Dialogue
Education

Zweite Grundschule für Lochhausen

Petition is directed to
Landeshauptstadt München
524 Supporters 409 in München Aubing-Lochhausen-Langwied
Collection finished
  1. Launched November 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

7/13/22, 7:25 AM EDT

View document

Liebe Unterstützer*innen,
nun haben wir endlich eine Rückmeldung der LH München zu unserem Bürgeranliegen "2. Grundschule für Lochhausen/Langwied" bekommen.
Diese sende ich Ihnen im Anhang.

Leider teilt die Stadt unsere Sorgen nicht und stützt sich auf nicht nachvollziehbare Prognosezahlen.
Aber immerhin haben sie sich die Mühe einer ausführlichen Antwort gemacht...

Unser Plan ist es, mit Beginn des neuen Schuljahres die Schüler*innen-Zahlen der Grundschule mit den Prognosezahlen zu vergleichen und dann eine erneute Stellungnahme an das Referat für Bildung und Sport zu verfassen.

Es sind dicke Bretter zu bohren und wir brauchen dringend noch tatkräftige UNterstützer*innen, die sich im Rahmen der Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied für unseren Stadtteil einsetzen.

Kommen Sie doch einfach mal zu unserem Stammtisch in der Deutschen Eiche (Termine und www.bv-lola.de) oder erkundigen sich über info@bv-lola.de nach aktuell laufenden Aktionen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit besten Grüßen

Kathrin Gobitz-Pfeifer
(Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied)


Die Petition wurde eingereicht

5/27/22, 7:09 AM EDT

Liebe Unterstützer*innen,
unserere Forderung nach einer zweiten Grundschule wurde von knapp 600 Bürger`*innen unterzeichnet.
Das ist ein starkes Signal an die Landeshauptstadt München. Vielen Dank Euch alle für die tolle Unterstützung!

Am vergangenen Mittwoch überreichte Herr Umseher als Vorsitzender der Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied insgesamt 583 Unterschriften an Herrn Kriesel (Vorsitzender des BA22).

Das Bürgeranliegen nach einer zweiten Grundschule in Lochhausen wurde durch die Bürgervereinigung LoLa Mitte November 2021 beim BA22 eingereicht. In seiner Sitzung am 17.11.2021 beschloss der BA22 einstimmig, diese Forderung an das Referat für Bildung und Sport der LH München mit der Bitte um Prüfung und Stellungnahme weiterzureichen.
Bisher hat sich die Stadt zu diesem Anliegen nicht geäußert und so werden die zahlreichen Unterschriften hoffentlich unsere Forderung nach einer zweiten Grundschule wieder ins Gedächtnis rufen und mit dieser breiten Zustimmung untermauern.

Sollte es bei diesem Thema Neuigkeiten über die LH München geben, halten wir Sie gerne auf dem Laufenden.

Lochhausen-Langwied ist im Umbruch und wird durch die vielen Neubaugebiete ein neues Gesicht bekommen. Wenn Ihr aktiv an der Gestaltung unseres Lebensumfelds mitarbeiten wollt, kommt zur Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied. Wir freuen uns immer über neue und aktive Mitglieder, die eigene Impulse mitbringen. Weitere Infos findet Ihr unter bv-lola.de.

Einfach mal mitmachen!

Mit besten Grüßen
Kathrin Gobitz-Pfeifer

(Bürgervereinigung Lochhausen-Langwied e.V.)


Änderungen an der Petition

11/21/21, 2:43 PM EST

Korrektur eines Tipp-Fehlers: statt 4x5. Klasse muss es 4 x 4. Klasse heißen


Neue Begründung:

Einwohner-Entwicklung und aktuelle Grundschulkapazitäten

Lochhausen-Langwied ist ein lebenswerter Wohnort, der aber in der Stadtplanung der LHM lange vernachlässigt wurde und immer noch wird. Die großen Neubaugebiete Federseestraße und Osterangerstraße bedeuten eine rasante Zunahme der Bevölkerung, die nicht mit den dafür benötigten sozialen Infrastrukturmaßnahmen flankiert wird.

 

Momentan leben in Lochhausen ca. 7.000 EW.

In der GS am Schubinweg werden aktuell ca. 345 Schüler*innen beschult, welche sich wie folgt auf die Jahrgangsstufen verteilen: 3 x 1. Klasse, 3 x 2. Klasse, 4 x 3. Klasse, 4 x 5.4. Klasse

Die durchschnittl. Klassenstärken umfasst ca. 25 Kinder.

Bei einer 4-Zügigkeit in allen Stufen mit ca. 28 Kindern pro Klasse würde die bestehende GS am Schubinweg Platz für ca. 450 Kinder bieten.

 

In den kommenden 4 Jahren wird die Bevölkerung durch die beiden großen Neubaugebiete um ca. 3.200 EW zunehmen. Hinzu kommt die aktuell sehr ausgeprägte Nachverdichtung in den bestehenden Siedlungsgebieten, die sicherlich zusätzliche 500 EW ausmachen wird.

In diesen Zahlen sind die Gebiete Keltenafferstraße und Osterangerstraße/östl. noch nicht enthalten. In dem Demografiebericht der LH München von 2021 sind für diese Gebiete zusätzlich 1.050 und 420 WE mit Fertigstellung 2026-2031 und 2023-24 enthalten. Sollten diese WE gebaut werden, wäre der Bedarf nach einer neuen GS noch dringlicher.

 

Es ist davon auszugehen, dass die Neubaugebiete v.a. Familien mit Kindern anziehen werden.

Rechnet man die aktuelle Situation (7.000 EW/345 Kinder) auf das Schuljahr 2025/2026 mit dann ca. 10.700 EW, so ergeben sich aus dieser überschlägigen Rechnung bereits ca. 530 Kinder.

 

Die offiziellen Prognosezahlen der LH München, welche über den Bezirksausschuss 22 angefragt wurden, gehen im Schuljahr 2026/27 von lediglich ca. 475 Kindern in der GS Lochhausen aus. Diese Zahlen sehen wir als unrealistisch niedrig angesetzt.

 

Die Nachmittagsbetreuung der Lochhausener GS-Kinder wird momentan von 4 Einrichtungen abgedeckt und bietet Platz für insgesamt ca. 250 Kinder (=72,5 % der GS-Kinder).

Gebundener Ganztag der GS: 41GS: 41 Plätze

EI Mittagsbetreuung Schubinweg: 136Schubinweg: 136 Plätze

Städt. Haus für Kinder: 50Kinder: 50 Plätze

Hort Schubidu: 25Schubidu: 25 Plätze

 

Bei 72,5% bedeutet, dass bei ca. 530 GS-Kindern 2025/2026 ca. 385 Plätze für eine Nachmittagsbetreuung benötigt werden. Das bedeutet 135 Plätze mehr als aktuell verfügbar. In den beiden Neubaugebieten ist nur ein Hort für 50 Kinder geplant, womit der Bedarf bei weitem nicht gedeckt ist.

 

Situation an der bestehenden GS Lochhausen

Die GS Lochhausen am Schubinweg wurde bereits mehrfach angebaut. Zuletzt kam ein Interimsgebäude hinzu, das 4 Ganztagsklassen samt Mittagsversorgung beherbergt. Ebenfalls zur GS gehört eine kleine Schulsporthalle 

In den Räumlichkeiten der GS befindet sich seit über 20 Jahren die Elterninitiative „Mittagsbetreuung am Schubinweg“ mit zurzeit 136 Kindern und 19 qualifizierten Mitarbeiter*innen.

Um das Betreuungsangebot zu gewährleisten, bekommt diese Einrichtung in Einvernehmen mit der Schulleitung verschiedene Räume der GS zur Verfügung gestellt.

 

Momentan hat die GS offiziell noch 6 Räume im Pavillon frei. 3 dieser Räume werden als Reli-/Ethikunterricht, Lehrmittelraum und Musikzimmer gebraucht.

Somit hätte die GS momentan noch Kapazitäten für 2 Ganztagsklassen und könnte für alle 4 Stufen eine Ganztagsklasse anbieten.

 

Bei einer 4-Zügigkeit aller Stufen kann Fachunterricht, wie er in dem Lehrplan für Bayern vorgesehen ist, an der GS am Schubinweg unterrichtet werden.

Der Sportunterricht ist bereits jetzt nur eingeschränkt möglich, da die Kapazitäten der Schulsporthalle nicht für die aktuelle Klassenanzahl ausgelegt sind. So müssen momentan die 2. Klassen Sport im Klassenzimmer absolvieren, mit allen damit einhergehenden Einschränkungen.

 

Unrealistische Vision der LHM: 5-Zügigkeit

In der Planung der GS-Versorgung von Lochhausen geht die LHM davon aus, dass die GS am Schubinweg eine komplette 5-Zügigkeit der Jahrgangsstufen bedienen kann.

 

Unser Widerspruch zu der Vision der LHM

Aus unserer Sicht ist eine 5-Zügigkeit an der GS am Schubinweg aus folgenden Gründen nicht möglich:

  • Bei einer 5-Zügigkeit könnte für die Schüler*innen wegen fehlender Räume kein Fachunterricht gemäß Lehrplan für Bayern gewährleistet werden.
  • Die aktuelle Sporthalle stößt bereits jetzt an ihre Kapazitätsgrenzen.
  • Eventuell benötigter Förderbedarf z.B. eine Deutschklasse kann nicht bedient werden.
  • Die Klassenräume des Pavillons sind für eine Klassenstärke von bis zu 34 Kindern nicht ausgelegt. Die Raumabmessungen erlauben eine Klassengröße von max. 25 Kindern.
  • Die EI „Mittagsbetreuung am Schubinweg“ benötigt die oben genannten Räumlichkeiten der GS, damit sie ihr Betreuungsangebot aufrechterhalten können. Bei einer 5-Zügigkeit wäre dies nicht mehr möglich.
  • Eine 5-Zügigkeit ist auch vor dem Hintergrund des ab 2026 geltenden Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung unrealistisch.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 123 (113 in München Aubing-Lochhausen-Langwied)


More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now