Alue: Saksa
Terveys

Früheres Renteneintrittsalter und weniger Sozialversicherungsabgaben für Pflegeberufe

Vetoomus on osoitettu
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
7.654 Kannattajat 7.606 sisään Saksa
15% paikasta 50.000 koorumia varten
  1. Aloitti 23.9.2021
  2. Keräys edelleen > 3 kuukautta
  3. Hakemus
  4. Dialogi vastaanottajan kanssa
  5. Päätös

Hyväksyn henkilökohtaisten tietojeni varastoinnin ja käsittelyn. Vetoomuksen aloittaja voi nähdä nimi ja paikka ja lähettää tiedot edelleen vetoomuksen vastaanottajalle. Voin peruuttaa suostumukseni koska tahansa.

Der Pflegeberuf muss attraktiver gemacht werden. Es muss endlich etwas passieren!

Ein temporäres Händeklatschen, eine Bonuszahlung oder eine Bezahlung nach Tarif machen den Pflegeberuf nicht attraktiver. Der Fachkräftemangel ist eklatant.

Wir fordern Sie auf Herr Spahn, mindern Sie die Sozialabgaben für Pflegekräfte auf Staatskosten und senken Sie das Renteneintrittsalter auf 61 Jahre!

Laut Statistischem Bundesamt befinden sich 42,2 Prozent der stationären Einrichtungen und 65,8 Prozent der ambulanten Pflegedienste in privater Trägerschaft. Wälzen Sie die Kosten nicht auf diese ab und setzen Sie Steuergelder sinnvoll ein!

Herr Spahn, gehen Sie mit gutem Beispiel voran und zollen Sie uns endlich den Respekt, den wir verdient haben.

Perustelut

Wir Pflegekräfte können nicht unsere Arbeit niederlegen, um auf der Straße zu demonstrieren,

wir Pflegekräfte können die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen nicht für einige Tage schließen,

wir Pflegekräfte können und würden es unseren Patienten nicht zumuten, diese wegen eines Streikes zu schädigen oder gar zu gefährden. Wir stellen das Bedürfnis anderer über unser eigenes.

Laut dem Institut der deutschen Wirtschaft in Köln könnten in Deutschland in der stationären Versorgung bis zum Jahr 2030 rund 286.000 Pflegekräfte und in der ambulanten Pflege rund 175.000 Pflegekräfte fehlen.

Das ist eine Steigerung um rund 22 % im Vergleich zum Jahr 2020.

Physische und psychische Belastung beschleunigt einen früheren Renteneintritt:

Dass Pflegekräfte unter enormen Druck stehen, weiß man nicht erst seit der Corona-Pandemie. Häufiges Stehen sowie diverse andere physische Belastungen durch schweres Heben oder Tragen bringen das Pflegepersonal oftmals an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. So verursachen besonders Rückenschmerzen bei Pflegekräften knapp 96 Prozent mehr Fehltage als in anderen Berufen, bei Pflegehilfskräften sogar 180 Prozent. Laut des TK-Gesundheitsreports lassen sich Pflegekräfte durchschnittlich 4,63 Tage pro Jahr aufgrund von psychischen Beschwerden krankschreiben. Das sind knapp 87 % mehr als in allen anderen Berufen.

Die Altersgrenze für den Renteneintritt beträgt 67 Jahre – auch in der Pflege. Laut dem Pflegereport der Barmer gehen von 1.000 Altenpflegefachkräften durchschnittlich pro Jahr 3,9 Prozent in Frührente. Das sind 27 Prozent mehr als andere Berufstätige.

