Ich möchte eine gesetzliche Verordnung einer gesundheitlichen Untersuchung für ältere Führerscheinbesitzer, spätestens ab Erreichung des Alters von 70 Jahre, diese ärztliche Prüfung könnte mit den jeweils 2 jährigen TÜV verbunden werden. Eine jährliche Untersuchung wäre natürlich besser.

Begründung

Es fällt immer mehr auf das ältere Autofahrer auf Grund gesundheitlicher verminderten Fahrfähigkeit , schwere Fahrunfälle verursachen,auch mit schweren Verletzungen und Todesfällen, der Unfallbetroffenen. Ich sehe selbst öfters ältere Autofahrer , die schon mit großen körperlichen Beschwerden in Ihre Fahrzeuge steigen und sich in dem Verkehr einreihen. Leider haben diese älteren Autofahrer oft keinerlei Einsicht von selbst oder auf ärztlichen Rat ,das Autofahren einzustellen, denn Sie fühlen sich dann Ihrer letzten Freiheit beraubt. Aber dies ist leider eine große Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer , die man durch Einführung dieser vorgeschriebenen Untersuchungen , etwas eindämmen könnte.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Klaus Popp aus Geilenkirchen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Das ältere Führerscheininhaber alle 2 Jahre zum TÜV müssen, wusste ich noch gar nicht - aber man lernt ja nie aus... Ansonsten natürlich auch volle Zustimmung. Ich höre auch immer wieder von 75jährigen, die nach einer durchzechten Disco-Nacht, völlig zugekifft, auf den Landstrassen (dort passieren bekanntermassen die meisten Unfälle) tödliche Unfälle verursachen! Und das nicht nur am Wochende - die haben ja immer Zeit! Insbesondere also eine mindestens jährliche Untersuchung des Geisteszustandes!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.