Traffic & transportation

Für ein fahrradfreundliches Nürnberger Land

Petition is directed to
Landrat Armin Kroder
363 Supporters 314 in Nürnberger Land
18% from 1.700 for quorum
  1. Launched 06/11/2020
  2. Time remaining 9 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Eigentlich ist es ganz einfach: Durch die Corona-Krise fahren viel mehr Menschen Rad – sogar im Winter. Jeder Radfahrer „spart“ ein Auto auf der Straße und im Stau vor der Ampel. Er leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und ist signifikant weniger krank – gerade im Winter.

Der Trend ist unübersehbar. Es würden gern noch mehr Menschen in die Pedale treten. Die Rahmenbedingungen müssen daher weiterhin verbessert werden, auch wenn zurzeit die Finanzen Corona-bedingt knapp sind.

Im Einzelnen lauten die Forderungen:

  1. Mehr Sicherheit durch eindeutige Markierungen und Beschilderungen
  2. Zügige Umsetzung des Radverkehrskonzeptes anhand einer Zielplanung
  3. Ausreichendes hauptamtliches Personal zur Umsetzung des Radverkehrskonzeptes
  4. Fertigstellung der Planung des Radschnellwegs Nürnberg-Lauf durch den Landkreis
  5. Lückenschlüsse im bestehenden Radwegnetz schließen und Druck auf überörtliche Träger der Straßen ausüben
  6. Jährlich steigendes Budget im Haushalt des Landkreises zum Ausbau und der Planung von Radwegen
  7. Gerechte Aufteilung des Straßenraums zwischen allen Verkehrsteilnehmern
  8. Lösungssuche für die Radverkehrsregelung innerorts
  9. Errichtung von Fahrradstraßen in Städten und Kommunen
  10. Mehr Tempo 30 auf Straßen und Tempo 30 Zonen; auch bei Ortsdurchgangsstraßen
  11. Fahrradampeln an größeren Kreuzungen
  12. Winterdienst auf den Hauptrouten bis sieben Uhr
  13. Überdachte und diebstahlsichere Abstellanlagen an Schulen, Kindergärten und Bahnhöfen
  14. Förderung von Lastenrädern durch die Gemeinden bzw. Stadt- oder Gemeindewerke
  15. Erlass von Stellplatzsatzungen für Fahrräder durch die Gemeinden
  16. Jährliche Fahrradtour initiiert durch den Landrat oder örtliche Bürgermeister mit interessierten Bürger*Innen

Reason

Schon jetzt kollidieren immer wieder die Interessen von Fußgängern und Radlern auf gemeinsamen Wegen. Der Weg zur Schule wäre für die Jugendlichen gut mit dem Rad zu machen, wenn da nicht die vielbefahrene Straße wäre. Die Kleidung hat der Rad fahrende Berufspendler optimal auf den Winter vorbereitet, doch dann scheitert die Fahrt bei Neuschnee oder Glatteis am fehlenden Winterdienst.

Ende Juli fand eine offizielle „Bereisung“ (= der Ist-Zustand wird mit dem Fahrrad erkundet) statt. Das Zertifikat „Fahrradfreundlicher Landkreis“ schien greifbar nahe. Die Prüfungskommission sah viele gute Ansätze.

Drei Mängel müssen noch beseitigt werden: die Erhöhung der Radfahrerzahl auf 11-13 % (bis zu einem selbst festgelegten Zeitpunkt), ein ordentlicher Winterdienst für die Radwege und die Umsetzung des Zehn-Punkte-Plans (auch bis zu einem selbst festgelegten Zeitpunkt). Der beinhaltet unter anderem neue Abstellmöglichkeiten, bessere Wegmarkierungen und Baumaßnahmen. Außerdem empfahl die Kommission den Räten weiter an der Radschnellverbindung zwischen Nürnberg und Lauf zu arbeiten.

Ganz einfach ausgedrückt: Der Kreistag soll nur festlegen, bis wann er die Mängel beseitigt. In der Septembersitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz und Landwirtschaft des Kreistags hätte dann die zeitnahe Umsetzung der Verbesserungen beschlossen werden können. Das Landratsamt hatte keinerlei Informationen über die Ergebnisse der Bereisung bei dieser Sitzung an die Kreisräte weitergegeben.

Wichtig ist es, sich vor Augen zu halten, dass in der Corona-Krise besonders viele Menschen das Rad bevorzugen. Da ist es ein Fehler, die Maßnahmen auf die lange Bank zu schieben.

Dafür hat sich ein breiter Unterstützerkreis gebildet:

  • ADFC-Kreisverband Nürnberg und Umgebung e.V.
  • BN Kreisgruppe Nürnberger Land
  • BN Hersbruck
  • BN Lauf
  • Grüne Nürnberger Land
  • Grüne Hersbruck
  • Grüne Lauf
  • Grüne Schwaig
  • Bunte Liste Nürnberger Land

Quellen:

https://n-land.de/lokales/landkreis-ist-noch-nicht-fahrradfreundlich

Thank you for your support, Konstantin Gerl from Schwaig
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Mehr Radwege und sichere Kreuzungen innerorts, damit auch Kinder sicher fahren können! Radschnellweg Lauf-Nürnberg ist eine wirklich wichtige Pendlerachse. Das hätte wirklich Potential - auch für die Gemeinden Rückersdorf und Behringersdorf! Fahrraddurchgangsverkehr ist doch allemal besser als Autos und kann viel schneller mal in einem Laden oder Café anhalten.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 54 minutes ago

    weil dringend notwendig

  • Jonah Holfelder Simmelsdorf

    1 hours ago

    Da ich selbst sehr viel Fahrrad fahre und finde es ist ausbaufähig

  • 1 hours ago

    Weil es wichtig ist!

  • Martin Kunz Schnaittach

    2 hours ago

    Ich pendle mit dem Fahrrad täglich über 50 km von Schnaittach nach Nürnberg und zurück.

  • 3 hours ago

    Ich fahre selbst Fahrrad. Da ich in einem Fahrradunfreundlichen Ort lebe, macht das keine Freude.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/fuer-ein-fahrradfreundliches-nuernberger-land/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international