openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Einreiseverbot für den türkischen Ministerpräsident Erdogan Einreiseverbot für den türkischen Ministerpräsident Erdogan
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 411 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Einreiseverbot für den türkischen Ministerpräsident Erdogan

-

Einreiseverbot für den türkischen Ministerpräsident Erdogan! Kein Erdogan-Auftritt am 24.Mai in Köln!

Begründung:

Der türkische Ministerpräsident Erdogan will am 24.Mai in Köln auftreten. Für ihn ist der Bergwerkunglück in Soma mit mehr als 300 Opfern eine „gewöhnliche Sache“ und solche Unfälle »passieren überall auf der Welt“. Sein Berater tritt auf einen Demonstranten in Soma. Er versetzt selbst einem jungen Mann ein Schlag in einem Supermarkt und brüllt ihn an „Warum rennst du weg, du israelische Brut?“.

Erdogan nutzt jede Gelegenheit um zu spalten und die Menschen aufeinander zu hetzen. Minderheiten wie Aleviten und Kurden, Demonstranten, Gewerkschaften, Frauen wurden oft seine Zielscheibe. Die Korruptionsaffäre, in denen er und seine Minister stecken sind für ihn ein Komplott gegen ihn.

Köln darf keine Bühne für einen Regierungschef werden, der die Menschenrechte mit Füßen tritt und das Leben von Hunderten Bergleuten für die Profitgier mit ihm verbundener Unternehmer geopfert hat.

Wir möchten nicht, dass Erdogan auch in Deutschland Menschen gegeneinander aufhetzt. Wir fordern deshalb von der Bundesregierung ein Einreiseverbot für Erdogan zu erlassen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frankfurt am Main, 18.05.2014 (aktiv bis 24.05.2014)


Neuigkeiten

Der Termin ist längst abgelaufen.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Da Herr Erdogan, ganz offensichtlich, mit der hiesigen Staatsform nicht einverstanden ist und zudem noch hetzerisch beleidigend gegen Abgeordnete agiert, sollte man ihm (und ja, auch jedem anderen, dem diese Staatsform entsagt) die Einreise verbieten. ...

PRO: Folgendes möchte ich gerne mal nicht als Hamburger , sondern als Person Türkischer Abstammung sagen , Als Deutcsche Abgeordente und Minister ihre Soldaten besuchen Wollten , Soldaten die zum Schutz der Türkei dort sind Wie war das noch, ? Das hat Erdogan ...

CONTRA: Drei Gründe contra: 1. Die Petition läuft noch 27 Tage, der Auftritt soll aber schon in fünf Tagen stattfinden. 2. Ich bin dagegen, die Petition auf Erdogan zu beschränken: In Deutschland wird kein ausländischer Wahlkampf gemacht, von niemandem, denn ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen