• Von: Ingo Hermann mehr
  • An: Regierung von Mittelfranken Bereich 4 (Schulen) ...
  • Region: Regierung von Mittelfr...
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 53 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Frau Rüger: Setzen Sie sich für den Erhalt der Jahrgangsklassen an der Rusam-Grundschule ein

-

Sehr geehrte Frau Rüger,

die Initiative Jahrgangsklassen für Rusam-Grundschule wendet sich heute zum Thema „Einführung jahrgangskombinierter Klassen an der Rusam-Schule Sachsen“ an sie.

Die Gemeinde Sachsen wächst. Aktuell werden 3 neue Baugebiete erschlossen bzw. sind in Planung. Dies bedeutet: über 60 neue potentielle Familien. Daher sind die aktuellen Prognosen eher als zu niedrig einzuschätzen.
Im Gemeindeteil Rutzendorf entstehen zusätzliche Wohnungen für Flüchtlingsfamilien. Da bei Kindern nach 3 Monaten eine Schulpflicht besteht, werden hier zusätzlich Kinder den Klassen zugeteilt.

Bei einer Einführung jahrgangskombinierten der 3./4. Klassen ab dem Schuljahr 2017/2018 wären die jetzigen 2. Klassen besonders betroffen.
Nach 3 Jahren Jahrgangsklassen in „ihrer“ Klasse, würden die Schüler in dem Abschlussjahr aus ihrem Klassenverband herausgerissen.
Zudem ist v.a. das erste Halbjahr entscheidend bezüglich des Übertritts in die weiterführenden Schulen und wir fürchten einen Leistungsabfall bei der Eingewöhnung auf das völlig andere Lernkonzept.

Auch würde es für die jetzige 2a bedeuten, dass in jedem Schuljahr ein anderer Klassenlehrer zugeteilt würde.

Das von Herrn Hauptmann vorgestellte Konzept „die Kleinen lernen von den Großen und die Großen lernen von den Kleinen“ träfe hier nicht zu. Die Viertklässler wären nur „die Großen“.

Die Elternbeiräte der Rusam-Schule und KiBiZ haben sich erneut zu einer Umfrage zur Erhebung eines belastbaren Stimmungsbildes entschlossen.
Es liegen folgende Zahlen aufgeschlüsselt nach den Klassen vor.

GEGEN KOMBIKLASSEN 80 %
FÜR KOMBIKLASSEN 5 %
NEUTRAL 15 %

Die Initiative Jahrgangsklasse initiative-jahrgangsklasse.de/ setzt sich für den Erhalt der bewährten Jahrgangsklassen ein.

Bitte unterstützen Sie uns und lassen Sie uns gemeinsam Wege finden, um die bewährten Jahrgangsklassen weiter an der Rusam-Grundschule halten zu können.

Im Sinne aller Betroffenen: Lehrer, Eltern und natürlich unseren Kindern.

Begründung:

Andere Bundesländer haben schon Erfahrungen sammeln dürfen und rudern zurück.

Warum nicht aus Fehlern lernen und Lehrern, Eltern, Kindern den Wechsel ersparen?

Geplante Einführungen wurden auch in der Vergangenheit zurückgenommen.
Siehe Link:
www.nordbayern.de/region/roth/kombiklasse-stoppen-1.2216062

Weitere Hintergründe siehe Links.

www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article1399589/Bezirke-wehren-sich-gegen-Jahrgangsmischung.html

www.deutschlandfunk.de/brandbrief-gegen-juel.1180.de.html?dram:article_id=185144

www.bllv.de/Meldungen.1664.0.html?&cHash=6dfb52b6b7c8155b73f591a1938da1b4&tx_ttnews[tt_news]=4401

www.facebook.com/initiativejahrgangsklasse/

www.nordbayern.de/region/roth/kombiklasse-stoppen-1.2216062

Jetzt die Petition unterstützen und politisch ein Signal setzen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Sachsen bei Ansbach, 16.03.2016 (aktiv bis 12.04.2016)


Debatte zur Petition

PRO: 80% von was?

CONTRA: Sehr merkwürdig finde ich : In einer anderen Petition beschwert man sich dass eine Flüchtlingsunterkunft in einem Zitat:"familienfreundlichen Baugebiet" gebaut werden sol,l weil die meisten nur alleinstehende Männer wären. Hier wiederum wird behauptet ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink