Traffic & transportation

Einstellung und Rücknahme des Geschwindigkeitslimits von 30km auf der B28 durch Blaubeuren/Gerhausen

Petition is directed to
LRA Alb-Donau
712 Supporters 582 in Alb-Donau-Kreis
Collection finished
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wollen die Einstellung/Rücknahme der geplanten Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 30km/h auf der B28 erreichen. Da hiermit keine Lärmgründe behoben, sondern statt dessen durch Rückstau, An- und Abbremsvorgänge keine Vorteile geschaffen, sondern der Verkehr noch mehr als bereits jetzt blockiert wird. Besser wäre es erst eine Möglichkeit zu schaffen, damit der Verkehr flüssig fliesst (Bremsen ist laut, Anfahren ist laut - insbesondere bei LKWs, jew. ist bei Anfahr- und Bremsvorgängen erhöhter Energieverbrauch, Abgasausstoß und Abrieb logisch), demnach Über- oder Unterführungen oder Umfahrungen zu schaffen, auf denen sowohl die KFZ aus dem Ort, als auch zügig von A nach B kommen. Win-Win. Der geplante Lärmaktionsplan ist loose-loose.

Reason

Selbst bei einem minimalem Gewinn in Hinsicht der Lärmreduktion steht die Erfolgswirksamkeit in keiner Relation zur Auswirkung auf den Durchgangsverkehr, den Rückstaus und insbesondere die Anbindung der Teilorte, sowie den Durchgangsverkehr bspw nach Weiler, Schelklingen, aber auch Ulm etc. Hinweis hier zu: Bei ungebremsten, demnach durchgängig gefahrenen 50km/h benötigt ein KFZ für die Strecke ca 2Minuten, bei 30km/h (ungebremst) sind es bereits 3 1/4 Minuten - demnach verliert jedes der über (durchschnittlich lt. Lärmaktionsplan) 8.200Kfz je Tag mindestens eine Minute Zeit, dabei sind noch keine Ampeln, mehr KFZ, mehr als ein Insasse/KFZ etc eingerechnet. Dies ergibt einen Wegstreckenzeitverlust aller durchfahrenden KFZ durch Ihre Maßnahme von mindestens 136 Stunden, demnach knapp eines gesamten Arbeitsmonats - Tag für Tag.

Damit sehen wir den zu erwartenden Erfolg in keiner Relation zur Blockadewirkung.

Bildquelle: https://www.bussgeldkatalog.org/presse/bilder/

Thank you for your support, Derya Bozkurt from Blaubeuren
Question to the initiator

News

  • Liebe Petentanten,

    leider bekamen wir nun einen Entscheid des Petitionsausschausses des Landtags von Baden-Württemberg.

    Die Begründung, die sich gefühlt nicht eingehend mit der Bedeutung für den Verkehr und auch einer Menge der hier - dankbarerweise - mitzeichnenden Anliegern auseinandersetzt scheint für uns nicht haltba. Da ein dauerhaftes Ausbremsen sowohl mehr Lärm als auch sonstige Beeinträchtigungen in Form von Lebenszeit und Ausstoßen (Stop and Go) nach sich zieht - Tag und Nacht. Aus diesem Grund möchten wir euch bitten, dass Ihr euch zum einen direkt an den Landtag (petitionen@landtag-bw.de) z.H Frau Petra Krebs als zeichnende Ansprechperson wendet und zum anderen wäre es perfekt, wenn sich die Anlieger in Blaubeuren und Gerhausen,... further

Tempo 50 spart Zeit, ist nicht lauter und bei kontinuierliche fliessendem Verkehr (was das Ziel sein sollte) in allen Belangen Emissionstechnisch/Weg sparsamer. Lärmschutz kann bspw durch Wände und Belag, sowie einen günstigeren Verkehrsfluss bzw eine Entzerrung über eine Umgehungsstraße gewährleistet werden. Die Verkehrssicherheit muss primär über die Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmer gewährleistet werden und Schüler müssen - zu Ihrem eigenen Schutz im späteren Leben - daran gewöhnt werden diese Aufmerksamkeit walten zu lassen. Mehr Zeit im Freien, als Freizeit (Wegzeit) im Auto

Tempo 30 erhöht die Verkehrssicherheit für alle und steigert die Lebensqualität der Anwohner und aller Gerhausener. Gibt es ein besseres Argument?

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international