Region: Germany
Success
Education

Aufstockung von Ressourcen zur Durchführung von Praxiskursen in der Arbeitslehre an der TU Berlin

Petitioner not public
Petition is directed to
Zuständige Personen an der TU Berlin: Frau Prof. Dr. Nina Langen, Prof. Dr. Johannes Meyser, Herr Prof. Dr. Ulf Schrader, Herr Prof. Dr. Thorsten Roelcke, Herr Prof. Dr. Friedrich Steinle
178 Supporters
Petition has contributed to the success
  1. Launched December 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Das Studium der Arbeitslehre an der TU Berlin ist maßgeblich durch praktische Inhalte in Form von Pflichtmodulen geprägt. Im Bachelor- und Masterstudium müssen mehrere praktische Kurse von jedem Studierenden absolviert werden, in den TU-eigenen Werkstätten stattfinden.

Der Werkstattbesuch ist durch die COVID-19-Pandemie stark eingeschränkt bis gar nicht möglich und die gleichzeitige Aufstockung der Anzahl von Neustudierenden ist ein zusätzlich verlangsamender Faktor für den Fortgang des Arbeitslehre-Studiums.

Daher wird mit dieser Petition gefordert, dass finanzielle, personelle sowie alle nötigen Ressourcen aufgestockt werden, sobald wieder Praxiskurse angeboten werden können.

Das würde die Organisation und Durchführung von mehreren Blockkurse unterstützten und somit auch einen Großteil der Studierenden in der Fortführung ihres Studiums.

Reason

Mach dich mit deiner Unterschrift für das Recht der Arbeitslehre-Studierenden gemäß §21, Absatz (2) des Berliner Hochschulgesetztes (Fassung 2011) stark, ihr Studium in Regelstudienzeit beenden zu können.

Dieses besagt zwar, dass das Sommersemester 2020 nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet wird und gibt an, dass dies ggf. auch für weitere Semester gelten kann (vgl. §126b). Eine Verlängerung des Studiums hat jedoch weitreichendere Folgen für Studierende, wie z.B. einen späteren Arbeitseinstieg und damit einhergehende finanzielle Belastungen. Auch sollten Arbeitslehre-Studierende im Gegensatz zu Studierenden anderer, weniger praxisorientierter, Studiengängen nicht benachteiligt werden.

Die Petition soll unterstreichen, dass diese Forderung nicht im Interessenfeld eines Einzelnen liegt, sondern von einer großen Gruppe von Studierenden geteilt wird.

Thank you for your support

News

  • Liebe Unterstützer*innen,
    vielen lieben Dank für eure Unterschriften, die den Anliegen und Nöten der Arbeitlehrestudierenden an der Technischen Universität Berlin eine Stimme geben.
    Wir als Fachschaft haben die Petition erfolgreich bei den zuständigen Personen eingereicht und von drei der zuständigen Personen Antworten erhalten.
    Der Studiendekan der SETUP Herr Prof. Dr. Dienel schrieb uns: ,, Wir haben als SETUB bereits Sondermittel für die Lehre in Zeiten von Corona (also mit werkstattseitig kleineren Gruppen) beantragt und nehmen die Petition zum Anlass, diesen Antrag noch einmal dringend vorzutragen.‘‘.
    Der Direktor der SETUP Herr Prof. Dr. Schrader betonte in seiner Antwort, dass ein Testkonzept zur Durchführung der praktischen Kurse... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now