richtung und ein wesentlicher Beitrag zu dem Programm „Starke Kommune – starkes Land“.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5 (5 in Rheinland-Pfalz)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international