openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Einkommensteuer - Maßnahmen zum Abbau der sogenannten kalten Progression treffen Einkommensteuer - Maßnahmen zum Abbau der sogenannten kalten Progression treffen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 187 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Einkommensteuer - Maßnahmen zum Abbau der sogenannten kalten Progression treffen

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass im Rahmen der Berechnung von Lohn- und Einkommensteuer unverzüglich Maßnahmen zum Abbau der sogenannten "kalten Progression" getroffen werden. Dies sollte dadurch erfolgen, dass die Steuerformel derart geändert wird, dass die dort festgelegten Eckpunkte durch Einfügen eines an die Inflation gekoppelten Multiplikators (zu ermitteln aus den Daten des statistischen Bundesamtes) jährlich automatisch angepasst werden.

Begründung:

Erklärtes Ziel der Steuergesetzgebung ist (zumindest sollte es so sein) die Berücksichtigung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen. Die kalte Progression wirkt diesem entgegen - vielmehr führt diese bei unveränderter wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit zu einem überproportionalen Anstieg der Steuerbelastung. Es kann nicht angehen, dass der Staat hieraus Profit (in augenscheinlich derzeit nicht konkret bezifferbarer Höhe) zieht.Hinter den Tabellen für Lohn- und Einkommensteuer verbergen sich mathematische Formeln, die unter anderem auch konstante Zahlen für Grundfreibetrag, Beginn der Progressionszonen und Beginn der Proportionalitätszonen enthalten. Diese Konstanten sind durch Multiplikation mit dem Inflationsfaktor jährlich anzupassen, um dauerhaft wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und abzuführende Steuer in Einklang zu bringen. Dies kann z.B. für das Steuerjahr XX durch Berücksichtigung der Inflationsrate vom 1.10.xx-2 zum 30.09.xx-1 (somit basierend auf Daten des Vorjahres) erfolgen.

21.12.2014 (aktiv bis 01.02.2015)


Neuigkeiten

Pet 2-18-08-6110-016606 Einkommensteuer Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 02.07.2015 abschließend beraten und beschlossen: 1. Die Petition a) der Bundesregierung – dem Bundesministerium der Finanzen – als Material zu überweisen, b) ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen