openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für den Erhalt des Hundeparadies Lüneburg (HuPaLü) Freilauffläche Für den Erhalt des Hundeparadies Lüneburg (HuPaLü) Freilauffläche
  • Von: Annika Stein mehr
  • An: Landrat Manfred Nahrstedt
  • Region: Landkreis Lüneburg mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
  • Gescheitert
  • 658 Unterstützende
    412 in Landkreis Lüneburg
    Sammlung abgeschlossen

Für den Erhalt des Hundeparadies Lüneburg (HuPaLü) Freilauffläche

-

Seit Sommer 2015 betreiben wir als selbständige Hundesitterinnen das "Hundeparadies Lüneburg - HuPaLü) auf dem Flurstück 1-40/36 in Volkstorf. Die von uns gepachtete Fläche beträgt ca. 30.000qm und ist komplett eingezäunt. Außerhalb unserer Betreuungszeiten steht die Wiese Hundebesitzern kostenlos zur Verfügung, wovon diese auch zahlreich - insbesondere während der Brut- und Setzzeit - Gebrauch machen.Nach nunmehr 3 Jahren wendet sich der Landkreis Lüneburg an unseren Verpächter und moniert die entsprechende Nutzung der Fläche und insbesondere deren Einfriedung. Wir kämpfen für den Erhalt des Hundeparadies Lüneburg!

Begründung:

Der Landkreis Lüneburg teilte mit Anhörungsschreiben vom 27.04.2018 unserem Verpächter mit, dass es sich um einen ungenehmigten Hundeplatz handeln würde und kündigt die kostenpflichtige Beseitigung der Einfriedung und die Einstellung der Nutzung an.

Es hängt nicht nur die komplette berufliche Existenz von 2 selbständigen Hundesittern, die Einkommenssteuer, Umsatzsteuer und Gewerbesteuer zahlen, davon ab, sondern auch die Betreuung von schätzungsweise 180 - 200 Kundenhunden in der Woche. Hunde, die von Ihren Haltern aus beruflichen Gründen stundenweise bei uns betreut werden, damit diese ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können. Zudem stellen wir unsere Hundewiese allen Spaziergängern kostenfrei zur Verfügung! Dadurch können die Hunde untereinander spielen und toben und tun dies nicht in öffentlichen Parks etc.. Auf der Wiese wird der Hundekot von uns kostenpflichtig entsorgt, der sonst evtl. in den Straßen der Gemeinden verteilt wäre.

Der Erhalt der Hundefreilauffläche bringt vielen Bürgern des Landkreises Lüneburg Vorteile und sichert die Existenz von 2 Steuerzahlerinnen. Ohne die Nutzung der Fläche als Hundewiese, können wir den Job nicht mehr ausüben und würden atoq zu Sozialfällen, für die Gemeinschaft zahlen müsste, Steuereinnahmen würden komplett entfallen und die Strassen der Gemeinden im Landkreis wären gefüllt mit unausgelasteten Hunden.

Falls Ihr mehr über uns erfahren möchtet, besucht uns auf Facebook und macht euch selbst ein Bild:

www.facebook.com/wyd2010 www.facebook.com/leinenlos.lg

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bardowick, 05.05.2018 (aktiv bis 04.07.2018)


Neuigkeiten

Zwischenzeitlich stellte sich heraus, dass der zuständige Gemeindedirektor nicht - wie irrtümlich fälschlich behauptet - sämtliche Genehmigungen erteilte. Hierbei handelte es sich um eine Fehlinformation. Die Petition wurde beendet, da nunmehr eine gemeinsame ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook  

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen