Region: Germany
Taxes

Abgabefrist für Steuererklärungen 2019 verlängern – Servicewüste verhindern!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
3.833 Supporters 3.832 in Germany
8% from 50.000 for quorum
  1. Launched 11/11/2020
  2. Time remaining 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Steigende Komplexität im Steuerrecht und erhebliche Zusatzarbeiten zur wirtschaftlichen Bewältigung der Corona-Pandemie erschöpfen die Kapazitäten der Steuerberater. Die Verlängerung der Abgabefrist zu den Steuererklärungen 2019 bedeutet, eine Dienstleistungs- und Servicewüste zu verhindern!

Reason

Das Aufgabenfeld der Steuerberater ist dem Grunde nach zweigeteilt. Einerseits gilt es, beratend für zukünftige Gestaltungen tätig zu sein und zum anderen gilt es, die Jahresabschlüsse und Steuererklärungen für das Vorjahr fristgerecht zu erstellen. Realistisch betrachtet, war bereits vor der Corona-Pandemie eine steigende Komplexität und Dynamik erkennbar, die dementsprechend zeitliche Kapazitäten bindet.

Sicherlich wurden begrüßenswerte Maßnahmen und Förderprogramme zur Rettung der Unternehmen und Solo-Selbständigen geschaffen und ausgeweitet: Corona-Soforthilfe, KfW-Kreditprogramme, Kurzarbeitergeld, Novemberhilfe, Überbrückungsgeld (Phase 1, 2, und 3). Hieraus hat sich jedoch ein vollkommen neues und zusätzliches Aufgabenfeld für die Steuerberater:innen - in Form von zeitintensiver Beratung, Beantragung und Endabrechnung - entwickelt. Ohne Zweifel ist festzustellen, dass es nicht möglich ist, umfassende Arbeiten zur wirtschaftlichen Bewältigung der Corona-Pandemie zu leisten und gleichzeitig der fristgerechten Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen 2019 nachzukommen. Eine Verlängerung der Abgabefrist zu den Steuererklärungen 2019 ermöglicht, dass die Steuerberater:innen sich vorrangig um die Rettung von wirtschaftliche Existenzen kümmern können. Nicht nachvollziehbar wäre es, Mandanten die Beantragung von Fördergeldern zu versagen, weil die gesetzliche Abgabefrist - unter Sanktionierung mit Verspätungszuschlägen - eine anderweitige Prioritätensetzung verlangt. Selbstverständlich möchten Steuerberater:innen den erforderlichen, gesellschaftlichen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie leisten. Tatsächlich werden wir Steuerberater:innen vor das Entscheidungsproblem gestellt, entweder die Förderprogramme für die Mandanten abzurufen oder der fristgerechten Einreichung der Jahresabschlüsse und Steuererklärungen nachzukommen. Ein Mittelweg kann sein, einzelne oder mehrere Mandate niederzulegen um eben für die verbleibenden Mandanten beide notwendigen Aufgaben form- und fristgerecht zu erfüllen. Natürlich führt dieser Mittelweg zu Problemen für die Steuerpflichtigen, die bekanntlich weder über Buchhaltungskenntnisse noch über entsprechende Softwaresysteme verfügen.

Es ist festzustellen, dass durch die Steuerberater:innen erhebliche Vorarbeiten für das staatliche Finanzsystem geleistet werden und es stellt sich die Frage: Lässt sich die Steuererhebung durch die Finanzbehörde ohne die Strukturierung der Unterlagen, Erfassung von Belegen und die Zurverfügungstellung von Datensätzen zur elektronischen Weiterverarbeitung durch die Steuerberater:innen durchführen? Es darf anschließend überlegt werden, was geschieht, wenn es zu einer Vielzahl von Mandatsniederlegungen kommt?!

Nicht wünschenswert, ist die gesellschaftliche Entwicklung, wobei die Beauftragung eines Steuerberaters zur Herausforderung oder Glückssache wird. Aus dem Interesse heraus, allen Steuerpflichtigen die Möglichkeit zu bieten, den steuerlichen Erklärungspflichten unter Hinzuziehung eines Steuerberaters/ einer Steuerberaterin zu ermöglichen, ist es erforderlich, die Abgabefrist für die Steuererklärung 2019 auf den 30.06.2021 zu verlegen.

Thank you for your support, Mario Genter from Simmerath
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Vor 14 Tagen wurde die Online-Petition gestartet und über 3000 Unterschriften sind bisher eingegangen!

    Mit über 1000 Kommentaren, oft auch die eigene Lebenssituation beschreibend, ist ein Portal für den Berufsstand der Steuerberater*innen entstanden und zeichnet die flächendeckende Ernsthaftigkeit der Lage.

    Verbunden mit dem Ziel, allen in Not befindlichen Unternehmen zu helfen und die Steuererklärungen 2019 sorgfältig zu erstellen, bedarf es der Verlängerung der Abgabefrist.

    Ein besonderer Dank für die bisherige Bekanntmachung der Petition gilt den folgenden Institutionen:
    - Bund der Steuerzahler NRW e.V., Düsseldorf
    - Bund der Steuerzahler Deutschland e.V., Berlin
    - IWW Institut für Wissen in der Wirtschaft, Würzburg
    - PMI Köln Chapter... further

Kurzarbeitergeld, Überbrückungs- und Soforthilfen, USt-Senkung, GoingConcern, Anpassungsanträge, zusätzliche Bescheidprüfung, individuelle Beratung von Mandanten aufgrund der aktuellen Situation.... Wie andere Unternehmen auch, haben wir mit den Hygienekonzepten und Home-Office zu kämpfen. Insbesondere kleinere Steuerkanzleien, die sich diesen extremem Mehraufwand weniger aufteilen konnten, leiden unter den Auswirkungen. Ich würde sogar noch weiter gehen, und die USt-Va auf den 20. des Folgemonats verschieben und für 2021 das 1/11. auch wieder auf 0,00€ festsetzen lassen.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 23 minutes ago

    Die Petition ist mir wichtig, weil ich selbst im steuerberatenden Beruf arbeite und die steuerlichen Fristen für alle Mandanten einhalten muss.

  • Not public Steinheim

    47 minutes ago

    Da die Einhaltung der Abgabfrist auf Grund des Corona-bedingten Mehraufwands für den Veranlagungszeitraum 2019 nicht zu bewerkstelligen sein wird.

  • Michael Blenk Hamminkeln

    2 hours ago

    Steuerberater haben derzeit unerwartet viel zu tun und können wahrscheinlich erst in 6 Monaten wieder wie gewohnt arbeiten. Die Mehrarbeit ist zu erledigen und gutes Personal ist rar. Da hilft nur eine Fristverlängerung.

  • 2 hours ago

    Ich bin Steuerberaterin und komme durch die zusätzlichen Arbeiten bedingt durch Corona nicht mehr mit der Abgabe der Fristen hinterher.

  • Not public Völpke

    3 hours ago

    Ich arbeite im Steuerbüro und der Zeitdruck ist im Moment durch die zusätzlichen Aufgaben enorm hoch.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/abgabefrist-fuer-steuererklaerungen-2019-verlaengern-servicewueste-verhindern/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international