Die Einführung einer blauen Plakette kann keine Lösung für schlechte NOx Werte in Großstätten sein. Zumindest nicht so kurzfristig.

Begründung

Die Einführung einer blauen Plakette kommt einer Zwangsenteignung vieler Privatpersonen gleich. Selbst neuste Fahrzeuge erfüllen die Abgasnorm der blauen Plakette nicht. Anstatt Behördenfahrzeuge, Paketzusteller, Taxen, öffentliche Verkehrsmittel, Krankenwagen, Lieferdienste, LKW, Carsharing oder andere DAUERFAHRER umzustellen, trifft es wieder die Bürger und Bürgerinnen. Dabei wäre eine Umstellung von Dauerfahrern viel effektiver und ökologisch sinnvoller. Tausende von Kleinstunternehmen und Selbstständigen stehen vor einem großen wenn nicht sogar unlösbaren Problem. Ebenso können unzählige Arbeitnehmer ihre Arbeitsplätze nicht erreichen. Eine Einführung dieser Plakette für Neufahrzeuge wäre eine denkbare Maßnahme.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, David Krug aus Eschborn
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ich fahre einen Fast-Oldie mit Euro 1, Benziner, der mein Ein und Alles ist. Den Kat auf Euro 1 habe ich für teures Geld nachrüsten lassen. Nun hat der Gute auch die grüne Plakette. AU kein Problem, alles bestens. Sollte die blaue Plakette kommen, wird wieder ein Stück Automobilgeschichte verschwinden, denn ein Oldie-Kennzeichen ist aus mehreren Sicherheitsnachrüstungsgründen (!) nicht mehr möglich! Deswegen NEIN zur Plakette.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.