Mit der Petition wird gefordert, Menschen, die jahrelang ohne gesundheitliche Probleme Sozialgelder beziehen und nicht versuchen, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen, denen sollten diese nicht leichtfertig zur Verfügung gestellt werden.Des Weiteren sollte es nicht die Pflicht der Kinder sein, sollten diese bereits arbeiten, Gelder an das Elternteil zu zahlen.Das Elternteil hingegen ist dazu verpflichtet, Arbeit zu suchen und den Kindern nicht finanziell eine Last zu sein.

Begründung

Arbeitende Menschen sollten nicht für nicht arbeitswillige Menschen höhere Steuern zahlen müssen. Während arbeitslose, nicht arbeitssuchende Menschen stundenlang vor dem Fernseher sitzen können, arbeiten viele den ganzen Tag, kommen erschöpft nach Hause und müssen dort dann den Haushalt weiter bewältigen.Oftmals geht es Hartz IV Empfängern jedoch nicht wesentlich schlechter als Vollzeit arbeitenden Menschen.Da scheint keinerlei Gerechtigkeit vorhanden.Der Werdegang der vergangenen Jahre sollte genauestens Begutachtet werden, um zu erkennen, ob Krankheiten psychischer oder körperlicher Art vorliegen, sowie ernsthafte Versuche, wieder einen Arbeitsplatz zu bekommen.Des Weiteren sollten Kindern oder junge Erwachsene nicht dafür bestraft werden, dass ihre Eltern nicht arbeiten, sondern vielmehr für die Arbeit belohnt werden, indem sie ihren Lohn für sich behalten können.Da scheint keinerlei Gerechtigkeit vorhanden.Des Weiteren sollten Kindern oder junge Erwachsene nicht dafür bestraft werden, dass ihre Eltern nicht arbeiten, sondern vielmehr für die Arbeit belohnt werden, indem sie ihren Lohn für sich behalten können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.