openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Abschaffung  von Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio und der Zwangsabgabe Abschaffung von Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio und der Zwangsabgabe
  • Von: Jens Reinhold mehr
  • An: Bundesverfassungsgericht
  • Region: Bundesrepuplik Deutsch...
    Kategorie: Medien mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 165 Tage verbleibend
  • 427 Unterstützende
    0% erreicht von
    1.000.000  für Sammelziel

Abschaffung von Beitragsservice ARD ZDF Deutschlandradio und der Zwangsabgabe

-

Ich will eine Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einreichen, weil Ich der Meinung bin das der Beitragsservice ARD ZDF, Deutschlandradio und die Zwangsabgabe verfassungswidrig ist. Deshalb werde ich eine Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht einreichen, und die Abschaffung von dem Beitragsservice ARD ZDF, Deutschlandradio und der Zwangsabgabe fordern. Wenn Sie die selbe Meinung vertreten dann bitte ich sie um Unterstützung bzw. um eine Unterschrift.

Begründung:

Der Beitragsservice ARD ZDF, Deutschlandradio und die Zwangsabgabe sind meiner Meinung nach aus folgenden gründen verfassungswidrig: -BGB §126 Schriftform Absatz2 , BGB §241a Unbestellte Leistungen, Des weiteren sind wir der Meinung das ARD, ZDF, WDR und Deutschlandradio die Sender verschüsseln sollte und nur über Nutzerdaten freigeben. Da die Bürger dazu gezwungen werden Leistungen zu bezahlen die sie nicht bestellt haben. Und in der Bundesrepublik Deutschland darf niemand gezwungen werden für Leistungen zu bezahlen die der Bürger nicht bestellt hat.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Morsbach, 10.03.2017 (aktiv bis 09.03.2018)


Debatte zur Petition

PRO: [url]https://www.youtube.com/watch?v=YYP1beMKxxo[/url]

PRO: Der Beitragservice ist veraltet. Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten sich zu informieren, warum soll man dafür bezahlen. Außerdem gibt es schon seit Jahren die Möglichkeit, Programme zu filtern. So vie PayTV. Diejenigen, die die Sender der öffentlich ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Eine nicht verhältnismäßige Zwangsabgabe. Wann könnte das Geld wesentlich sinnvoller, zum Beispiel für die Rente verwenden. Ein Fernsehsender und ein Radiosender ihre Aufgabe ernst nehmen und sich nicht über Verträge und Lizenzen streiten wären s ...

Unter zwang gestellte, pauschale, finanzielle Abgabe, bis dahin, dass ARD/ZDF plötzlich Gläubiger sind; und das auch noch ohne jede Prüfung, gehört abgeschafft.

Ich bin selber betroffenen.

Niveauloses Fernsehen zwangsfinanziert durch die Bevölkerung muss endlich aufhören! Keine sachlichen Argumentationen z. B. bei politischen Sendungen - Politiker streiten ohne sachliche Inhalte zu gesellschaftlichen Themen. In den jeweiligen Sendungen ...

Viel zu hohe Gebühren ("Beiträge ") für völlig unzureichende oder gar keine Informationen

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Sascha Ehlers Plauen vor 2 Tagen
  • Reiner-D. Schulz Markkleeberg vor 3 Tagen
  • Nicht öffentlich Köln vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich Pirna vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich München vor 8 Tagen
  • Nicht öffentlich Neubulach vor 9 Tagen
  • Nicht öffentlich Bischberg am 12.09.2017
  • Nicht öffentlich Karlsruhe am 10.09.2017
  • Benedikt B. Unterföhring am 10.09.2017
  • Nicht öffentlich Schildau am 09.09.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 0cn.de    Websuche    E-Mail    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit