Education

Forderung von Luftfiltern für Schulklassen in NRW

Petition is directed to
Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW
2.074 Supporters 1.950 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
  1. Launched 26/10/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Das Landesministerium für Schule und Bildung empfiehlt ein regelmäßiges Lüften der Klassenräume als Maßnahme zur Verringerung des Infektionsgeschehens. Der Luftaustausch soll gegen die schädlichen Aerosole wirken. Luftfilteranlagen haben genau diese Funktion. Sie sollen aber nur dort bereitgestellt werden, wo der Luftaustausch nicht hindernislos durchgeführt werden kann. (https://www.schulministerium.nrw.de/presse/pressemitteilungen/klare-regeln-fuer-einen-angepassten-schulbetrieb-nach-den-herbstferien-21).

Gerade in der kalten Jahreszeit sinkt die Raumtemperatur durch das wiederholte Öffnen von Fenstern und Türen unangenehm herab. Vor allem Räume in alten Schulgebäuden lassen sich kaum erwärmen. Das Risiko für die Schulkinder und die Lehrkräfte, sich zu verkühlen und dabei schlimmstenfalls zu erkranken, darf nicht unterschätzt werden. Frau Gebauer, die Schulministerin NRWs, unterschätzt die Lage, wenn sie von "keiner schönen Zeit" spricht, die den Schüler*innen bevorstehe. Sie verharmlost einen auf Dauer unzumutbaren Unterricht, anstatt eine konstruktive Lösung zu bieten: Diese stellen die Luftfilteranlagen dar, weil sie das ständige Öffnen der Fenster unnötig machen. Allerdings kosten sie im Gegensatz dazu auch Geld. (https://www.youtube.com/watch?v=KpmS_O0Uzos):

Die Wirksamkeit von Luftfiltern ist erwiesen und gewährleistet zusätzlich eine gleichbleibende Raumtemperatur. (https://www.youtube.com/watch?v=BO6E6PBGWxQ)

Unsere Kinder und unsere Lehrkräfte müssen uns die Kosten wert sein, mit denen wir ihre Gesundheit den Winter hindurch am effektivsten schützen und den Regelbetrieb an Schulen auf stabile Weise aufrecht erhalten können.

Reason

Wir benötigen Luftfilteranlagen in unseren Schulklassen, weil:

  • das regelmäßige Stoßlüften zu kalten Schulzimmern führt und die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit beeinträchtigt.
  • wir durch Verkühlung hervorgerufene Erkrankungen vermeiden müssen.
  • die Klassengrößen eine Luftfilterung zur Verringerung des Infektionsgeschehens notwendig machen.
  • Luftfilter dem Schutz unserer Schülerinnen und Lehrerinnen dienen.
  • wir den Kindern auch in dieser schwierigen Zeit einen barrierefreien Zugang zu Bildung und sozialer Teilhabe ermöglichen müssen.
  • wir erneute Schulschließungen vermeiden müssen
  • wir die Sekundärfolgen des Homeschoolings wie drohende Arbeitslosigkeit, Existenzängste, Familienkonflikte, psychische Erkrankungen, usw. ausschließen müssen.

Der Schulbetrieb muss so lange es geht aufrecht erhalten werden! Luftfilter erweisen sich dabei als nachweislich effektive Instrumente.

Mit unseren Unterschriften zeigen wir Frau Gebauer, dass wir unsere Kinder und unsere Lehrkräfte im Sinne unserer elterlichen und sozialen Verantwortung nicht der Kälte überlassen werden.

Schließen Sie sich an!

Thank you for your support, Katharina Schultejans from Dortmund
Question to the initiator

News

Die Administration der Schulen ließe sich ganz einfach über die Open Source Plattform CONSUL bewerkstelligen. Schüler, Lehrer und Eltern könnten so von zu Hause aus über die wichtigsten Themen diskutieren, Vorschläge einbringen und über die dringlichsten Fragen abstimmen.

Der Energiebedarf dieser Anlagen ist nicht unerheblich. Entsprechende Kleidung ist klimafreundlicher und überall einsetzbar

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international