openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für den Erhalt/Neubau eines zweckmäßigen Kleinschwimmbades im Stadtgebiet Wittmund Für den Erhalt/Neubau eines zweckmäßigen Kleinschwimmbades im Stadtgebiet Wittmund
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Rat & Verwaltung der Stadt Wittmund / ...
  • Region: Wittmund mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 504 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Für den Erhalt/Neubau eines zweckmäßigen Kleinschwimmbades im Stadtgebiet Wittmund

-

Die Kleinschwimmhalle Lesssingstr. in Wittmund war bis Ende 2013

• Zentrum der Schwimmausbildung für die Wittmunder Kinder durch die Grund- und weiterführenden Schulen und durch die DLRG,

• ein wichtiger Ort für wesentliche Angebote zur Ges undheitsvorsorge und Rehabilitation durch mehrere Vereine.

Eine Schließung Kleinschwimmhalle hätte weitreichende Folgen für die Bürger der Stadt. Die Institutionen und Vereine bitten deshalb die Mitglieder des Rates und die Verwaltung der Stadt Wittmund nachdrücklich, schnellstens zu beschließen,

• dass das heutige Schwimmbad saniert oder • dass ein neues innenstadtnahes Schwimmbad gebaut wird.

Begründung:

• 5% der Kinder in Deutschland können nach der Grundschulzeit nicht sicher schwimmen! • Lebensqualität in Wittmund für fast 1.000 Nutzer pro Woche darf nicht sinken! • "Ein Kind stirbt nicht, wenn es nicht Fußball spielen kann. Ein Kind kann jedoch sterben, wenn es nicht schwimmen kann." - Andreas Lerg (DLRG)

Das Freibad Isums wird z.T. bereits seit vielen Jahren in den Sommermonaten als zusätzliche Trainingsstätte genutzt. Leider sind die örtlichen Gegebenheit jedoch nicht für eine Schwimmausbildung der Kleinsten (Seepferdchen, Deutsches Jugendschwimmabzeichen) geeignet, da zum einen hierfür die hiesigen Wetterbedingungen zu wechselhaft sind und zudem die Becken dort über keinen Hubboden verfügen, der eine Frühschwimmerausbildung überhaupt erst möglich macht. Auch ist die Wassertemperatur für eine Nutzung mit rund sechsjährigen Kindern über eine halbe Stunde hinweg nicht geeignet. Ein Ausweichen in die umliegenden Hallenbäder in z.B. Carolinensiel erweist sich aktuell zudem ebenfalls als schwierig, wenngleich diese Variante derzeit von einigen Vereinen & Schulen als Übergangslösung genutzt wird. Die lange Anfahrt und auch das Salzwasser ist für eine Schwimmausbildung weniger geeignet. In den Schulferien (NRW & NDS) können wir das Bad zudem aufgrund der touristischen Nutzung während dieser Zeiten nicht für unsere Ausbildung nutzen. Insgesamt kann das Bad in Carolinensiel langfristig keinesfalls die wöchentlich rund 1.000 Nutzer auffangen, so dass dies keine dauerhaft adäqaute Alternativlöäsung darstellt!

Insgesamt nutzten das Lehrschwimmbecken an der Finkenburggrundschule rund 1.000 Besucher pro Woche und neben den Grundschulen, der Förderschule, der KGS und der DLRG wurde die Einrichtung auch von vielen anderen Vereinen wie z.B. dem Kneipp Verein, der Rheumaliga, der BRSG u.a. genutzt. Ganz aktuell brechen bereits vielen Vereinen aufgrund der andauernden Schließung des Bades zahlreiche Mitglieder weg, was auch existentielle Folgen, gerade für die kleineren Verbände, zur Folge hat – die Kursangebote sichern überhaupt erst eine finanzielle Basis eben dieser. Die Lebensqualität in der Stadt Wittmund wird im Falle einer Schließung mittelfristig somit deutlichen Schaden nehmen. Schwimmen und Bewegung im Wasser sind ein Kulturgut und sollte für eine Kreisstadt wie Wittmund wetterunabhängig und zentral gelegen gewährleistet werden. Die Bereitstellung eines funktionalen Bades, welches hauptsächlich für die Schwimmausbildung und dem Breitensport genutzt wird, darf nicht ausschließlich an finanziellen Gesichtspunkten fest gemacht werden! Es ist nicht immer alles schwarz oder weiß!

Wir setzen uns gemeinsam mit einer Interessengemeinschaft aus allen Nutzern, Vereinen und Bürgern für den Erhalt/Sanierung bzw. einen Neubau des Bades mit all unserer Kraft ein. Wo sollen unsere Kinder in Zukunft das Schwimmen erlernen, wo die Alten & Kranken eine Gesundheistsförderung wahrnehmen? Gerade in unserer wasserreichen Küstenregion eine elementare Qualifikation der Bevölkerung.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Wittmund, 23.10.2014 (aktiv bis 19.11.2014)


Neuigkeiten

Gekämpft, gehofft und leider verloren - jetzt heisst es nach vorne schauen und Alternativen erarbeiten! Dennoch vielen Dank an alle Unterstützer! harlinger.de/Nachrichten.aspx?ArtikelNr=20700&ReturnTab=125

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen