Bei der Gebietsreform in den 70er Jahren wurde der Kreis Wangen in seiner Gesamtheit dem Kreis Ravensburg zugeschlagen. Das Kfz-Kennzeichen WG wird seither nicht mehr ausgegeben, es wurde durch RV ersetzt.

Wir fordern den Kreistag auf zu beschließen, dass im Kreis Ravensburg neben RV auch das alte Kennzeichen WG wieder zugelassen wird.

Wie in der großen Mehrzahl betroffener Landkreise mittlerweile geschehen, soll auch der Bevölkerung in unserem Landkreis eine solche Wahlmöglichkeit bei der Nummernausgabe eröffnet werden.

Reason

Seit 2012 ist es den Kreisverwaltungen möglich, über die Länderebene beim Bund die Wiederzulassung von Altkennzeichen zu beantragen. Dies fand bundesweit ein positives Echo, und von der Möglichkeit wurde und wird rege Gebrauch gemacht. Bisher wurde vom Bund kein solcher Antrag abgelehnt. Von den rund 400 Altkennzeichen sind bundesweit bisher (Stand Juli 2018) schon 315 wieder zugelassen worden! Manche erst im zweiten Anlauf nach einer zunächst erfolgten Ablehnung (so in Baden-Württemberg das Kennzeichen ÖHR).

Weitere Informationen: siehe de.wikipedia.org/wiki/Kennzeichenliberalisierung

Wir treten dafür ein, dass die Bewohner unseres Landkreises nicht weiter von dieser bundesweiten Entwicklung ausgeschlossen werden und – wie andere Bundesbürger – die demokratisch legitimierte Möglichkeit des Altkennzeichens bekommen. Viele Menschen wünschen sich das Kennzeichen WG zurück, wie zahlreiche Reaktionen - Leserbriefe, facebook-Äußerungen, aber auch persönliche Gespräche - immer wieder beweisen.

Die bisher ablehnende Haltung der Kreisverwaltung können wir nicht nachvollziehen. Niemand will den Kreis Ravensburg als Verwaltungseinheit in Frage stellen. Auch wird in jedem Fall der Stempel auf der Autonummer den Text „Landkreis Ravensburg“ tragen.

Es geht lediglich darum, eine zusätzliche Wahlmöglichkeit zu schaffen. Niemand muss ja das WG-Zeichen wählen. Aber: Für viele ist das ein Stück regionaler bzw. lokaler Identität. Dieser gemeinsamen Identität möchten viele Menschen durch ein WG-Kennzeichen an ihren Autos Ausdruck verleihen - als eine Art „Identitätstüpfele“. Im Übrigen hat auch in jeder Ehe ein Partner die Möglichkeit, seinen Namen zu behalten, ohne dass dies ein Scheidungsgrund wäre.

Dazu passt gut, dass die Abkürzung WG nicht nur als „Wangen“ gelesen werden kann, sondern auch als W-ürttembergisches All-G-äu bzw. W-estliches All-G-äu.

Somit wäre das WG-Kennzeichen auch eine touristische Werbung – und zwar eben nicht nur für die Stadt Wangen, sondern für die ganze Region. Die ADAC-Motorwelt bezeichnete im Juni 2018 die Autokennzeichen als „rollende Heimatwappen und mobile Visitenkarten“.

Insbesondere auch im Hinblick auf die Landesgartenschau, die 2024 in Wangen stattfinden wird, wäre es eine sinnvolle Maßnahme, denn das WG-Kennzeichen würde die Bekanntheit Wangens erhöhen.

Manche Kritiker argumentieren mit den angeblichen Kosten der Retrokennzeichen. Dazu ist festzuhalten, dass diese für die öffentliche Hand, sprich für die Steuerzahler, gleich null sind. Den geringen Kosten der Software-Umstellung stehen zusätzliche Einnahmen durch die vermehrten Ummeldungen gegenüber, so dass sogar eher Mehreinnahmen entstehen. Vgl. hierzu www.hs-heilbronn.de/kennzeichenliberalisierung

Fazit: Die Wiederzulassung des Kennzeichens WG würde niemandem weh tun oder gar schaden, aber vielen Menschen einen Wunsch erfüllen, wie sie ihre Heimatverbundenheit ausdrücken können. Dies ist eines der seltenen Beispiele, wo die Politik den Bürgerinnen und Bürgern eine Freude machen kann, ohne dass es etwas kostet!

Thank you for your support, Gerold Fix from Wangen
Question to the initiator

News

  • Hoffentlich klappt es nun mit dem Anhang... weiter

  • Es kamen noch ein paar Antworten von Seiten der Kandidat*innen. Im Anhang finden Sie die aktualisierte Liste (Stand 24.5.19, 13.00).

    Mit nunmehr 45 Rückmeldungen haben wir - bei 186 Angeschriebenen - eine Antwortquote von knapp 25% erreicht. 37 davon stehen WG positiv gegenüber, 30 waren mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden. Sie kommen von sechs verschiedenen Wahl-Listen. Es wird spannend im neuen Kreistag!

    Die WG-Initiativgruppe weiter

  • Liebe WG-Unterstützende!

    Wir hatten, wie berichtet, die Kreistags-Kandidatinnen und -Kandidaten angeschrieben und angeboten, die Befürworter von WG unter ihnen - wenn sie dies wollen – öffentlich zu nennen.
    39 Kandidat*innen haben sich die Mühe gemacht zu antworten – ihnen allen gilt unser Dank!

    Hier kommt das Ergebnis (Stand 21.5.2019):

    4 x gegen die WG-Wiedereinführung
    2 x noch unentschieden
    1 x "Ich werde mich enthalten"
    5 x für die WG-Wiedereinführung, aber ohne Veröffentlichungseinverständnis
    27 x für die WG-Wiedereinführung, mit Veröffentlichungseinverständnis

    Wir freuen uns, dass so viele Kandidatinnen und Kandidaten sich öffentlich zur Unterstützung von WG bekennen! Sie finden diese 27 Befürworter*innen, nach Wahlkreisen und alphabetisch... weiter

pro

Es wäre schön, die Verbundenheit und den Stolz zur Heimat, selbst am Auto jedem zu zeigen! Das ist für mich das wichtigste Kriterium!

contra

No CONTRA argument yet.