• Petition in Zeichnung - Nochmals Herzliche Einladung! für morgen am Dienstag, 9.10. um 19.00h im Rathaus Stuttgart, Mittlerer Sitzungssaal

    07.10.2018 21:53 Uhr

    Liebe Waldfreunde,

    aus technischen Gründen kam die letzte Nachricht wohl nicht an - deshalb hier nochmal (Entschuldigung, wenn sie dann doppelt kommt)...

    Wir haben dank Ihrer Unterstützung in Sitzungen, in der Petition und durch Aktivitäten vieler Mitstreiter schon einiges in der Öffentlichkeit und bei den Fraktionen erreicht.
    Vielen Dank dafür!
    U.a. wird Botnang dieses Jahr aufgrund der Proteste (vorübergehend) verschont. Aber die Fällungen in Stuttgart gehen weiter. In anderen Bezirken sind schon die nächsten Bäume markiert!
    Der Termin im Rathaus am Dienstag, also morgen, am 9.10. um 19:00h im Stuttgarter Rathaus (Mittlerer Sitzungssaal) ist deshalb ein ganz entscheidender Termin.

    Wichtig und positiv ist schon mal, dass die Politik nun unser Thema aufgreift.
    Ein wichtiger nächster Schritt, um sich in die richtige Richtung zu bewegen, wäre die Einrichtung eines Waldbeirates noch vor den nächsten Fällungen in diesem Jahr.
    Inzwischen gab es einen erneuten Antrag für einen Waldbeirat von den Grünen, SÖS-Linke, der nun auch von der FDP unterstützt wird.
    Jenseits parteipolitischer Diskussionen halten wir es für wesentlich, dass wir tatsächlich über einen Beirat eine gute, sachliche Diskussionsplattform für die zukünftige Ausrichtung der Waldnutzung hinbekämen. Hinzukommt die regelmäßige Information, die aus verschiedenen Gründen (u.a. auch FSC-Zertifizierung) vonnöten ist. Das würde einiges erleichtern.
    Mittels eines Beirates, den man auch ernst nimmt und der mit einem gut ausgewählten Teilnehmerkreis (neben Forstamt, UTA-Vertreter/innen, Umweltverbänden und Bürgervertretung) ausgestattet wäre, ließen sich vermutlich mit wenig Aufwand zügig fachlich fundierte und zukunftsfähige Lösungen erarbeiten, die über den UTA Eingang in die aktuelle und zukünftige Planung finden würden. Damit wäre ein gutes erstes Ergebnis bezüglich der aktuellen Diskussionen erzielt.

    Immerhin: die SPD unterstützt die erste öffentliche Podiumsdiskussion dazu, die nun am kommenden Dienstag um 19.00h im Stuttgarter Rathaus (mittlerer Sitzungssaal) stattfindet. Auch dafür vielen Dank!

    Es ist nun aber sehr wichtig, dass hierzu am Dienstag viele von Ihnen mit Freunden, Bekannten, Verwandten und anderen Interessierten dazu kommen, Präsenz zeigen und gerne auch mitdiskutieren. Nur so zeigen wir der Politik, dass uns das Thema Wald wichtig ist und wir eine Änderung erwarten und diese auch durchsetzen wollen.

    In der Anlage kommt in separater Mail nochmal der Einladungstext. Wir freuen uns auf Ihr/euer Kommen.
    Kommen Sie zahlreich und unterstützen Sie mit Ihrer Präsenz unser gemeinsames Anliegen.

    Herzliche Grüße
    Jörg Noetzel
    Bürgerinitiative Zukunft Stuttgarter Wald
    Facebook.com/waldstuttgart

    PS: Ein Video zu einem der externen Experten, Herrn Dr. Lutz Fähser, anlässlich seiner Preisverleihung zum B.A.U.M-Umweltpreis 2018 finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Wir sind froh und stolz, dass wir ihn für die Veranstaltung am Dienstag tatsächlich gewinnen konnten.

    Danke an dieser Stelle auch an Greenpeace Stuttgart für den Support im Sinne des Stuttgarter Waldes.
    Mehr dazu hier... www.stuttgart.greenpeace.de/artikel/stoppt-die-saege-stuttgart sowie hier...https://www.european-news-agency.de/lokale_nachrichten/mter_lasst_die_saege_ruhn-72367/

  • Petition in Zeichnung - In Stuttgart gehen die Fällungne weiter

    19.09.2018 16:26 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Waldfreunde,
    kurze Rückmeldung aus dem Umwelt- und Technikausschuss von gestern:

    Die Stadt Stuttgart will weiter Bäume fällen!

    Die Stadtverwaltung stellt sich im Augenblick (noch) quer in Richtung eines Beirates.
    Wir sind nichtsdestotrotz zuversichtlich, dass wir im politischen Dialog weiter kommen werden. Es gab gute, unterstützende Statements von den Grünen, SÖS-Linke Plus, den Statisten und der SPD. Die CDU war etwas zurückhaltend, ist aber nach unserem Eindruck bei guter und sachlicher Argumentation auch an dem Thema nicht uninteressiert.

    Es heißt jetzt aber dran bleiben und in der Öffentlichkeit zu sensibilisieren und zu mobilisieren.

    In der Anlage die Planungen, wo weiter gefällt werden soll. Im September soll es bereits wieder losgehen.
    Nun wird es Zeit, dass sich die Aktiven und Interessierten aus den Stadtbezirken noch enger zusammenschließen und weiter vernetzen.

    Die Stadt möchte als Nächstes den besorgten Bürgerinnen und Bürgern Informationen in den Bezirksbeiräten zuteil werden lassen. Damit es nicht wieder „so eine Unruhe“ wie neulich in Botnang gibt.

    Also bitte auf die nächsten Beiratssitzungen achten, insbesondere in den betroffenen Bezirken, wann dort das Thema bearbeitet werden soll. Wir kennen diese Art der Veranstaltungen aus Stuttgart Botnang. Für Rückmeldungen wären wir dankbar.
    Kartenmaterial über die betroffenen Stadtbezirke und Bereiche im Staatswald anbei.
    Folien 6-9: zeigen geplante Fällungen im Stadtwald (Nummerierung auf Folie 7 finden sich auf den Karten in Folien 8 und 9 wieder), Folien 10-11: zeigen geplante Fällungen im Staatswald.

    Wer kann, sollte bitte bei den nächsten Fällungen und Video- und Foto-Dokumentationen (vorher vs. nachher) machen, Anwohner sensibilisieren, Kontakt zu Medien aufnehmen, Kontakte aus Politik und Kultur nutzen usw.. Die Fraktionen gehen ja bald auf Kommunalwahl-Tour mit bürgernahen Infoständen. Hier lässt sich das Thema ebenfalls platzieren.

    Wichtiger nächster Termin: fachlich- inhaltliche Diskussion in der von der SPD Stuttgart initiierten Podiumsdiskussion in 3 Wochen am Di, 9. Oktober im Stuttgarter Rathaus um 18.30h.

    Wer mehr zu unserer BI erfahren will, trifft uns hier...
    22. September 18:00 am österreichischen Platz bei Stadtlücken und Agenda Rosenstein bei "Stuttgarter Initiativen stellen sich vor" www.facebook.com/events/413473759147353/

    Bei Fragen gerne einfach per Mail melden...

    Herzliche Grüße, wir bleiben dran
    Jörg Noetzel

  • Petition in Zeichnung - Morgen Sitzung im Rathaus zu weiteren Baumfällungen, Greenpeace äußert sich

    17.09.2018 13:22 Uhr

    Liebe Unterstützer/-innen,

    Greenpeace fordert anlässlich der Sitzung des Umwelt- und Technikausschusses am kommenden Dienstag, also morgen am 18.9., bei dem die weiteren Forstmaßnahmen im Stuttgarter Wald vorgestellt werden sollen, das Aussetzen der Baumfällungen und Durchforstungen in Stuttgart und unterstützt die Einsetzung eines Waldbeirats...

