Mit dieser Unterschriftenaktion möchte ich erreichen das in Deutschland endlich etwas gegen die Verjährungsfristen bei sexuellem Kindesmissbrauch getan wird! Die derzeiteige Frist liegt hier zwischen 10 und 20 Jahren!! Auch wenn sich im letzten Jahr viel getan hat, ist diese Situation nach wie vor untragbar für die Betroffenen! Viele schaffen es erst Jahre später darüber zu reden, die Taten auszusprechen und aufzuarbeiten, von einer Strafanzeige gegen den oder die Täter ist hier noch lange nicht die Rede!

ein sehr realistisches Beispiel:

Ein Kind wird im Alter von 10 Jahren missbraucht! Dieses Kind kann sich niemanden anvertrauen, hat Angst vor dem was passieren könnte bzw vor dem Täter! Viele Jahre bleiben diese Taten unentdeckt Das Kind, welches mit den Übergriffen des Täters kein Kind mehr sein durfte..durch die Taten ein Leben lang gekennzeichnet sein wird, mit den Folgen leben MUSS!!...schafft es im Alter von 35 Jahren das erste mal sich jemanden anzuvertrauen, arbeitet hart in vielen Therapiesitzungen an sich und dem was geschehen ist, die Bilder, die Ängste und Träume zu verarbeiten...3 Jahre später hat das "Kind" (mittlerweile 38 Jahre alt) den Mut und die Stärke den Täter anzuzeigen, ihn für das, was er Ihr angetan hat, zur Rechenschaft zu ziehen...

ZU SPÄT!!! DIE TATEN SIND VERJÄHRT!! DER TÄTER WIRD SEIN LEBEN OHNE ANGST DAFÜR BESTRAFT WERDEN ZU KÖNNEN IN RUHE WEITER LEBEN KÖNNEN!!

WARUM??? WARUM DIESE UNGERECHTIGKEIT??

Der Gesetzgeber sieht eine Verjährungsfrist von 10 - 20 Jahren vor, unterschieden wird hierbei noch nach der Schwere! Ein Hohn für alle Betroffenen!! Kann man so etwas nach Schwere messen?? Ist einmal nicht schon zuviel?? Wer nimmt sich das Recht raus wie schwer das ganze war und wie es den Betroffenen damit geht??

Meiner Meinung muss hier dringend etwas getan werden und ich appelliere an die Menschlichkeit!

Es geht hier nur um eine Unterschrift die keinem weh tut, die aber vielen Betroffenen helfen kann!

DANKE FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG

Kathrin Müller

Begründung

Da ich selber nie eine Chance hatte meinen Peiniger anzuzeigen, weil es verjährt war, ist es mir ein tiefstes Bedürfniss gegen diese Ungerechtigkeit vorzugehen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Es wird endlich Zeit, das sich die Gesetzeslage zum Schutz der Opfer/Betroffenen ändert, und nicht zum Schutz der Täter und TäterInnen. Es wird höchste Zeit!!!

Contra

Die Verjährungsfristen im deutschen Strafrecht gehören insgesamt kritisch diskutiert. Man sollte dieses Problem als Ganzes betrachten und nicht einzelne Straftaten isolieren!