Schluss mit Panikverkäufe! Diesel gehören sauberer, keine Frage. Aber von heute auf morgen alle Dieselfahrzeuge bestrafen? Es sind nicht nur die Privatpersonen, sondern auch die KFZ-Handwerker, die das trifft.

Hiermit fordere ich, dass nicht alle Euro5 Diesel verboten werden.

Lieber sollte die Regierung dafür sorgen, dass die Abgasangaben der Hersteller auch stimmen bzw. eingehalten werden, anstatt den Bürger für den Kauf eines Diesels zu bestrafen. Auch eine Übergangslösung sollte in Kraft treten oder zumindest eine Baujahr-Begrenzung, so dass nicht alle Diesel bestraft werden.

Wo der Staat noch Kohleverbrennung fördert (78,3 Mio.Tonnen im Jahr) für die Stromgewinnung, sollten die Bürger nicht zur Kasse gebeten oder eingeschränkt werden.

Hintergrund: "Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat Bayern dazu verpflichtet, ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge vorzubereiten. Der Freistaat muss bis zum Jahresende ein vollzugsfähiges Konzept vorlegen - mit genauen Angaben zu betroffenen Straßen und Uhrzeiten." Quelle: www.focus.de/auto/news/frist-bis-ende-des-jahres-gericht-entscheidet-bayern-muss-fahrverbot-fuer-diesel-autos-in-muenchen-vorbereiten_id_6723137.html

"Die Grünen fordern vom Verkehrsministerium, mit neuen Umweltplaketten den Weg für bundesweite Diesel-Fahrverbote für Autos frei zu machen, die die definierten Grenzwerte nicht einhalten. Gleichzeitig sollen Autofahrer zum Auto-Verzicht motiviert werden." Quelle: www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/autofasten-gruene-fordern-bundesweites-diesel-verbot-und-freiwilligen-auto-verzicht_id_6714746.html

"Die Autobranche hält eine Umrüstung von Dieselautos wegen absehbarer Fahrverbote für kaum möglich. Solche temporären Verbote plant Stuttgart ab 2018 – dann sollen Dieselautos ohne die strengste Abgasnorm Euro 6 an bestimmten Tagen aus Teilen der Stadt verbannt werden." Quelle: www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/diesel-fahrverbote-branche-haelt-umruestung-von-dieselautos-fuer-kaum-moeglich/19450190.html

Begründung

Weil Sie selber betroffen sind vom Diesel Skandal der Regierung.

Jetzt unterschreiben und verbreiten: openpetition.de/!euro5diesel

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Benjamin Hopkins aus Lautertal
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Just read and get informed before discussing. Form your own opinion on topic and then start to argue

Contra

Vorab: ich fahre selbst einen VW Diesel EU5 und ärgere mich unendlich über die arogante Automobilindustrie und eigentlich noch mehr über unsere Politiker, die vor Betrug und Gesetzesverstößen die Augen zugemacht haben. Die Rechnung zahlt aber sowieso der Diesel-Besitzer bzw. der Steuerzahler. Der Dieselfahrer durch Wertverlust oder nach fragwürdigem SW-Update mit einem vorzeitig kaputten Motor, der Steuerzahler, weil die Automobilindustrie Abwrackprämien für alte Diesel vermutlich nicht allein zahlen will und die Autolobby mit Arbeitsplatzverlust droht. Eine riesen Schweinerei!