Ambiente

Erhalt des Naturparadieses Ewald-Fortsetzung im Herzen Oer-Erkenschwicks

A petição é endereçada
RVR, Kreisverwaltung Recklinghausen, Stadtverwaltung Oer-Erkenschwick
831 Apoiantes 585 em Oer-Erkenschwick
100% de 580 para quórum
  1. Começado dezembro 2020
  2. Colecta ainda > 2 meses
  3. Submissão
  4. Diálogo com o destinatário
  5. Decisão
Eu concordo que os meus dados sejam 0uardadosO peticionário pode ver os meus Nomes e localidade e encaminhar para o destinatário da petição. Eu posso evogar este consentimento a qualquer momento.

Ein Investor möchte auf dem ehemaligen Zechengelände der Ewald-Fortsetzung mitten im Stadtzentrum Oer-Erkenschwicks ein über lange Zeit gewachsenes Ökosystem zerstören, um ein XXL-Gewächshaus (über 14 Fußballfelder groß) für den Anbau von Tomaten und Paprikas zu errichten (siehe Projektbroschüre - Achtung, PDF).

Zu diesem Zweck ist geplant, dass der RVR (Regionalverband Ruhr), welcher derzeitiger Eigentümer der Fläche ist, einen Erbbaupachtvertrag über mindestens zwanzig Jahre mit dem Investor abschließt. Hierbei geht es insgesamt um ca. 26 ha (ca. 36 Fußballfelder). Für das eigentliche Gewächshaus und Regen-Speicherbecken wird derzeit eine Fläche von 10 ha angegeben. Es kommen allerdings noch in der Größe unbekannte Flächen für Verwaltungsgebäude, Energiezentrale (mit Blockheizkraftwerk), Zufahrten und Parkplätze hinzu. Somit ist eine unbestimmte Flächengröße der gepachteten 26 ha (mindestens aber 10 ha) von der Zerstörung bedroht.

Da sich die bedrohte Fläche seit über 20 Jahren ungestört entwickeln durfte, wie Sie es für richtig gehalten hat, ist dort inzwischen ein erwachsenes und eingespieltes Ökosystem mitten im zentralen Stadtbereich entstanden. Zahlreiche Bürger*innen nutzen das Gelände heute für Spaziergänge und als Erholungsraum vom Alltagsstress.

Unser kurzfristiges Ziel ist die aktuelle Bedrohung dieser Fläche durch den Bau des Gewächshauskomplexes abzuwenden und auf lange Sicht als Grünfläche zu erhalten, so wie es auch der aktuelle Landschaftsplan des Kreises Recklinghausen vorsieht.

Durch eine erfolgreiche Online Petition soll den beteiligten Entscheidungsträgern beim Regionalverband Ruhr (RVR), sowie in Stadt- und Kreisverwaltung signalisiert werden, dass die Erhaltung der Naturfläche in Ihrer jetzigen Form für die Bürger*innen von großer Bedeutung ist.

Razões

  1. Erhaltung der Artenvielfalt und Schutz der aktuell dort lebenden Bewohner
  2. Erhaltung des vom Naturgelände ausgehenden positiven Klimas für den innerstädtischen Bereich
  3. Erhaltung der Fläche als Erholungsraum für die Bürger*innen

Hintergründe

1. Artenvielfalt

Schaut man heutzutage ins Internet, schaltet den Fernseher oder das Radio ein, kommt man kaum noch an Dokumentationen oder Meldungen zum Rückgang der Biodiversität und als Unterpunkt der Artenvielfalt vorbei - bis zu 40% aller Insektenarten sind bedroht! (Quelle: NaBu). Zudem sind die Vorkommen der noch vorhandenen Arten enorm zurückgegangen. Es gab einen Rückgang der Biomasse um bis zu 80% in den letzten 30 Jahren (Quelle: NaBu), dabei sind fast 90% aller Blütenpflanzen weltweit abhängig von der Tierbestäubung (Quelle: ipbes Broschüre "Bestäuber").

Die im Fokus stehende Fläche weist einen für die Artenvielfalt interessanten Flora-Mix auf. Üppige Vorkommen an Pflanzen wie Wilde Möhre, Schmetterlingsflieder, Kleinblütige Königskerze, Jakobs-Greiskraut, Riesen-Goldrute, Wilde Karde, Hunds-Rose, Rainfarn und viele mehr laden Insekten aller Art in unterschiedlichen Jahreszeiten zu Tisch und leisten durch Ihr Nahrungsangebot einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

2. Klimaauswirkung

Allgemein wird angegeben, dass ein Hektar Wald ca. 11 t CO2 / Jahr bindet (Quelle: Bayerische Staatsforsten) und eine Grünlandfläche ca. 2 t CO2 / Jahr. Wenn man davon ausgeht, dass die Fläche des ehemaligen Zechengeländes zu 50% aus Wald und zu 50 % aus Offenland und Wildstaudenbereichen besteht, kann im Schnitt von einer CO2-Bindung von ca. 6,5 t / Jahr und Hektar ausgegangen werden. Bei einer geschätzten Flächengröße von mindestens 10 Hektar sind dies 65 t CO2, die jedes Jahr dort gebunden werden können. Im Rahmen der Klimaanalyse des LANUV NRW wird die Grünanlage als Fläche mit sehr hoher und z. T. mit höchster thermischer Ausgleichsfunktion dargestellt. Somit hat die Fläche in ihrer jetzigen Nutzung erhebliche positive Auswirkungen auf das innerstädtische Klima insbesondere im Hinblick auf den fortschreitenden Klimawandel.

3. Erholungswert

Den Bürger*innen wird ein attraktives Naherholungsgebiet mitten im innerstädtischen Bereich geboten, welches zu ausgedehnten Spaziergängen und Seele baumeln lassen einlädt. Um die Aufenthaltsqualität weiter zu steigern setzt sich die Bürgerinitiative des Weiteren für eine zusätzliche Aufwertung der Fläche im Sinne der Freizeit- und Erholungsnutzung ein. Angedacht ist ein geordnetes Wegenetz, Sitzmöglichkeiten, Infotafeln und im Zusammenhang mit der geplanten König-Ludwig-Trasse eine überregionale Vermarktung der Fläche als Naherholungsgebiet.

Fazit Zusammenfassend hat der Erhalt der Fläche in seiner jetzigen Nutzung und Beschaffenheit, für den sich die BürgerInitiative Ewald-Fortsetzung (BIEF) einsetzt, erhebliche positive Auswirkungen auf die Biodiversität, die Bürger*innen, den CO2-Ausstoß und auf die notwendige Klimawandelanpassung der Stadt Oer-Erkenschwick.

Für weitere Informationen siehe Website der Bürgerinitiative: https://www.bief-in-oe.de

Muito obrigado pelo seu apoio, Björn Kurzke De Oer-Erkenschwick
Pergunta ao iniciador

Traduzir esta petição agora

Nova versão de idioma

Novidades

  • Liebe BIEF Unterstützende und Freunde des Naturerholungsgebiets Ewald-Fortsetzung,

    um den Druck weiter aufzubauen und unseren Unmut über die geplante Naturzerstörung öffentlich zu bekunden, rufen wir zu einer Demonstration auf. Unter dem Motto "Keine Tomaten auf Kosten der Arten" werden wir uns am Samstag 26.6.2021 um 14 Uhr am Rathaus in Oer-Erkenschwick einfinden, um dann gemeinsam über die umliegenden Straßen zum Haldengelände zu ziehen (geplantes Ende für 16 Uhr).
    Im Idealfall mit Trommeln, Tröten, Rasseln, Pfeifen, Schilder o. ä. ausgerüstet hoffen wir auf zahlreiche Teilnahme Eurerseits, denn nur so können wir für die benötigte Aufmerksamkeit sorgen.

    Ich freue mich Euch hoffentlich nächste Woche vor-Ort begrüßen zu dürfen.
    LG Björn

  • Liebe BIEF Unterstützer und Freunde des Naturerholungsgebiets Ewald-Fortsetzung,

    zunächst einmal vielen Dank für Eure Unterzeichnung unserer Petition. Wir haben kürzlich die 700er Grenze überschritten und laufen nun weiter auf die magische 1000er Marke zu.

    Nun ist es allerdings 5 vor 12, wie dem heutigen Zeitungsartikel www.stimberg-zeitung.de/oer-erkenschwick/spaetestens-im-august-2022-werden-die-ersten-tomaten-geerntet-w1631462-10000000900/ zu entnehmen ist.

    Um die Entscheider mit der Stimme der Bürger zu beeindrucken, benötigen wir daher wesentlich mehr Unterschriften, und das in kurzer Zeit, denn die Bauantragsunterlagen stehen wohl kurz vor der Abgabe bei den zuständigen Behörden und dann kann alles sehr schnell gehen.

    Leider... mais

Ainda não há nenhum argumento a favor (PRO).

Ainda não há nenhum argumento CONTRA.

Porque as pessoas assinam

  • Lutz Breuckmann Oer-Erkenschwick

    Há 6 dias atrás

    Das einzig wirklich schöne an Oer-Erkenscheick ist die Natur und ein Gewächshaus ist sehr unnatürlich!

  • Não público Oer-Erkenschwick

    A 08/06/2021

    Damit die Natur und die Arten die dort leben, geschützt bleiben.

  • Daniela Pawlitte Oer-Erkenschwick

    A 04/06/2021

    Aufgrund der Natur

  • Christiane Meier Oer-Erkenschwick

    A 31/05/2021

    Mir ist es wichtig , das dieses schöne Natur erhalten bleibt , als Raum für Tiere und Erholung für Menschen . Naturschutz ist einfach wichtiger !!

  • Sabine Prüfer Oer-Erkenschwick

    A 29/05/2021

    Jedes Stück Natur muss geschützt werden. Gerade in der Zeit der Pandemie haben die Menschen wiederentdeckt, wie schön unsere Heimat ist.

Ferramentas para divulgar a petição.

Tem seu próprio site, um blog ou um portal web? Torne-se um defensor e promotor desta iniciativa. Temos banners, widgets e API (interface) para incorporar nas suas páginas.

Widget de inscrição para o seu próprio site

API (interface)

/petition/online/erhalt-des-naturparadieses-ewald-fortsetzung-im-herzen-oer-erkenschwicks/votes
Descrição
Número de assinaturas em openPetition e, se aplicável, em páginas externas.
Método HTTP
GET
Formato de retorno
JSON

Mais sobre o tema Ambiente

Ajude a fortalecer a participação cívica. Queremos que as suas preocupações sejam ouvidas, permanecendo independentes.

Apoiar agora

openPetition Internacional