Wir fordern den Ministerpräsidenten Markus Söder auf, den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs in Weißenburg zu unterstützen.

Der ehemalige Ministerpräsident Seehofer sagte in seiner Regierungserklärung vom 12. November 2013 im Bayerischen Landtag: „Für Menschen mit Behinderung haben wir uns ein sehr ehrgeiziges Ziel vorgenommen: Bayern wird in zehn Jahren komplett barrierefrei – im gesamten öffentlichen Raum, im gesamten ÖPNV.“

Die Bayerische Staatsregierung wird aufgefordert, mit der Deutschen Bahn in Verhandlungen zu treten, damit dieses Vorhaben umgehend realisiert wird.

Begründung

  1. Die Bundesrepublik Deutschland hat sich dazu verpflichtet, die UN- Behindertenrechtskonvention umzusetzen. Die Herstellung von Mobilität von Menschen mit Einschränkungen ist daher eine Pflichtaufgabe des Staates, nicht nur ein Randthema.
  2. Im Zuge der Behördenverlagerung wurde das Landesamt für nichtstaatliche Museen in Weißenburg angesiedelt. Der dadurch entstehende Publikumsverkehr muss barrierefrei möglich sein.
  3. Weißenburg als Große Kreisstadt ist zentraler Schulstandort im Landkreis sowie wichtiger Behörden- und Ämtersitz.
  4. Bildungsreisende und Touristen, die den bedeutendsten römischen Schatzfund nördlich der Alpen sowie das Bayerische Limesinformationszentrum und weitere Sehenswürdigkeiten besuchen wollen, haben Anspruch auf eine barrierefreie Anreise.
  5. Die Stadt Weißenburg hat bereits erhebliche Investitionen für den Erwerb und die Sanierung des Bahnhofsgebäudes getätigt und ein mit öffentlichen Mitteln gefördertes Inklusionscafe ermöglicht. Auch diese Nutzung erfordert konsequenterweise einen barrierefreien Zugang.
  6. Ein barrierefreier Ausbau stellt einen Beitrag zur Stärkung der Attraktivität des Bahnverkehrs und eine zwingend notwendige Unterstützung von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen dar. Darunter fallen nicht nur Menschen mit einer Behinderung, sondern auch Senioren mit einer Gehhilfe, Familien mit Kinderwagen oder auch Reisende mit schweren Gepäckstücken bzw. Radfahrer.

Wir erinnern die Bayerische Staatsregierung an ihr Versprechen aus dem Jahr 2013, den barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen mit 160 Mio. Euro zu fördern und fordern für Weißenburg eine zügige Umsetzung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sven Emmerling, Martin Britz, Elisabeth Pecoraro aus Weißenburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.