Wir wünschen uns, dass in der Mensa der Hochschule Bochum wieder Bier verkauft wird!

Im Laufe des Studienjahres 2017, wurden wir, die Studierenden der Hochschule Bochum vor vollendete Tatsachen gestellt und mussten trauriger Weise die Einstellung des Bierverkaufs feststellen.

Im Gespräch mit vielen Menschen, die an der Hochschule Bochum auf verschiedenste Arten und Weisen tätig sind, wurde die Einstellung des Bierverkaufs stets bedauert.

Die Hochschule Bochum, University of Applied Sciences ist eine fantastische Institution des Wissens, der Lehre, der Vielfalt und der Kulturen. Doch ausgerechnet in Bochum, tief im Westen, dessen Stadtbild nicht ohne Grund von einer Vielzahl historischer „Trinkhallen“ geprägt ist, gilt es eben auch diese Kultur zu pflegen und zu achten.

Wir wünschen uns die Wiederaufnahme einer kleinen Bierauswahl nicht nur für uns, die Studierenden, sondern ebenso für all die engagierten, fleißigen und tüchtigen Mensafrauen und –männer, Hausmeister, Techniker, Verwaltungsangestellte, Dozenten und Professoren, u.v.a., eben alle Mitglieder der Hochschule Bochum.

Wir sind allen Teilnehmern für ihre Unterstützung sehr dankbar!

Begründung

Nicht ohne Grund schreibt Dr. Karl Brinkmann: „Der früher oft zitierte Dreiklang Bochumer Wirtschaft, Kohle, Stahl und Bier ist doch mehr als nur ein Werbespruch.“1 In gleichem Maße in dem die Kohle im Großraum Bochum in der Vergangenheit an Bedeutung verloren hat, hat die Bildung in den vergangenen Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen. (In Bochum sind neun Hochschulen mit insgesamt knapp 60000 Studierenden vertreten.)

Entsprechend aktualisiert sollte dieser Dreiklang doch „Bildung, Stahl und Bier“ heißen. Der Biergenuss ist Teil der Kultur der Hochschulstadt Bochum!

1 Dr. Karl Brinkmann, „Geschichte des Brauwesens und der Brauindustrie in Bochum.“ aus 6. Heimatbuch 1954, Hrsg. Heimatkunde E.V., online im Internet: www.bochum.de/C125708500379A31/vwContentByKey/W27CTCAY366BOLDDE

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Philipp Larch aus Bochum
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

... man sollte die Studentenschaft nicht zum Alkoholkonsum verleiten, zumindest nicht auf Universitätsgelände. Alkoholfreies Bier wäre ein guter Kompromiss.

Contra

Gar kein Bier. So etwas hat an einer Hochschule oder Universität nichts zu suchen. Stellt euch vor es gäbe in der Schule für über 18 Jährige Bier?! Ich finde Uni und HS haben immer noch so' ne Art "Vorbildfunktion", zumal die Studierenden im Durchschnitt immer jünger werden!