Arbeitsrecht - Entschädigung für Akademiker nach längerer vergeblicher Jobsuche

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
49 Supporters 49 in Deutschland
The petition is denied.
  1. Launched 2015
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass arbeitslose Akademiker, die sich intensiv sehr lange vergeblich um Jobs jeder Art bemüht haben, angemessen entschädigt werden.

Reason

Man wird sobald man ein erfolgreiches Studium nachweisen kann wegen Überqualifizierung überall abgelehnt- auf Lehrstellen, auf Aushilfsjobs und ähnliches. Aber mit seinem Studium hat man dann auch keine Arbeit gefunden weil man Berufsanfänger war, möglicherweise Frau war und schließlich die Lücken im Lebenslauf zu groß wurden.Bei weiteren Qualifizierungen stellt sich heraus, dass man auch nicht genommen wird, weil man dann Arbeiten machen würde, die Leute ohne der Vorbildung des Studiums auch machen könnten und man aber die Arbeitszeit als Studierter höher bezahlt kriegen müsste, womit sich die Einstellung eines mehrfach Qualifizierten mit Studienhintergrund nicht rechnet und man lieber zwei Leute einstellt für die jeweiligen Aufgaben und niedriger entlohnt- so wurde es mir zumindest von erfahrenen Leuten berichtet. Man wird also für sein erfolgreiches Studium sein Leben lang bestraft. Das ist ungerecht und deswegen muss hier über eine ernsthafte Entschädigung nachgedacht werden.

Thank you for your support

News

  • Pet 4-18-11-800-017498a

    Arbeitsrecht


    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 24.11.2016 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Mit der Petition wird gefordert, dass arbeitslose Akademiker, die sich intensiv sehr
    lange um Jobs jeder Art bemüht haben, angemessen entschädigt werden.
    Zur Begründung wird im Wesentlichen vorgetragen, mit einem erfolgreichem Studium
    werde man bei der Bewerbung auf Lehrstellen und Aushilfstätigkeiten wegen
    Überqualifizierung abgelehnt. Bei anderen Stellen werde man aufgrund der fehlenden
    Berufserfahrung abgelehnt. Qualifiziere man sich weiter, werde man... further

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now