• Von: Simone Padua mehr
  • An: Deutsche Bahn AG
  • Region: Baden-Württemberg Bayern
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 16 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

"Die Bahn macht mobil": Für eine ICE-Direktverbindung zwischen Freiburg - Nürnberg

-

Will man von Freiburg aus mit der Bahn nach Nürnberg fahren, so besteht derzeit nur die Möglichkeit, bis Karlsruhe mit dem ICE zu fahren und im Anschluss den IC zu nehmen, welcher mehr Zwischenhalte als der ICE hat und langsamer fährt. Zudem gibt es durch die knappen Umsteigezeiten oftmals Anschlussprobleme. Als Alternativen gibt es Verbindungen, bei denen man mindestens zweimal umsteigen muss. Umgekehrt von Nürnberg aus gilt das gleiche - wenn man nicht über Frankfurt fahren möchte, gibt es erst ab Karlsruhe einen ICE nach Freiburg. Diese Umstände machen eine Fahrt von rund 400km zu einer Reise, die länger und aufwendiger ist als nötig - im Vergleich gibt es ICE-Direktverbindungen zu anderen Großstädten wie zum Beispiel Freiburg-Berlin (6 Stunden, 800km) oder Freiburg-Hamburg (knapp 6 Stunden, knapp 800km).
Diese unterschiedlichen Mobilitätsbedingungen stehen in keinem Verhältnis zueinander. Viele Menschen fahren die Strecke Freiburg-Nürnberg und Nürnberg-Freiburg und würden gerne schneller und zuverlässiger (ohne mehrmaliges Umsteigen) ans Ziel kommen. Die Deutsche Bahn AG könnte hier auf eine große Nachfrage reagieren, wie es Konkurrenzunternehmen wie beispielsweise MeinFernbus/Flixbus mit der ersten Direktverbindung Freiburg-Nürnberg beziehungsweise Nürnberg-Freiburg bereits schon taten. Die Deutsche Bahn AG würde mit der gewünschten Direktverbindung allerdings eine viel attraktivere, schnellere Verbindung anbieten, die Bahn ist zudem nicht von Staus und weiteren Verkehrsbehinderungen betroffen und bietet eine umweltfreundliche Alternative.
Wir wünschen uns hiermit, das Streckennetz auf eventuelle Änderungen zu überprüfen und unsere Nachfrage ernst zu nehmen und zu berücksichtigen.

Begründung:

Es gibt eine Menge Gründe, die Fernverkehrsangebote der Bahn zu nutzen. Wie bereits erwähnt, ist die Bahn umweltfreundlich und mit Ökostrom unterwegs und nicht von Verkehrsbehinderungen betroffen. Die ICEs der DB bieten auf langen Reisen einen guten Komfort. Leider können die Menschen, die die Strecke Nürnberg - Freiburg beziehungsweise Freiburg - Nürnberg fahren müssen, kaum nutzen. Die ICs auf der Strecke Karlsruhe - Nürnberg sind zudem oft veraltet.
Ob aus beruflichen oder privaten Gründen - viele Menschen fahren diese Strecke trotz allem, einfach weil sie an diesen Ort müssen. Die Notwendigkeit für diese Anpassung des Streckennetzes wird klar, wenn man sich ansieht, wie viele Menschen gemeinsam in Karlsruhe umsteigen müssen und gemeinsam von Gleis 9 auf Gleis 2 rennen (oder umgekehrt). Es geht hier um viele Bahn-Kunden, die unter der aktuellen Verbindung leiden. Für sie wäre es schön, einen ähnlich guten Standart an ICE-Verbindungen zu haben wie bei der Reise in andere Städte. Sowohl von Nürnberg Hbf als auch von Freiburg (Brsg) Hbf aus gibt es attraktivere Verbindungen in Städte, die von der Kilometerzahl weiter entfernt liegen.
Mobilität eröffnet uns viele Türen und Wege, doch wenn die Angebote nicht attraktiv genug sind, werden viele Kunden und Kundinnen zu alternativen Verkehrsangeboten greifen, was die Deutsche Bahn AG mit diesem konkreten Schritt verhindern könnte.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Nürnberg, 09.04.2016 (aktiv bis 08.06.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink