Ab 2022 wollen die USA auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland Atombomben der neuesten Generation stationieren. Ein fünftel der Kosten dafür soll der deutsche Steuerzahler tragen. Das ist nicht hinzunehmen.

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland wird aufgefordert, sich endlich mit aller Kraft für den Abzug der auf dem gebiet der Bundesrepublik Deutschland stationierten Atomwaffen sowie gegen die geplanten neuen Atombomben einzusetzen. Das Thema muss kurzfristig in den Bundestag eingebracht werden und zur Abstimmung kommen. Abzugsverhandlungen mit den USA müssen alsdann zügig aufgenommen werden.

Begründung

Das deutsche Volk will keine Atomwaffen auf deutschem Grund.

In Zeiten der wachsenden Spannungen zwischen dem Westen und Russland wäre eine solche Aufrüstung kontraproduktiv. Die USA stationieren seit den fünfziger Jahren Atomwaffen in der Bundesrepublik; am Standort Büchel in der Eifel lagern nach unbestätigten Schätzungen bis zu 20 Bomben. Bereits in der letzten Legislaturperiode wurde von der damaligen schwarz/gelben Bundesregierung beschlossen, sich für den Abzug der vorhandenen Atomwaffen einzusetzen. Bisher ohne Ergebnis. In Ansehung der drohenden Aufrüstung mit modernsten Atomwaffen muss das deutsche Volk sich wehren und dem ganzen Vorhaben Einhalt gebieten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Bürgerinitiative Politik21 aus Landshut
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Freunde und Unterzeichner der Petition,

    Die Zeichnungsfrist ist beendet. Leider haben sich nur 116 Mitbürger entschlossen, etwas gegen die Stationierung von Atomwaffen auf deutschem Boden zu tun. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Petition nicht einzureichen. Lächerlich wollen wir uns nicht machen. Wir werden uns aber nicht entmutigen lassen und weiter kämpfen!

    Bitte, helfen Sie uns dabei weiterhin und werden Sie bitte auch Mitglied unserer www.buergerintiative-politik21.de. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und den Aufnahmeantrag finden Sie auf der Homepage. Wir verweisen auch auf unsere Facebook-Gruppe "Politik(er)Verdrossenheit-Ursachen und Lösungen.

    Wir würden uns freuen, Sie demnächst al neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bürgerinitiative Politik21
    Harald Müller

  • Liebe Unterstützer unserer Petition,

    wir wollen natürlich erfolgreich mit der Petition sein. Der Zwischenstand ist allerdings ernüchternd. Es haben bisher 45 Bürger dieses Landes die Petition unterstützt. Unsere Bitte an Sie: machen Sie diese Petition bei Freunden, Bekannten und Angehörigen bekannt und verbreitet sie dort weiter.
    Wer noch mehr tun will, sollte Mitglied der Bürgerinitiative Politik21 werden. Unsere Homepage finden sie unter www.buergerinitiative-politik21.de und dort können Sie auch bequem Mitglied werden. Wir würden uns freuen, Sie demnächst als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bürgerinitiative Politik21
    Harald Müller
    1. Vorsitzender

Pro

Risiko von Atomwaffen

Contra

Noch kein CONTRA Argument.