openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Kurse für Autofahrer/innen ab einem Alter von 60 Jahren, zur Unfallminderung Kurse für Autofahrer/innen ab einem Alter von 60 Jahren, zur Unfallminderung
  • Von: Hanna Saller mehr
  • An: Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 41 Unterstützende
    41 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen.

Kurse für Autofahrer/innen ab einem Alter von 60 Jahren, zur Unfallminderung

-

Manche Autofahrer/innen werden ab einem gewissen Alter beim Fahren immer unvorsichtiger, haben kaum noch theoretische Kenntnisse und vergessen kleine Dinge, die anderen Verkehrsteilnehmer das Leben kosten können. Ich glaube, dass man die Unfallquote durch solche Fehler mit gewissen Kursen rapide mindern kann. Die Kurse sollten/könnten z.B. enthalten: Auffrischen der theoretischen Kenntnisse durch das Teilnehmen an Theoriestunden, Überprüfen der Reaktionsfähigkeit, die Übersicht im Verkehr und der Konzentrationsfähigkeit und zu allerletzt Gesundheitstests(z.B. Sehtest).

Ich würde mir wünschen (deshalb auch das Gründen dieser Petition), dass man solche Kurse ab dem 60. Lebensjahr alle 5 Jahre wiederholen muss.

Begründung:

Bei Autounfällen in denen über 60-jährige verwickelt waren, hatten sie auch in 66,8 Prozent der Unfällen die Schuld daran. Bei über 75-jährigen sind es schon 74,9 Prozent!

Viele der Unfälle passieren den älteren Herrschaften beim "Abbiegen, Wenden, Rückwärtsfahren, Ein- und Anfahren“, welche 16,8 Prozent der Unfälle beträgt. Die häufigste Unfallursache jedoch ist ein einfacher Vorfahrtsfehler mit 17,9 Prozent. (Quelle: www.deutsche-verkehrswacht.de/home/bmvi-projekte/senioren/unfallstatistik-senioren.html)

Genau wegen so einem kleinen Vorfahrtsfehler hätte ich heute fast mein Leben verloren, da mir ein älterer Herr direkt vor das Motorrad fuhr und in meiner Spur stehen blieb, weil er anscheinend nicht wusste, wie er nun reagieren sollte. Zum Glück konnte ich blitzschnell reagieren und konnte noch haarscharf ausweichen. Für mich war das eine Art Fear-Death-Experience.

Deswegen hoffe ich nicht nur auf die Unterstützung von Menschen, die so etwas auch schon erlebt haben, aber auch an die, die das Glück haben, dass noch nicht erlebt haben zu müssen und zu guter letzt appelliere ich auch an die Einsicht und Vernunft der älteren Generation: Macht das bitte um, erstens euch selbst zu schützen, aber auch andere Verkehrsteilnehmer, die ihr Leben durch eure Fehler verlieren können.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Würzburg, 29.06.2016 (aktiv bis 28.12.2016)


Neuigkeiten

Geändert wurde an der Petition letztendlich nichts, sondern wurde sie nur erweitert. Neuer Titel: Erneute Auto Theorie- und Praxisstunden Kurse für Autofahrer/innen ab einem Alter von 60 Jahren, zur Unfallminderung Neuer Petitionstext: Manche Autofahrer/innen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: ...da geilt sich die NWO im Namen einer Saller offenbar an ungeahnt neuen Einnahmequellen auf, hm?

CONTRA: Unsinn. Laut Aussage des "Deutschen Verkehrssicherheitsrats"(DVR) sind Rentner unterdurchschnittlich häufig an Unfällen beteiligt, vor allem sind sie deutlich seltener Unfallverursacher als die Hauptrisikogruppe der 18-29 jährigen. Erst ab dem 80. Lebensjahr ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook