Animal rights

Für den Erhalt des Hundeparadies Lüneburg (HuPaLü) Freilauffläche

Petitioner not public
Petition is directed to
Landrat Manfred Nahrstedt
657 Supporters 411 in Landkreis Lüneburg
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched May 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Seit Sommer 2015 betreiben wir als selbständige Hundesitterinnen das "Hundeparadies Lüneburg - HuPaLü) auf dem Flurstück 1-40/36 in Volkstorf. Die von uns gepachtete Fläche beträgt ca. 30.000qm und ist komplett eingezäunt. Außerhalb unserer Betreuungszeiten steht die Wiese Hundebesitzern kostenlos zur Verfügung, wovon diese auch zahlreich - insbesondere während der Brut- und Setzzeit - Gebrauch machen.Nach nunmehr 3 Jahren wendet sich der Landkreis Lüneburg an unseren Verpächter und moniert die entsprechende Nutzung der Fläche und insbesondere deren Einfriedung. Wir kämpfen für den Erhalt des Hundeparadies Lüneburg!

Reason

Der Landkreis Lüneburg teilte mit Anhörungsschreiben vom 27.04.2018 unserem Verpächter mit, dass es sich um einen ungenehmigten Hundeplatz handeln würde und kündigt die kostenpflichtige Beseitigung der Einfriedung und die Einstellung der Nutzung an.

Es hängt nicht nur die komplette berufliche Existenz von 2 selbständigen Hundesittern, die Einkommenssteuer, Umsatzsteuer und Gewerbesteuer zahlen, davon ab, sondern auch die Betreuung von schätzungsweise 180 - 200 Kundenhunden in der Woche. Hunde, die von Ihren Haltern aus beruflichen Gründen stundenweise bei uns betreut werden, damit diese ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können. Zudem stellen wir unsere Hundewiese allen Spaziergängern kostenfrei zur Verfügung! Dadurch können die Hunde untereinander spielen und toben und tun dies nicht in öffentlichen Parks etc.. Auf der Wiese wird der Hundekot von uns kostenpflichtig entsorgt, der sonst evtl. in den Straßen der Gemeinden verteilt wäre.

Der Erhalt der Hundefreilauffläche bringt vielen Bürgern des Landkreises Lüneburg Vorteile und sichert die Existenz von 2 Steuerzahlerinnen. Ohne die Nutzung der Fläche als Hundewiese, können wir den Job nicht mehr ausüben und würden atoq zu Sozialfällen, für die Gemeinschaft zahlen müsste, Steuereinnahmen würden komplett entfallen und die Strassen der Gemeinden im Landkreis wären gefüllt mit unausgelasteten Hunden.

Falls Ihr mehr über uns erfahren möchtet, besucht uns auf Facebook und macht euch selbst ein Bild:

www.facebook.com/wyd2010 www.facebook.com/leinenlos.lg

Thank you for your support

News

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Animal rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now