    Mehr dazu hier:
    www.stuttgart.greenpeace.de/artikel/stoppt-die-saege-stuttgart

    Es stellt sich die Frage, ob nun einfach in der kommenden „Saison“ (also in den nächsten Monaten) einfach wieder weiter gefällt wird oder nicht und ob die Politik sich nun ernsthaft der Sache im Sinne eines Waldbeirates annimmt.

    Die Sitzung ist öffentlich und findet statt im Rathaus Stuttgart im mittleren Sitzungssaal um 8:30 Uhr. Unser Punkt kommt unter Top 14.

    Wer kann und Interesse hat, sollte kommen.

    Herzliche Grüße
    Jörg Noetzel

    Hier der Link zur Sitzung
    www.domino1.stuttgart.de/web/ksd/KSDRedSystem.nsf/9d0f69c7b2c2450ac12565bc00366ccf/4c1760c17660a3dbc125830b003cb5c6?OpenDocument&Date=2018-09-18

  • Petition in Zeichnung - Save the Date - Öffentliche Podiumsdiskussion im Stuttgarter Rathaus am 9.-0. um 18.30h

    01.09.2018 16:13 Uhr

    Bitte Termin vormerken und zahlreich ins Stuttgarter Rathaus kommen...

    Liebe Waldfreunde,
    ein wichtiger nächster Zwischenschritt ist erreicht: am 9.10. findet um 18.30h eine öffentliche Podiumsdiskussion mit den Fraktionen des Stuttgarter Gemeinderates zur Zukunft der Stuttgarter Waldes im Rathaus statt.
    Als externe Experten konnten wir Herrn Lutz Fähser, den Vater des Lübecker Waldkonzeptes gewinnen. Er wird über moderne Formen der naturnahen Waldbewirtschaftung berichten. Weiterhin sind wir sehr froh, dass Herr Johannes Enssle als Vorsitzender des Landesverbandes Baden-Württemberg des NABU Ebenfalls mit dabei ist.
    Mehr Infos folgen.
    Es wäre schön und wichtig, wenn viele Interessierte kommen. Es geht u.a. auch darum, für die Einrichtung eines Waldbeirates zu werben. Damit kann tatsächlich in Umdenken in Richtung neue Waldstrategie erreicht werden. Das ist eine ganz wichtige Chance, die wir ergreifen wollen.
    Hierzu gab es entsprechende Anträge der SÖS-Linke, Grünen und Stadtisten.
    Mehr dazu und zu den Anträgen unter fb.me/waldstuttgart

    Danke an Herrn Pfeifer und die SPD für die Organisation der Veranstaltung!

    Herzliche Grüße
    Jörg Noetzel

  • Petition in Zeichnung - Morgen Einwohnerversammlung in Botnang

    22.07.2018 15:21 Uhr

    Liebe Waldfreunde,
    Zur Erinnerung und nochmal als herzliche Einladung: am kommenden Montag, also Morgen, 23.7. ist Einwohnerversammlung in Stuttgart Botnang mit unserem grünen OB Fritz Kuhn. Wäre schön, wenn sich viele Botnanger und Botnangerinnen dort zeigen und unser Thema vorbringen.

    Start um 19.00h (Einlass wohl ab 17.30h) in der Turn- und Versammlungshalle in der Schumannstraße 8

    Nutzen wir die Chance, um unsere Themen in den direkten Dialog mit unserem Oberbürgermeister zu bringen. Wir sind gespannt, wie intensiv sich unser OB mit dem Thema Wald befasst hat. Auf entsprechende Mails und Schreiben hat er ja als grüner OB bedauerlicherweise persönlich nicht reagiert. Jetzt besteht die Möglichkeit, dies nachzuholen und uns - auch angesichts der anstehenden Kommunalwahlen - zu erklären, welchen Stellenwert in der grünen Stadtpolitik dieses Thema für Ihn im Sinne der Naherholung für Stuttgart - meine Stadt tatsächlich hat.

    www.stuttgart-meine-stadt.de/botnang/ew/2018/

    Herzliche Grüße, freue mich viele von Ihnen dort zu treffen
    Jörg Noetzel

    P.S.: Das Thema Wald ist wohl von Interesse. Immerhin gibt es auf der Ankündigungs-Website unter dem Motto "alles ist doch gar nicht so schlimm", dies zu lesen...