Der zunehmende Eintritt von Pflegekräften in die Frührente verschärft den ohnehin schon herrschenden Pflegenotstand. Während es unter anderem an Nachwuchs mangelt, brechen auch die erfahrenen Kräfte weg. Die Hilferufe nach der Umsetzung bereits vielfach aufgezeigter Lösungen werden immer lauter.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Statistik:

Kiitos tuestasi, Tim Wehner lähettäjä Ortenburg
Kysymys aloittajalle

Käännä tämä vetoomus nyt

uusi kieliversio

Uutiset

Väittely

Seht in die Kommentare, das sagt alles ! habe mit 16 Jahren angefangen mit freiwilligen Sonntagsdiensten im Krankenhaus, mit 17 Jahren kam der Zivildienst (voll in der Pflege, nix Fahrdienst...), im anschluss gleich die 3 Jährige Ausbildung. nun bin Ich 47J. und nach 30 jahren Pflegeerfahrung wird mir bewusst: wie kann man diesen Beruf bis zur Rente durchhalten ? ( habe nun auf 75 % Reduziert, verzichte auf volles Gehalt um vielleicht dann wenigstens bis zur Rente durchzuhalten.(chron. Rückenschmerzen). es war mein Wunschberuf, wenn es geht auch noch bis nach der Rente, ohne Rollator :-)

Extrawürste für bestimmte Berufsgruppen sind immer unsozial. Sinnvoller wäre m.E. das Einführen einer abschlagsfreien(!) Frührente wegen Arbeitslosigkeit. D.h..: Der Arbeitgeber kündigt der Pflegekraft, wenn er keine weniger belastende Arbeit für sie hat. Die Gekündigte meldet sich arbeitslos und bemüht sich darum, eine körperlich leichtere Arbeit zu finden. Wenn das nach zwei Jahren nicht gelingt, darf der Vermittler Rente wegen Arbeitslosigkeit empfehlen. So können sich viele ehemalige Pfleger noch nützlich machen (z.B. an Schulen oder in Altersheimen).

Miksi ihmiset allekirjoittavat

2 tuntia sitten

Weil ich Pflegekraft bin und das auf keinen Fall bis zum 67. durchhalten kann.

5 tuntia sitten

Die genannten Probleme sind lange bekannt. On den letzten Jahren sind durch berufspolitisches Engagement Maßnahmen entstanden die zunächst kurzfristig für eine andere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit für diesen Beruf gesorgt haben. In der Folge müssen nun Maßnahmen getroffen werden die langfristig dafür sorgen genügend Personal in den Krankenhäusern, Pflegeheimen, Ambulanten Pflegediensten zu binden und für deren Gesundheit am Arbeitsplatz zu sorgen, wie es im öffentlichen Dienst auch möglich ist!

Ich selber bin Pflegefachkraft und überlege aus der Branche abzuwandern da ich meine Familie nicht ausreichend unterstützen kann. Als Fachkraft verdiene ich um den zur Zeit diskutierten Mindestlohn und bin 10 Stunden am Tag für die Arbeit unterwegs.

Mit 1.600,-€ Nettogehalt / Haushalt gehört man in Deutschland nicht zum Mittelstand und ist laut Berichten sowie wissenschaftlich geführten Statistiken von Armut bedroht!

5 tuntia sitten

Damit sich endlich was ändert.. Bis ins hohe alterschafft man das einfach nicht mehr.

7 tuntia sitten

In der Pflege ist arbeiten bis 67 schon körperlich nicht mehr zu schaffen. Viele müssen aus gesundheitlichen Gründen schon in Frührente gehen.

Työkalut vetoomuksen levittämiseen.

Onko sinulla oma verkkosivusto, blogi tai koko verkkoportaali? Ryhdy vetoomuksen puolustajaksi ja auttajaksi. Meillä on bannerit, widgetit ja API (käyttöliittymä) upotettavaksi sivuillesi.

Widgetin rekisteröiminen omalle verkkosivullesi

API (käyttöliittymä)

/petition/online/frueheres-renteneintrittsalter-und-weniger-sozialversicherungsabgaben-fuer-pflegeberufe/votes
Kuvaus
Allekirjoitusten lukumäärä openPetitionissa- ja tarvittaessa ulkoisilla sivuilla.
HTTP-menetelmä
GET
Palautusmuoto
JSON

Lisätietoja aiheesta Terveys

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolenaiheesi kuulluiksi ja pysyä riippumattomina.

Lahjoita nyt