Region: Germany
Energy

Ausbau der Windkraftförderung, Rücknahme von Abstandsregelungen

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
800 Supporters 799 in Germany
Collection finished
  1. Launched 11/02/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Ausbau der Windenergie ist in Deutschland 2020 teils dramatisch zurückgegangen. Genehmigungen für Windkraftanlagen erreichen in vielen Bundesländern einen Tiefststand. [1]

Wurden beispielsweise in Bayern in den stärksten Jahren bis zu 150 Windräder genehmigt, waren es 2020 nur noch ganze 3 Stück.

Daher fordert diese Petition:

  1. Das Wiedereinsetzen der Windkraftförderungen, mindestens auf den Stand von 2013 und für mindestens weitere 10 Jahre
  2. Die Rücknahme der Abstandsregelungen, mindestens auf den Stand von 2013
  3. Die Schaffung weiterer Anreize für Kommunen und Anwohner in Form finanzieller Unterstützung oder Ausgleiche, um die Akzeptanz von Windkraftanlagen zu erhöhen

Reason

In Folge der Reaktorkatastrophen in Tschernobyl 1986 sowie Fukushima 2011 hat Deutschland es geschafft, den Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch auf sagenhafte 43% [3] anzuheben.

Leider ist dieser positive Trend massiv in Gefahr geraten: Widerstrebende Kräfte in Politik und Industrie behindern den weiteren Ausbau mit Klagewellen [4] und immer neuen schikanösen Regelungen, wie etwa den Abstandsregeln für Windräder.

Eine Greenpeace-Recherche [5] legt nahe, dass Lobbygruppen diese Klagewellen finanzieren und somit den Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland aktiv behindern.

Die Windenergie ist prozentual der stärkste und wichtigste Faktor für die Zielerreichung unserer Klimapolitik und der Ökowende – 100% erneuerbare Energien sind machbar! Die weitgehend CO2-neutrale Stromproduktion ist zudem Schlüsselfaktor für die Elektromobilität. 

Darüber hinaus hat die Windenergie in Deutschland in der Spitze (2016, [2]) bis zu 160.000 neue und zukunftsfähige Arbeitsplätze geschaffen und uns auf den Weg zum Weltmarktführer in dieser Technologie gebracht – mit leider wieder deutlich rückläufigem Trend.

Quellen: 

[1] https://www.tagesschau.de/investigativ/swr/deutschland-windkraft-ausbau-101.html

[2] https://www.wind-energie.de/themen/zahlen-und-fakten/deutschland/

[3] https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/energiewende/energie-erzeugen/erneuerbare-energien-317608

[4] https://www.spiegel.de/wirtschaft/windenergie-so-verhindert-die-anti-windkraft-bewegung-neue-anlagen-a-46d88419-3b1d-427d-b6c0-cf696fec283c

[5] https://www.greenpeace.de/themen/klimakrise/das-netz-der-windkraftgegner

Thank you for your support, Markus Haubt from Eching
Question to the initiator

News

Die Alten von heute tragen mit ihren Entscheidungen von damals, teilweise von mehr als 50 Jahren, die Verantwortung für die Umweltschäden von heute (Klimawandel, Verringerung der Artenvielfalt, Krieg um fossile Energieträger, ...). Die Leidtragenden der Entscheidungen sind die Generationen von morgen - bzw. die jungen Menschen von heute die noch gar keine Stimme haben. Da wir es bis jetzt noch nicht besser Wissen, ist der Einstieg in eine klimaneutrale Energieversorgung alternativlos, und dies mit vielen anderen positiven Nebenwirkungen. Windenergie ist nicht der Natur Feind!

Wenn Klimaschützer den Schutz von Natur, Mensch und Tier außer Acht lassen dann stimmt etwas ganz grundsätzlich nicht: Windkraftanlagen verbreiten schädlichen Infraschall (Schlaflosigkeit), stören die Ökosysteme in die sie gebaut werden und das Argument es seien nicht viele Vögel, die an den Rotorblättern sterben ist u.a. auch damit zu erklären, dass sie Flugrouten mit Windrädern eben MEIDEN und ihr Lebensraum dadurch schwindet. Wacht auf und befreit euch von der Propaganda der Energiekonzerne.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international