    "Vor der Haustüre lädt die Naherholung ein
    Der Waldspielplatz im Kräherwald ist ein attraktives Ausflugsziel für viele Besucher und bekommt neue Spielgeräte. Foto: Thomas Hörner
    Der Waldspielplatz im Kräherwald ist ein attraktives Ausflugsziel für viele Besucher und bekommt neue Spielgeräte. Foto: Thomas Hörner

    Da Botnang von Wäldern umgeben ist, genießen viele Einwohner diese Naherholung vor der Haustüre. Zahlreiche Waldspielplätze, wie etwa Kräherwald, Bergheimer Steige, Pappelgarten, Wapiti und Bürgerwald, laden nicht nur Familien zur Erholung ein. Die Plätze werden regelmäßig hinsichtlich der Spielgeräte, aber auch der umgebenden Bäume auf Sicherheit überprüft. Geplant ist, am Waldspielplatz Kräherwald komplett neue Geräte aufzustellen. Neue Bänke erhalten die Erholungsstandorte oberhalb des Metzgerbachs und im Schwarzwildpark. Von den zahlreichen Grillstellen mussten die Glemssträßchenhütte sowie die Mahdenholzhütte wegen der aktuellen Verkehrsunsicherheit des Baumbestandes gesperrt werden.

    Die Stadt bewirtschaftet unter anderem den Schwarzwildpark des Landes Baden-Württemberg, den viele Einwohner als Ausflugsziel nutzen. Aufgrund der Vorgabe des Landesbewirtschaftungsplans hat die Stadt dort einen Holzeinschlag vorgenommen, der ob der Menge bei einigen Besuchern auf Unverständnis stieß. Die geschlagenen Bäume stammen jedoch aus einem großen Bereich und wurden lediglich an einigen Kreuzungen konzentriert, um nicht noch mehr Verkehrsflächen zu belegen.

    Die entnommene Holzmenge je Hektar war auch nicht größer, als in den vergangenen Jahrzehnten: Es wurde nicht mehr Holz gefällt, als nachwächst. Die Gesamtmenge ist jedoch höher, da diesmal eine größere Fläche bewirtschaftet wurde."

  • Petition in Zeichnung - ZDF-Team in Stuttgart Botnang berichtet in Heute-Sendung am 18.07.18

    18.07.2018 15:28 Uhr

    Liebe Waldfreunde,

    Unser Thema wird nun auch für das Fernsehen interessant.
    Anlässlich der Forstmesse "Interforst" war das ZDF-Team bei uns in Botnang vor Ort im Wald.
    In der Heute - Sendung kam nun ein Beitrag anlässlich der Forstmesse "Interforst", der das Thema Naherholung im Wald vs. Forstwirtschaft ausgewogen darstellt - Interessanter Beitrag - zu sehen hier in der Mediathek:

    www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/natur-oder-ertrag-bei-der-interforst-2018-100.html

    Herzliche Grüße
    Jörg Noetzel

  • Petition in Zeichnung - Update und aktuelle Informationen zur Einwohnerversammlung in Botnang mit OB Kuhn am 23.7.2018

    29.06.2018 17:43 Uhr

    Liebe Waldfreunde,

    bevor ich zur anstehenden Einwohnerversammlung mit unserem OB Kuhn in Botnang komme, hier das aktuelle Update:
    wir sind derzeit gut dabei, voran zu kommen.

    - Nächste Woche gibt es ein Treffen bei der Grünen Fraktion.

