Welfare

Absage für die kommende Session 20/21

Petition is directed to
Ministerpräsident Armin Laschet
130 Supporters 118 in North Rhine-Westphalia
0% from 29.000 for quorum
  1. Launched 17/08/2020
  2. Time remaining 4 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Sehr geehrter Herr Laschet, leider kann ich nicht verstehen, das Sie über eine endgültige Absage für die kommende Karnevalssession noch nicht entscheiden können.

Wir mussten das letzte halbe Jahr lernen, mit einer ganz neuen Situation umzugehen. Lockdown, Masken tragen , Abstand halten, Deutschlandweite schließung vieler Geschäfte, Kurzarbeit, Ärzte und Pflegepersonal die an Ihre Grenzen gegangen sind und noch vieles mehr. Wenn Sie jetzt mal zurück blicken, war und ist das eine Situation, die es schon lange nicht mehr in Deutschland gegeben hat - Gott sei Dank.

Doch wollen Sie allen Ernstes, das wir das alles noch einmal durchmachen?

Denken Sie doch mal an die Schausteller, die bis heute ihre Arbeit noch nicht aufnehmen können. Frisöre und die anderen Geschäfte die schließen mussten, und sich teilweise jetzt nachdem Sie wieder auf haben nur schwer erholen können. Finanziell meine ich.

Jahrmärkten die im Freien stattfinden, dürfen nicht ausgeführt werden, hierzu gab es schnell eine Entscheidung des Landes. Karnevalsveranstaltungen die in Saalen stattfinden, darüber kann man noch nicht Entscheiden? Herr Laschet, das passt nicht zusammen.

Viele aktive Karnevalisten können nicht nachvollziehen, warum es ihrer Meinung nach, noch zu früh für eine Entscheidung ist. Sie kommunizieren nur mit den Großen Vereinen, sprich den Festausschüssen der Hochburgen. Herr Laschet, die haben genug Geld, und können eher Verluste vertragen.

Die kleinen Vereine werden sehr viel stärker drunter leiden. Die, die bereits Verträge mit Künstlern abgeschlossen.

Mit einer Entscheidung zur Absage der Session, können Sie wenigstens aus den Verträgen rauskommen, oder sich mit den Künstlern für die darauf kommende Session terminlich einigen. Und das dann früh genug.

Besonders die kleinen Vereine brauchen jetzt Ihre Hilfe. Karneval steht für Gemeinsamkeit, und es wäre nur gerecht, wenn die Großen sowie die kleinen Vereine an einem Strang ziehen würden und auf die kommende Session verzichtet würden, um gemeinsam auf eine Session 21/22 zu schauen.

Anders kann es nicht funktionieren.

Wir lieben und leben den rheinischen Karneval, er gehört zu unserem Leben, wie Ostern und Weihnachten.

Aber hier muss einfach die Vernunft und die Gesundheit an erster Stelle stehen.

Herr Lascht, denken Sie bitte an die Gesundheit der Menschen und handeln Sie Verantwortungsvoll.

Mit herzlichsten Grüßen

Viele Karnevalisten.

Reason

Hallo zusammen, Mein Name ist Bianka Lehnen-Hinkelmann, und bin Mitglied der Karnevalsgesellschaft Vinxel, in Königswinter.

Lange habe ich mir überlegt, was kann man machen um Herrn Laschet davon zu überzeugen, das es unverantwortlich ist, in der nächsten Session Karneval zu feiern.

Ja, ich weiß.... das sehen nicht alle so, was auch nicht schlimm ist, da jeder natürlich seine Meinung haben darf, nur geht es mir in erster Linie um die kleinen Vereine. Die kleinen Vereine, die noch alles selber organisieren, selber aufbauen, selber die Veranstaltungen bewirtschaften, letztendlich alles, oder fast alles selber stemmen.

Es kann nicht sein, das diese kleinen Vereine drunter leiden müssen, teilweise vielleicht Insolvent gehen, weil Herr Laschet sich nur mit den Hochburgen des Karnevals beschäftigt. Ohne die vielen kleinen Vereine in NRW, sähe der Karneval anders aus. Und genau hier geht es drum.

Herr Laschet sollte sich mehr auf uns konzentrieren. Die, die wirklich Schaden davon nehmen könnten, weil wir dieses nicht finanziell so einfach schaffen können wie die Großen.

Von daher bitte ich euch, denkt an die kleinen Vereine in dieser Situation, und denkt an die Gesundheit unser aller.

Nur wenn wir alle an einem Strang gemeinsam ziehen, können wir etwas erreichen.

Passt auf euch auf, und bleibt gesund.

Thank you for your support, Bianka Lehnen from Königswinter
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Niemand in unserem kleinen Karnevalsverein kann und will die Verantwortung übernehmen, wenn sich jemand aus unserem Ort bei unserer Sitzung anstecken würde. Wie sollen wir dann jemals wieder gemeinsam feiern können? Um alle zu schützen und abzuwarten, bis sich Vorsichtsmaßnahmen auch als wirklich sicher etabliert haben, ist es nur vernünftig, abzuwarten.

Der Petitionstext liest sich fast so, als wäre der Karneval für Corona verantwortlich, was überhaupt nicht belegt ist. Bis zum Karnevalswochenende 2021 sind es noch 6 Monate und man sollte sich ggf. auf eine abgespeckte Session einstellen. Jetzt aber schon alles pauschal abzusagen wäre etwas voreilig, dazu sollte man noch ein paar Monate warten, z.B. bis Oktober/Nobember, bis sich die Lage weiter entspannt hat. Sonst kann man auch gleich den Karneval für 2022-2025 absagen.

Why people sign

  • Not public Blomberg

    on 25 Aug 2020

    Ein erneutes Auslösen einer Infektionswelle kann und muss in jedem Fall vermieden werden.

  • Not public Königswinter

    on 22 Aug 2020

    Planungssicherheit für die Vereine, weniger Ansteckungsgefahr und weitere Ausbrüche, finanzielle Sicherheit für die Vereine.

  • Not public Sankt Augustin

    on 20 Aug 2020

    Ich finde es unverantwortlich eine Karnevalssession durchzuführen. Bitte konsequent komplett absagen

  • Björn Langer Königswinter

    on 20 Aug 2020

    Karneval lebt vom ehrenamtlichen Engagement in vielen kleinen Vereinen. Diese brauchen jetzt Sicherheit, um die Pandemie finanziell überleben zu können.

  • on 20 Aug 2020

    Zusammenhalt in der Pandemie untereinander und Sorge um die kleinen Karnevalsvereine.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/absage-fuer-die-kommende-session-20-21/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international