Region: Germany
Welfare

Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen: Für eine faire Verteilung von Sorge- und Erwerbsarbeit

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
1,469 Supporters 1,454 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted on 03 Aug 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 18 Aug 2021 11:04

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

vielen Dank für Ihre Unterschrift – damit kommen wir dem Ziel, Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen einzuführen, ein ganzes Stück näher!

Wir haben die Petition vor ca. zwei Wochen beim Bundestag eingereicht. Der Eingang wurde uns bestätigt und derzeit wird die Petition vom Petitionsausschuss des Bundestages geprüft.

Gerne halten wir Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Herzlichen Dank für Ihre bisherige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Der Deutsche Hauswirtschaftsrat



Wir bitten um Ihre Unterstützung und sammeln noch bis zum 19.7.21 Unterschriften!

at 30 Jun 2021 11:10

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

vielen Dank für Ihre Unterschrift – damit kommen wir dem Ziel, Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen einzuführen, ein ganzes Stück näher!

Was viele auf dem ersten Blick nicht vermuten: Die Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen sind ein einfaches Instrument, mit dem einige komplexe Probleme und Herausforderungen in unserer Gesellschaft angegangen werden können.

Uns erreichen daher immer wieder Fragen, was genau wir mit der Petition meinen und erreichen wollen. Dazu haben wir hier noch einmal unsere Antworten formuliert:

Was verstehen wir unter „haushaltsnahe Dienstleistungen“?
• Eine regelmäßige Hilfe im Haushalt, die bei Ihnen zu Hause z. B. sauber macht, Wäsche wäscht oder das Mittagessen kocht.
• Eine kurzfristige und flexible Hilfe, die z. B. nach dem Rechten sieht, wenn Sie krank, auf Dienstreise oder im Urlaub sind.
• Die Betreuung von Kindern oder Angehörigen.
• Eine Unterstützung für ältere oder kranke Menschen, die nicht mehr alles alleine können oder wollen (z. B. bei kleineren Gartenarbeiten und beim Einkaufen).
• Eine Hilfe bei der Organisation von Behördengängen, Versicherungen, Arzt- oder Impfterminen.

Warum fordern wir ein Zuschusssystem für haushaltsnahe Dienstleistungen?
• Es macht professionelle Dienstleistungen für Kund:innen bezahlbar.
• Es bewirkt, dass sich viele Haushalte Unterstützung leisten können, nicht nur wenige Gutverdienende.
• Es stärkt das Angebot an professionellen und verlässlichen haushaltsnahen Dienstleistungen.
• Es ermöglicht, dass Anbieter Ihre Mitarbeiter:innen fair bezahlen können.
• Es fördert professionelle und standardisierte Dienstleistungen anstelle von Schwarzarbeit.

Wie wirken Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen?
• Eltern finden im Alltag Entlastung.
• Alleinerziehende erfahren Unterstützung.
• Sorge- und Erwerbsarbeit wird in Partnerschaften fairer aufgeteilt (denn der Haushalt ist schon erledigt).
• Pflegende Angehörige haben den Rücken frei.
• Hilfsbedürftige Personen bekommen leicht Unterstützung zu Hause.
• Dienstleistungen werden durch fair bezahlte und sozial abgesicherte Arbeit erbracht – damit sind sie legal.
• Frauen, die überwiegend in diesem Bereich arbeiten, werden vor Altersarmut geschützt.

Wir möchten Sie daher bitten: Werben Sie weiter für Ihr Anliegen und helfen Sie uns, weitere Unterschriften zu sammeln. Sprechen Sie Ihre Familie, Freunde, Bekannte und beruflichen Kontakte auf die Petition an. Wir sammeln noch bis zum 19.7.21 Unterschriften und werden diese anschließend beim Bundestag einreichen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Sigried Boljdajipour
Präsidentin Deutscher Hauswirtschaftsrat


Petition in Zeichnung - Petition „Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen“ - noch bis zum 19.7.21 unterzeichnen!

at 30 Jun 2021 11:08

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

vielen Dank für Ihre Unterschrift – damit kommen wir dem Ziel, Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen einzuführen, ein ganzes Stück näher!

Was viele auf dem ersten Blick nicht vermuten: Die Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen sind ein einfaches Instrument, mit dem einige komplexe Probleme und Herausforderungen in unserer Gesellschaft angegangen werden können.

Uns erreichen daher immer wieder Fragen, was genau wir mit der Petition meinen und erreichen wollen. Dazu haben wir hier noch einmal unsere Antworten formuliert:

Was verstehen wir unter „haushaltsnahe Dienstleistungen“?
• Eine regelmäßige Hilfe im Haushalt, die bei Ihnen zu Hause z. B. sauber macht, Wäsche wäscht oder das Mittagessen kocht.
• Eine kurzfristige und flexible Hilfe, die z. B. nach dem Rechten sieht, wenn Sie krank, auf Dienstreise oder im Urlaub sind.
• Die Betreuung von Kindern oder Angehörigen.
• Eine Unterstützung für ältere oder kranke Menschen, die nicht mehr alles alleine können oder wollen (z. B. bei kleineren Gartenarbeiten und beim Einkaufen).
• Eine Hilfe bei der Organisation von Behördengängen, Versicherungen, Arzt- oder Impfterminen.

Warum fordern wir ein Zuschusssystem für haushaltsnahe Dienstleistungen?
• Es macht professionelle Dienstleistungen für Kund:innen bezahlbar.
• Es bewirkt, dass sich viele Haushalte Unterstützung leisten können, nicht nur wenige Gutverdienende.
• Es stärkt das Angebot an professionellen und verlässlichen haushaltsnahen Dienstleistungen.
• Es ermöglicht, dass Anbieter Ihre Mitarbeiter:innen fair bezahlen können.
• Es fördert professionelle und standardisierte Dienstleistungen anstelle von Schwarzarbeit.

Wie wirken Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen?
• Eltern finden im Alltag Entlastung.
• Alleinerziehende erfahren Unterstützung.
• Sorge- und Erwerbsarbeit wird in Partnerschaften fairer aufgeteilt (denn der Haushalt ist schon erledigt).
• Pflegende Angehörige haben den Rücken frei.
• Hilfsbedürftige Personen bekommen leicht Unterstützung zu Hause.
• Dienstleistungen werden durch fair bezahlte und sozial abgesicherte Arbeit erbracht – damit sind sie legal.
• Frauen, die überwiegend in diesem Bereich arbeiten, werden vor Altersarmut geschützt.

Wir möchten Sie daher bitten: Werben Sie weiter für Ihr Anliegen und helfen Sie uns, weitere Unterschriften zu sammeln. Sprechen Sie Ihre Familie, Freunde, Bekannte und beruflichen Kontakte auf die Petition an. Wir sammeln noch bis zum 19.7.21 Unterschriften und werden diese anschließend beim Bundestag einreichen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Sigried Boljdajipour
Präsidentin Deutscher Hauswirtschaftsrat


Änderungen an der Petition

at 12 May 2021 16:13

Verlängerung der Zeichnungsfrist bis zum 19.07.2021


Neues Zeichnungsende: 19.07.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1299 (1286 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 23 Mar 2021 15:20

Verlängerung der Zeichnungsfrist der Petition


Neues Zeichnungsende: 17.05.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 957 (946 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 26 Feb 2021 10:27

Ergänzung eines Titelsbildes und Korrektur beim Namen des Verbandes


Neuer Petitionstext:

Forderung der Petition:

Der Deutsche Hauswirtschaftsrat e.V. und die Initiative Equal Care Day fordern die Bundesregierung und den Bundestag gemeinsam mit den Mitzeichner*innen dieser Petition dringlich dazu auf:

Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen zeitnah einzuführen, um eine faire Verteilung von unbezahlter Sorgearbeit und Erwerbsarbeit zwischen Frauen und Männern zu fördern und den Gender Care Gap zu bekämpfen. 


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 23 (23 in Deutschland)



More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now