Am 10.08.2015 wurde das DFB-Pokalspiel VFL Osnabrück gegen RB Leipzig in der 71.Spielminute beim Stand von 1:0 für Osnabrück wegen eines Feuerzeug-Wurfs eines "Fans", der Schiedsrichter Petersen traf, abgebrochen.

Begründung

Da kein Verein der Welt, auch nicht der VFL Osnabrück, für jeden einzelnen Besucher haften kann soll das Spiel dort weitergeführt werden, wo es unterbrochen wurde.

In der 72. Minute.

In Osnabrück.

Der Spielstand ist dann nach wie vor 1:0 für Osnabrück.

Im Falle eines ausgeglichenen Ergebnisses nach Ablauf der regulären Spielzeit gelten die normalen Pokalregelungen wie Verlängerung und Elfmeterschiessen.

Keinem entsteht dadurch ein Vor- oder Nachteil. Es wäre die gerechteste Entscheidung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Das sind wohl die größten Sorgen der Menschheit. Als würde jemand so einem Schwachsinn starten wenn Leipzig geführt hätte. Und dann irgendwas von fair schwafeln. Greift auch mal alle auf den Kopf und beschäftigt euch mit was sinnvollem.