    - Von der CDU wurden wir ebenfalls im Rahmen der Diskussion "Vision Stuttgart 2030" zum Thema „Stuttgart ist Ökologische Stadt“ eingeladen.

    - Es gibt gute Kontakte zu Lutz Fähser. Er ist Forstwirt und hat im Stadtwald Lübeck gemeinsam mit Knut Sturm gute Dinge, die für Stuttgart Vorbild sein könnten, forstwissenschaftlich fundiert vorangebracht.

    - Unbedingt zu empfehlen ist auch ein Artikel im Kulturjournal SuR - Kulturpolitik für Stuttgart und Region von Eva Maria Schlosser, bei dem es mit dem Titel "Erholungsorte oder Holzlieferanten?" um unser Thema hier in Botnang und ganz Stuttgart geht. Nachzulesen hier ...
    sur-kultur.net/?page_id=1853 auf Seite 18. Das Magazin liegt in Galerien, Museen und anderen Kulturstätten sowie im Rathaus und am i-Punkt aus.

    - Inzwischen werden wir übrigens auch von Greenpeace Stuttgart unterstützt.

    Ich möchte Sie hier aber sehr gerne vor allem auf die kommende Einwohnerversammlung in Stuttgart Botnang am
    Montag, 23. Juli 17:30 - 21:30 aufmerksam machen und bitten, zahlreich zu kommen. Es kommt Herr OB Kuhn und die Führungsriege der Stadt. Ort ist die Turn- und Versammlungshalle in Stuttgart-Botnang in der Schumannstr. 8.

    Wir haben das Thema Wald als Hauptthema nicht aktiv forciert, um nicht wieder denselben Vortrag von Herrn Dilling wie neulich bei der Bürgerversammlung zu hören, sondern wir wollen ja lieber in einen direkten Dialog mit unserem OB kommen.

    Es wäre wichtig und gut, wenn viele Menschen dort hin kommen und unser gemeinsames Anliegen vertreten und dem OB gute Fragen stellen und bei Interesse um klare Antworten zum Thema Naherholung, Wald, usw. bitten. Angesichts der anstehenden Kommunahlwahlen ist für viele von uns sicher die ganz persönliche Haltung unseres grünen OB von großem Interesse. Wir sind gespannt, ob wir hier mehr erfahren. Bislang wissen wir ja alle nicht, wie er das Thema Naherholung und Wald in unserer Landeshauptstadt sieht und welchen Stellenwert er dem Thema gibt.

    Im Vorfeld lassen sich - allerdings nur bis zum 9. Juli - Fragen von Einwohnern auch schon positionieren und Fragen anderer unterstützen (neudeutsch: liken).

    Bitte mitmachen und zahlreich hier unter

    www.stuttgart-meine-stadt.de/botnang/ew/2018/

    registrieren und dann geht's weiter (auf "Teilnehmen" klicken und unter "Phase 2" Fragen formulieren bzw. vorhandene Fragen ggf. unterstützen). ...

    Bei Fragen gerne, wie immer, gerne direkte Mail an mich.

    Herzliche Grüße und bis demnächst
    Jörg Noetzel
    BI Zukunft Stuttgarter Wald
    fb.me/waldstuttgart

    PS:
    Näheres zum Inhalt und Ablauf hier: www.stuttgart.de/item/show/558858/1

    Zum Ablauf der Einwohnerversammlungen

    Nachdem der Bezirksvorsteher oder die Bezirksvorsteherin die Einwohnerversammlung eröffnet hat, spricht der Oberbürgermeister über aktuelle Angelegenheiten und Veränderungen der Stadt sowie des jeweiligen Stadtbezirks. In der anschließenden Aussprache kommen die Einwohnerinnen und Einwohner des Stadtbezirks zu Wort und können ihre Anliegen vorbringen. Anliegen, die nicht hinreichend geklärt werden können, beantwortet das zuständige Referat oder Amt schriftlich.

  • Petition in Zeichnung - Aktuelles

    16.05.2018 20:25 Uhr

    Liebe Mitstreiter,
    aktuell laufen einige Dinge, über die ich Sie gerne informieren möchte:

    Unsere bisherigen Aktivitäten …

    - Ausführliches Gespräch mit Stadtrat Pfeifer von der SPD, er ist dabei, eine Podiumsdiskussion zu organisieren (Fraktionen, Forstexperten, unsere BI etc. sollen eingeladen werden)

    - Wir sind mit Johannes Enssle, Vorsitzender NABU Baden-Württemberg, selber Forstwirt – kritischer Begleiter der städtischen Forstwirtschaft - in Kontakt. Er war hier vor Ort und wird uns voraussichtlich bei der o.g. Podiumsdiskusison, die Herr Pfeifer gerrade initiiert, vertreten

    - Besuch bei der Fraktion SÖS/Linke, Unterstützung wurde zugesagt, SÖS/Linke arbeiten an einem Antrag. Hier kommt sehr gute und qualifizierte Unterstützung.

    - Davor Besuch von Stadtrat Ralph Schertlen hier vor Ort, Stadtisten unterstützen uns: wurde auch im Amtsblatt erwähnt die-stadtisten.de/stuttgart-deine-waelder/

    - Besuch eines Försters und Rangers im Nationalpark Schwarzwald vor Ort in Botnang. Er sagte, dass man in den nächsten 30 Jahren! hier nicht mehr viel fällen kann/sollte.

    - BUND Kreisverband Stuttgart hat uns in seine Vorstandssitzung eingeladen, gute Gespräche; Kooperation wird ausgelotet

    - Wir stehen im engen und exzellenten Kontakt mit Regionalverband Stuttgart des BUND

    - Kontaktaufnahme mit Sprecher des Jugendrats, Firat Yurdakul, erfolgt. Hier gibt es ein gutes Video zum Thema auf Stuggi.tv m.youtube.com/watch?v=IrkiF8JUDqw

    - DAV (>30.000 Mitglieder), Sektion Schwaben unterstützt uns zwischenzeitlich mit seiner MTB-Gruppe

    - Wir haben nun zunehmend weitere Unterstützer aus anderen Stadtteilen; hier sein Blog, der zeigt, dass wir ein Problem in ganz Stuttgart und nicht nur in Botnang haben waldinnot.tumblr.com

    - Vernetzung mit der Bundesbürgerinitiative Waldschutz ist erfolgt www.bundesbuergerinitiative-waldschutz.de/pressemitteilungen/pm-zum-tag-des-baumes/

    Schade und etwas enttäuschend ist, dass die Grünen sich bisher etwas zurückhaltend zeigen. Wer, wenn nicht die Fraktion der Grünen, sollte sich der Sache annehmen?
    Aber ich hoffe, dass da noch mehr kommt. Immerhin gab es schon einen guten Antrag. Mehr dazu hier ...
    www.lust-auf-stadt.de/index.php?article_id=1914

    Weitere aktuelle Neuigkeiten erfahren Sie immer auch über unsere Facebook-Seite unter fb.me/waldstuttgart und www.facebook.com/waldstuttgart - die Seite können auch Nicht-Facebook-Nutzer einsehen.

    Bitte auch an Ihre Bekannten weiterleiten, teilen, liken....Danke.
    Wir sind hier immerhin schon mehr als 1.500 Unterstützer, das hat Gewicht!
    Unser aktuelles wichtigstes Ziel ist Öffentlichkeitsarbeit, um für die kommenden Kommunalwahlen die Fraktionen für unsere Sache zu gewinnen. Wir freuen und bedanken uns für jegliche Unterstützung.
    Wer guten Kontakt zu Presse, Medien, Politik hat, bitte gerne bei mir melden.

    Herzliche Grüße
    Jörg Noetzel

    PS: mehr zu den aktuellen Baumfällungen mittten Inder Brutperiode folgt separat

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden