Liebes Fitness First-Management,

zunächst als Gerücht, dann als sichere Info durch Fitness First, erhielten wir die Information, dass Bodycombat ab 2013 nicht mehr im Kursprogramm sein soll.

Wie ihr wahrscheinlich durch die ersten Beschwerden und Kündigungen bereits gemerkt habt, sind viele von euren Kunden hiermit nicht einverstanden.

Mit dieser Petition fordern wir euch auf, eure Entscheidung, kein Bodycombat mehr anzubieten, zu revidieren.

Begründung

Bodycombat ist als Fitnessprogramm so einmalig und erfolgreich, weil es wie kein anderes hohe konditionelle Anforderungen und energiereiche Musik mit abwechslungsreichen Kampfsport-Choreografien, Spaß, Schweiß, Schmerz sowie jeder Menge Endorphinen verbindet. Ein ähnliches Format gibt es in Fitness First - oder anderswo - nicht.

Die Gründe für eure Entscheidung, Bodycombat ab 2013 nicht mehr bei Fitness First anzubieten, können wir nicht nachvollziehen. Dass die Kurse „nicht angenommen“ werden, widerspricht gänzlich unseren Erfahrungen. Die Kurse sind stets gut gefüllt, oft sogar so voll, dass man auf die Unversehrtheit seiner Nachbarn aufpassen muss. Viele Mitglieder haben durch Bodycombat neue Fitnessziele erreicht; einen Riesenspaß haben alle, nicht zuletzt durch den starken Gruppenzusammenhalt in den Kursen.

Wir sind eure Kunden und möchten von euch gehört werden. Als Unternehmen sollte der Kunde im Mittelpunkt eures Handelns stehen. Hört uns also zu, und nehmt unsere Wünsche wahr und ernst.

Wir wollen weiter regelmäßig Bodycombat machen.

FitBo, TaeBo, KickFit oder andere Formate sind keineswegs angemessene Alternativen. Auch das Ansinnen, dass die Trainer eigene Choreografien entwickeln sollen, die in Qualität und Abwechslungsreichtum mit Bodycombat mithalten sollen, ist unrealistisch und stellt uns nicht zufrieden.

Einige Mitglieder haben euch bereits ihre Kündigungen gesandt, weil sie Bodycombat als festen Bestandteil ihres Fitnessprogramms behalten möchten. Viele weitere werden es genauso tun oder ihre Verträge nicht verlängern, wenn ihr an eurer Entscheidung festhaltet, Bodycombat nicht mehr im Programm zu haben. Ohne Bodycombat verliert Fitness First deutlich an Attraktivität und bewegt sich im Vergleich zu den anderen deutschen Fitnessketten, die hinsichtlich ihrer Kursprogramme oft state-of-the-art sind, in Richtung Schlußlicht.

Falls ihr die Hoffnung hattet, dass eure Entscheidung nicht allzu viel Wirbel macht, müssen wir euch enttäuschen. Kampflos geben wir Bodycombat nicht auf!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer,
    nachdem die Petition dank euch aller erfolgreich war, schließe ich nun die Seite.
    Vielen Dank noch einmal für eure Unterschriften und euer Engagement!

    Liebe openPetition-Betreiber,
    seit Petitionsende ist ein gutes Jahr vergangen. Es ist Zeit; die Seit kann geschlossen werden.

    Annett Diver

  • Hallo an alle Unterzeichner,
    zu eurer Info: die Petition ist postalisch an den Geschäftsführer von Fitness First gesandt worden, verbunden mit einem Danke von uns allen, dass man unsere Meinungen berücksichtigt hat und die Entscheidung, Body Combat abzuschaffen, revidiert wurde.
    Viele Grüße, und noch einmal herzlichen Dank fürs unterzeichnen!
    Annett Diver

  • Liebe Unterzeichner,
    Ich weiss nicht, on ihr es schon gehört habt, aber unser Engagement und das von einigen anderen Gruppen, die Lobbyarbeit gemacht oder Unterschriften gesammelt haben, hat sich - zumindest für einen Teil von uns - gelohnt. Am 26.11. gab Fitness First bekannt, dass "dort, wo das Les Mills-Angebot besonders gut angenommen wurde", es "auch im kommenden Jahr noch BodyCombat-Kurse geben" wird. "Damit reagiert Fitness First auf die Wünsche der Mitglieder."
    Bitte fragt zu euren konkreten Studios bei euren Clubmanagern nach, was da jeweils nun die Regelung ist.
    Ich freu mich riesig und danke allen, die unterzeichnet und die Petition 'weitergesagt' haben! Vielen, vielen Dank!!!
    Annett

Pro

BodyCombat ist international einheitlich. Für jeweils 3 Monate gibt es eine Musik und Choreographie, die überall auf der Welt gilt. Wenn man die Choreo beherrscht, kann man sich voll auf Kraft und Präzision konzentrieren. Das ist super! Wenn FF Deutschland die Kooperation mit Les Mills beendet, werden Reisende aus dem Ausland (Business/Urlaub) in die Röhre gucken, wenn sie bei FF in Deutschland an BodyCombat teilnehmen wollen. Was soll diese Deutschland-Sonderlocke?

Contra

Liebe Mitglieder und Unterzeichner, gerne möchten wir Stellung zu unserem geänderten Kursprogramm beziehen: Fitness First ist immer auf der Suche nach den neusten Trends und Angeboten, die es auf dem Markt gibt. Deswegen haben wir einige Kursformate weiterentwickelt und bieten ab nächstem Jahr FitBo und Energy Cycling an - zwei Kurse, bei denen Ihr und unsere Trainer Erfahrungen und Ideen einbringen können. Probiert es doch mal aus und gebt uns dann Euer Feedback. Euer Fitness First Team