Region: Duisburg
Education

Festverträge für Integrationshilfen und faire Bezahlung

Petition is directed to
Stadt Duisburg
1.236 Supporters 615 in Duisburg
Collection finished
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Stadt Duisburg ordnet die Integrationskräfte als Hilfskräfte ein, und das ist nicht richtig! Durch das Corona-Virus sind viele Kräfte jetzt in der Kurzarbeit gelandet, weil die Schulen noch keinen normalen Unterricht machen dürfen. Das heißt: die Integrationskräfte, die ohnehin schon nur den Mindestlohn bekommen, haben kaum noch etwas zum Leben. Das Schlimmste aber ist, dass die Träger ihren Mitarbeitern nach den Sommerferien keine neuen Verträge mehr anbieten können, da die Bewilligungen der Stadt immer mit dem letzten Schultag vor den Sommerferien beendet werden und für das neue Schuljahr erst geprüft wird, ob die IGH weiter bewilligt wird. Dabei ist die Unterstützung keine "Kann- Leistung", sondern ein Rechtsanspruch. Außerdem kann ein Anbieter für die Schulbegleitung nur jene Zeiten mit der Stadt Duisburg abrechnen, die auch tatsächlich gearbeitet werden konnte. Ist also das Kind krank, fällt die Schule aus oder wird, wie jetzt, nur wenig Unterricht durchgeführt, gibt es also überhaupt kein Geld. Dabei sind die Stundensätze, die hier gezahlt werden, ohnehin niedrig. Im Klartext heißt das: sollte der Schulbetrieb nach den Sommerferien nicht normal los gehen können, sind Hunderte Integrationskräfte arbeitslos und das Schlimmste ist, die Kinder und Schulen stehen ohne Unterstützung da. Viele Kinder schaffen den normalen Schulalltag aber nicht ohne ihre Helfer und können so auch nicht lernen, stehen somit demnächst ohne vernünftige Chance auf Bildung da. Ich möchte sie eindringlich bitten, uns Integrationskräfte nicht mehr als "nicht so wichtig" zu sehen, denn wir helfen Kindern, sich im "normalen" Schulalltag zurecht zu finden und auf den Weg in einen normalen Beruf zu begleiten ... Kinder sind unsere Zukunft!

Reason

Die Integrationskräfte haben keine Sicherheiten, bekommen immer nur Jahresverträge und sind schlecht bezahlt, das muss sich ändern.

Es ist ein nicht zu akzeptierender Zustand, dass im Moment jede Stadt und jedes Bundesland das einfach so macht, wie ihre Kasse es grade zulässt. Bildung ist so wichtig, und es darf nicht daran scheitern, dass die Integrationskräfte als unwichtig angesehen werden.

Bitte unterstützen Sie diese Petition, denn sonst werden nach den Sommerferien Hunderte von Integrationskräften arbeitslos sein und Hunderte von Kindern werden auf sich alleine gestellt sein, und auch die Lehrer arbeiten schon am Limit.

Thank you for your support, Silke Hagedorn from Duisburg
Question to the initiator

News

Durch engagierte Unterstützung der Schüler*innen und auch durch den von den Landesregierungen ignorierten Lehrkräftemangel wurden die IGH/Schulbegleitungen zum unverzichtbaren Standbein der Duisburger Grund-, Förder-, Gesamt- und Sekundarschulen. Diese Beschäftigten dauerhaft und prekär "am langen Arm verhungern" zu lassen, ist unredlich und kurzsichtig. Das muss schnell verbessert werden!

Da es sich bei Integrationskräften um Personen handelt die großenteils KEINE pädagogische Ausbildung haben sind sie nicht qualifiziert genug. Es darf nicht zu Normalität werden, dass Kinder von Personen im Unterricht unterstützt werden sollen, die selbst die Schule oder Ausbildung abgeschlossen haben. Daher sollte es beim Mindestlohn bleiben. Es sollte eher die Rechtlichen Rahmenbedingungen präzisiert werden. In allen anderen Bereichen herrscht ein Fachkräftegebot.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international