openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Erzieher im Rollstuhl Erzieher im Rollstuhl
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundesagentur für Arbeit
  • Region: Heidelberg mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 1.162 Unterstützende
    57 in Heidelberg
    Sammlung abgeschlossen

Erzieher im Rollstuhl

-

Ich möchte eine Ausbildung zum Erzieher beginnen. Langfristig möchte ich mich in Richtung Jugend orientieren. Nun habe ich ein kleines Problem. Ich sitze im Rollstuhl bin aber körperlich wirklich sehr fit. Die Agentur für Arbeit möchte mich aufgrund des Rollstuhls aber nicht unterstützen Erzieher zu werden. Und finanziell brauch ich auf jeden Fall Hilfe, weil ich auf eine Privatschule gehen muss, da die staatlichen nicht barrierefrei sind. Ebenfalls muss ich meinen Lebensunterhalt und meine Wohnung finanzieren können. Die Agentur für Arbeit wäre beide mein Gehalt bei einer kaufmännischen Ausbildung zu zahlen. Leider kommen diese aber meiner Meinung nach nicht in Frage aufgrund von schulischen Leistungen und körperlichen Einschränkungen. Ich möchte erreichen, dass die Agentur für Arbeit mich bei der Finanzierung meiner Ausbildung als Erzieher o.ä unterstützt und anerkennt, dass Rollstuhlfahrer nur weil sie sitzen trotzdem in der Lage sind diesen Beruf auszuüben.

Begründung:

Ich denke es ist pädagogisch sehr hilfreich wenn ein Erzieher im Rollstuhl sitzt, denn die Kinder lernen somit schnell andere Menschen zu akzeptieren. Desweiteren sind Erzieher ohnehin gesucht und Männer sind in diesem Beruf auch nicht alltäglich. Vielen Kinder werden von allein erziehenden Müttern großgezogen. Ich bin der Meinung, dass es einem Kind sehr gut tut auch pädagogisch im Kindergarten von einem Mann betreut zu werden. Desweiteren habe ich seit einem Jahr viele Bewerbungen als Kaufmann abgeschickt, weil dies die Agentur für Arbeit so wollte und alle wurden abgelehnt. Laut des psychologischen Dienstes der Bundesagentur für Arbeit liegen meine Stärke und Interessen sehr deutlich im sozialen Bereich. Daher finde ich es diskriminierend mich nicht zu unterstützen einen Beruf zu erlernen wo ich schon eine Zusage einer Schule habe und sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Heidelberg, 15.10.2014 (aktiv bis 21.10.2014)


Neuigkeiten

Hallo ihr Lieben, nun kam heute von meiner Anwältin ein Brief. Das Amt beharrt darauf, mir die Ausbildung nicht erlauben und fördern zu wollen. Begründung: Aufgrund meiner Behinderung bin ich nicht in der Lage diesen Beruf auszuüben. Ebenfalls verdrehen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wer den Gedanken der Inklusion zuende denkt, kommt am Rollstuhl fahrenden Erzieher nicht vorbei. Und einem jugendlichen Kind hinterherrennen kann jemand übergewichtiges genausowenig.

PRO: www.youtube.com/watch?v=AUUVfPy0UgI An alle die sich um die Sicherheit der Kinder fürchten. Schauen Sie bitte, was ein Rollstuhlfahrer leisten kann!

CONTRA: Inklusion ja, aber wie oft schon geschrieben wurde, Nicht jeder kann jeden Job erledigen. Die wenigsten Kitas/ Heime sind barrierefrei, wie wollen Sie dort arbeiten? Auch die Gefahrensituationen wurden schon angesprochen. Ich bin ausgebildete Erzieherin ...

CONTRA: Ich sammel mal: Sie wollen als Erzieher arbeiten? Können aber keinen Nebenjob finden. Sie können z.B keine Zeitung austragen, aber ein Kind von der Straße retten können Sie schon? Bedenken sie, wir befinden uns immer noch auf öffentlichen Straßen/ Gehwegen. ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen