• Petition in Zeichnung - Erläuterungen zur Eingabe

    03.04.2018 23:13 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

    eine gute Nachricht: unser Herr Jesus Christus ist auferstanden! Die Frage nach dem Tod ist geklärt. Wir können leben.

    Vor einer Stunde haben Sie den Text einer Eingabe an die Landessynode bekommen. Da die Mails über den Petitionsverteiler auf 5000 Zeichen begrenzt sind, bekommen Sie jetzt eine weitere Mail mit ein paar Erklärungen.

    Die Kirchenleitung hat die Gesetzesentwürfe unter engagiert.evlks.de/landeskirche/themen-und-debatten/strukturdebatte/ veröffentlicht. Die Landessynode hatte in ihrem Beschluß DS 119 die Beteiligung der Gemeinden beschlossen. Dazu gehört auch die Diskussion über die Gesetzesentwürfe. Diese Transparenz sollte für eine Kirche, die ihre Gemeinden ernst nimmt, Standard sein.

    Als Initiativgruppe haben wir die Gesetzesentwürfe per Mail diskutiert. Das heißt, jeder, der eins unserer Treffen besucht und seine Emailadresse hinterlassen hatte, konnte sich einbringen.
    Das Ergebnis ist die vorliegende Eingabe. Die basisorientierte Vorgehensweise ist uns wichtig, sie ist aber nicht sehr schnell und braucht ein paar Tage.

    Was kann man jetzt noch tun?
    - Als erstes ist das Gebet zu nennen. Die Sache ist kompliziert: Die Landessynode hat den Zug angehalten und eine neue Richtung vorgegeben. Nun muß sie die Weichen entsprechend stellen, und davon gibt es viele. Deshalb sind weise Entscheidungen nötig, um die wir unseren Gott bitten sollten.
    - Bis Donnerstag, 12.4.2018 können noch Eingaben an die Landessynode gerichtet werden. Vielleicht haben Sie (möglichst als KV) noch einen Punkt, der Ihnen besonders wichtig ist.
    - Die Synodalen sind die Vertreter der Gemeinden und können natürlich angesprochen werden.
    - In den nächsten Tagen wird erfahrungsgemäß der Verlauf der Synodentagung (13.-16.4.) veröffentlicht. An den Stellen, wenn es um die Strukturreform geht, lohnt sich ein Besuch, bei anderen Punkten natürlich auch.

    Bis zum Ende der Petition im Juni werden wir Sie weiter auf diesem Wege informieren. Wer direkt Kontakt mit unserem Netzwerk aufnehmen will, kann das gerne unter zurueckauflos(at)web.de tun. Wer diese Mails nicht mehr bekommen will, kann sie am unteren Rand abmelden.

    Im Namen der Initiativgruppe „Zurück auf Los“ grüße ich Sie recht herzlich
    Ihr Friedhelm Zühlke

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern