Die Stadt Aachen und die RWTH Aachen planen seit vielen Jahren die Erschließung des Campus West mit direkter Verbindung zum Campus Melaten. Für die Erschließung steht nach mehreren Beschlüssen nur noch die sogenannte „Variante D“ zur Verfügung. Die derzeitige Planung sieht für diese Variante D eine mächtige Brückenkonstruktion über die Oberleitung der Bahnanlagen vor. Diese wird weithin sicht- und hörbar sein. Überlange Sondertransporte wie auch der gesamte Baustellenverkehr werden hier entlanggeführt.

Die Stadt Aachen und RWTH Aachen stehen unter Zugzwang und drängen auf eine Entscheidung bis Ende des Jahres. Aus diesem Grund sollen keine weiteren Varianten mehr geprüft werden, obwohl es sehr wohl verträglichere gibt, wie bisherige Gespräche mit Politikern und RWTH gezeigt haben.

Wir fordern daher von den Verantwortlichen der RWTH-Aachen, der Politik und der Stadtverwaltung: 1. Sinnvolle Verwendung von Steuergeldern: Prüfung günstigerer Varianten 2. Vorausschauende bürgerbezogene Stadt- und Verkehrsplanung- 3. Infoveranstaltung für die Bürger

Beteiligen Sie sich mit Ihrer Unterschrift:


Ich bin mit der Planung der „Variante D“ zur Erschließung des Campus West nicht einverstanden. Eine Lösung mit solch enormen Kosten und so vielen Nachteilen ist für mich in Zeiten klammer Kassen nicht nachvollziehbar.

Ich fordere daher die Verantwortlichen der RWTH, die Politik und die Stadtverwaltung auf, neben der derzeitigen Planungsvariante, nach weiteren Möglichkeiten der Erschließung zu suchen. Eine kostengünstigere Lösung, die weniger in das Stadt- und Landschaftsbild eingreift, muss möglich sein.

Informieren Sie uns und binden Sie uns als Bürger bei der Planung mit ein! Erteilen Sie einen klaren politischen Auftrag zur erneuten Suche nach der besten Lösung zur Erschließung des Campus West.

Reason

Was spricht gegen die „Variante D“ ?

  1. Kosten: aktuelle Schätzung 20-30 Mio. Euro!
  2. Keine Einbindung in bestehendes Verkehrsnetz, daher kaum Nutzen für Allgemeinheit
  3. Unverhältnismäßiger Eingriff in die Landschaft (Kaltluftschneise wird verbaut und benachbartes Naturschutzgebiet ist betroffen)
  4. Verkehrslärm: Weit hörbar in Richtung Brunnen-, Laurentiusstraße als auch in Richtung Roermonder Straße durch Hochlage (über Stromtrassen der Bahn)
  5. Verschattung der unterhalb liegenden Wohngebiete, v. a. Ölmühle und Schurzelter Straße
  6. Massiver optischer Eingriff ins Landschaftsbild
  7. Fehlende vergleichende Prüfung aller bisherigen offiziellen Varianten und möglicher Alternativen mit Blick auf die aktuellen Entwicklungschancen des Campus Geländes

News

  • Liebe Unterstützer*innen,

    morgen findet das Bürgerforum zur Norderschließung des Campus West statt.

    Wo: Im neuen „CT² Center for Teaching and Training der RWTH Aachen“,
    Forckenbeckstraße 71, Aachen

    Wann: Dienstag, 9.7.2019
    ab 16.30 3D Visualisierung der Brücke aus vereinzelten Perspektiven
    18 Uhr Bürgerforum

    siehe auch Link der Stadt:
    www.aachen.de/DE/stadt_buerger/politik_verwaltung/pressemitteilungen/Campus-West-BueFo.html

    Wir möchten Sie/Euch dringend bitten zahlreich zu erscheinen. Dieses Großbauprojekt wird große Auswirkungen nicht nur auf den Stadtteil Laurensberg (Verkehr, Lärm, Klima) haben, sondern auch auf das gesamte Klima der Stadt Aachen!

    Bitte diese Mail an weitere Bekannte/Nachbarn... weiter

  • Liebe Unterzeichner*innen der Petition,

    nun ist schon wieder viel Zeit ins Land gezogen und doch kommt langsam wieder Bewegung in die Nordererschließung. In der Zwischenzeit waren wir natürlich nicht untätig und haben an allen Stellen versucht auf die Planung noch Einfluss zu nehmen. Nun soll von der Politik der nächste Planungsschritt für ein Brückenbauwerk zur Erschließung des Campus West abgenickt werden. Dieser Entwurf bedient die Interessen der RWTH, geht aber an den Interessen der betroffenen Bürger*innen vorbei. Unserer Forderung einer vergleichbaren Bewertung wurde dabei zwar entsprochen, doch hat man alle uns Bürger*innen betreffenden Bewertungskriterien dabei gar nicht erst aufgenommen. Darüber hinaus ist der gerade erst ausgerufene... weiter

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

pro

Hallo! Ich würde gern zunächst mal erfahren, wie denn die anderen Varianten aussehen, und warum die abgelehnt wurden. Gibt es Webseiten dazu?

contra

No CONTRA argument yet.